1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Live-"Streaming" mit zwei Kameras nach nebenan

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von Basic.Master, 22. Juni 2011.

  1. Basic.Master

    Basic.Master Gold Member

    Registriert seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    1.117
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    58
    Anzeige
    Hallo,

    bei uns wird demnächst nach einer Renovierung ein Gebäude eingeweiht. In das Gebäude passen nicht viele Leute, deswegen soll die ganze Zeremonie in ein Zelt übertragen werden, das im Garten hinter dem Gebäude steht. Dort sollen dann Leinwand und Beamer (vermutlich 800x600) benutzt werden.

    Dabei soll es im Gebäude zwei Kameras geben:
    - eine, die sich nicht bewegt oder zoomt, und einfach einen Überblick über die "Bühne" zeigt
    - eine, deren Fokus auf dem Rednerpult liegt bzw. die per Zoom eine Detailansicht der Bühne zeigt

    Mangels Mittel (es geht um eine ehrenamtliche Geschichte; etwas Geld wäre für sinnvolle Sachen aber wohl verfügbar) habe ich folgenden Idee:
    Die beiden Kameras an einen Videorekorder (ohne OSD) anschalten und dort dann immer zwischen den AV-Eingängen umschalten (nicht lachen!). Der Output davon geht dann an eine TV-Karte mit MPEG2-Hardwareencoder unter Linux, von wo aus das Signal gestreamt wird (gleichzeitig wird es dort auch aufgenommen), über 100mbit-LAN. Im Zelt mit dem Beamer steht dann ein Laptop, der das Signal empfängt und auf den Beamer bringt.
    Mir ist natürlich klar dass die beiden Kamerasignale nicht den gleichen Sync haben und beim Umschalten es dann wohl immer eine kurze Unterbrechung im Stream geben wird (oder Bildlauf oder so).

    Alternativ hätte ich auch eine zweite, baugleiche TV-Karte mit Hardwareencoder, so dass ich beide Kameras jeweils an eine TV-Karte anschließen könnte.
    Als Notlösung wäre dann auch eine Kamera möglich, die direkt an der TV-Karte hängt; dann müsste man halt immer ein- und auszoomen zwischendurch.

    Meine Frage ist...lässt sich eine Umschaltung zwischen den beiden Kamerabildern auch irgendwie per Software realisieren (entweder über FBAS und S-Video an einer Karte, oder zwei separate Karten) ? Es müssen wirklich nur die beiden Kamerabilder sein, keine Einblendungen, keine Effekte oder sonstwas. Prinzipiell könnte man also den direkten MPEG2-Stream nehmen. Gibt es eine Software, die so etwas unterstützt (vorzugsweise unter Linux), oder eine andere, einfache(re) Lösung?

    (Der Ton läuft dann übrigens über ein Mischpult in den PC)
     
  2. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Live-"Streaming" mit zwei Kameras nach nebenan

    Zum UMSCHALTEN einfach einen preiswerten AV-Switch mit Fernbedienung nehmen, gibts bestimmt auch gebraucht in der Bucht.


    Und: Encoder? Streaming? Nur um ein Bild (und Ton) in SD in das Nachbarzelt zu bekommen? :)
    Bischen sehr kompliziert aufgebaut und ausgedacht das ganze - und fehleranfällig. Um ein einfaches AV-Signal ohne Umwandlung, Streaminggedöns oder Rechneraufwand über 100te Meter per ganz gewöhnlichem Netzwerkkabel zu übertragen gibts preiswerte Extender, zB den Lindy
    http://www.amazon.de/Lindy-Audio-Vi...A0/ref=sr_1_13?ie=UTF8&qid=1308704750&sr=8-13

    http://cgi.ebay.de/Lindy-Audio-Vide...0523369608&po=&ps=63&clkid=814583055655452715
    oder auch von anderen Herstellern; auch in HD-tauglichen digital Versionen oder VGA, einfach zB bei amazon video extender eingeben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juni 2011
  3. Basic.Master

    Basic.Master Gold Member

    Registriert seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    1.117
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Live-"Streaming" mit zwei Kameras nach nebenan

    Die Umschalter mit Fernbedienung dürften ja keine mechanische Umschaltung mehr haben, oder? Es sollte halt nicht viel Krach machen und durch zigfaches Umschalten der Kamera schnell verschleißen, deswegen wollte ich einen VCR nehmen.

    Der Encoder ist mindestens dazu da, die Einweihung für die Nachwelt zu erhalten ;-) Da dachte ich mir, kann ich das gleich auch für die Übertragung benutzen. Aber so einen Video-Extender kannte ich bisher gar nicht, das wäre auch eine Idee....würde dann auch eine Störungsquelle ausschließen.

    Die eine von den Kameras hat einen HDMI-Ausgang....vielleicht schenke ich mir doch die zweite Kameraposition und arbeite dann doch mit Zoom und nehme das ganze direkt mit der Kamera in HD auf. Bei der Übertragung reicht eigentlich SD, nicht zuletzt wegen der Beamerauflösung.
     

Diese Seite empfehlen