1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

LIRC Infrarot Frage bei Loewe VCR

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von thowi, 30. Mai 2004.

  1. thowi

    thowi Guest

    Anzeige
    Hallo Leute !

    Ich versuche gerade die Infrartsteuerung der Aufnahme des Viderekorders meiner d-Box mit Neutrino zu aktivieren.

    Das lircd.config für meine Lower 150 TV Fernbedienung habe ich schon gefunden

    http://lirc.sourceforge.net/remotes/loewe/150_TV

    Aber hier kommt das Problem:

    Normalerweise sehen record.lircd und stop.lircd so aus:

    Bsp. /var/tuxbox/config/lirc/record.lirc:

    vcr power 500
    wait 500
    vcr av 500
    vcr record 500

    Bsp. /var/tuxbox/config/lirc/stop.lirc:
    vcr stop 500
    vcr power 500

    Normalerweise hat man aber halt eine AV Taste und eine Record Taste auf der Fernbedienung, beim Loewe ist das aber komplizierter da es beides direkt als Taste NICHT gibt, sonder eben 4 färbige Tasten (ähnlich wie bei d-Box) und 4 Tasten (T M E I) über der OK Taste mit dem Ring mit den Pfeiltasten drumherum !

    Um in den AV Modus zu kommen muss man auf Programm 1 schalten und dann 2x Down dann ist man auf AV2 (also der d-Box) und dann drückt man Gelb (Play) und I (Aufnahme) gleichzeitig, das record.lirc müßte also ca. so aussehen:

    Loewe_150_VTR_NEC Power 500
    wait 500
    Loewe_150_VTR_NEC 1 100
    wait 500
    Loewe_150_VTR_NEC Down 100
    Loewe_150_VTR_NEC Down 100
    Loewe_150_VTR_NEC I 500
    Loewe_150_VTR_NEC Yellow

    stop.lirc (sollte so gehen)
    Loewe_150_VTR_NEC Green 500
    Loewe_150_VTR_NEC Power 500

    1. Frage:
    Wie schafft man es von der Syntax dass die beiden letzten Zeilen aus dem record.lirc gleichzeitig geschickt werden - geht das wie oben oder muss man einen eigenen HEX Befehl im lircd.conf erstellen und welchen ?

    2. Frage:
    Für VTR fehlt komischerweise gerade der I Tasten Befehl in den Definitionen (für TV und DVD gibt es Ihn aber - siehe web pointer oben), wie würde dieser Befehl (wie im config File als Kommentar erwähnt mit RC5 vorher) dann aussehen ?

    Die Frage ist ein bischen Technisch, ich weis schon - sorry, aber vielleicht kann wer helfen (bei der d-box 1 ging der VCR auch nach einigem Probieren mit der Standardsoftware, also sollte das Problem doch lösbar sein) ?!

    <small>[ 30. Mai 2004, 22:12: Beitrag editiert von: thowi ]</small>
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.297
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Es wird mit Sicherheit einen extra Aufnahme Befehl geben da es nicht möglich ist zwei IR Befehle gleichzeitig zu senden. Auch bei meinem Pansonic VCR wurden zwei Tasten für Aufnahme benutzt aber in wirklichkeit sind die Tasten nur verknüpft.
    Wenn der Befehl nicht vorhanden sein sollte, was ich aber nicht glaube, dann müsstest Du ihne selbst aufzeichnen. zB. per WinLIRC und entsprechenden IR Empfänger. (gabs schon öfters sehr preiswert bei ebay)
    Gruß Gorcon
     
  3. thowi

    thowi Guest

    Danke gorcon, ich habe ein bischen getested & probiert und denke ich muss noch einen Schritt zurück:

    Im Loewe directory gab es übrigens auch eine FB200 (mit richtigen Rec und AV Befehl) und ich hatte gehoft das der auch geht, leider nein.

    Scheinbar mache ich aber überhaupt was falsch.
    Wenigstens die Befehle im stop.lirc oder das Umschalten auf AV im record.lirc sollte doch funktionieren ?

    Praktisch tut sich aber überhaupt nichts bei meinem Videorekorder wenn man im d-Box Menu vom Blauen Knopf und dann den Roten drückt (sofortaufnahme an/aus) - und ja, ich habe in den Einstellungen auf Videorekorder für Aufnahme umgestellt.

    Liest man im Command file der Fernbedienung genau nach (siehe link im ursprünglichen Post) sieht man aber das man eigentlich immer 2 Befehle braucht RC5+VCR - dachte schon das ist es, aber verdoppeln der Befehle hilft leider auch nichts

    So habe ich mir gedacht fange ich mit was einfacherem an - testweise auch noch die Befehle vom Loewe DVD reingetan - ja den habe ich auch, mit meinem Elektrohändler kann man gut handeln - minus 20% :)

    Der sollte ja wenigstens starten und stoppen da er laut command file nicht diese komischen Doppelbefehle hat - auch da nichts.

    Ich denke also mein Neutrino Image (letzte 1.7.1 Release vom 17.2.2004 mit passendem Release cdk.cramfs - sicher ist sicher) führt trotz reinkopieren der *.lirc ind lirc.config diese Befehle einfach nicht aus.

    Habe auch die Protections auf 755 gesetzt (auch wenn ausführbar da nicht wirklich Sinn macht).

    Jetzt gehen mir die Ideen aus - Tipps are welcome
    (und erst wenn ich überhaupt IR Befehle rauskriege die die andere Box empfängt probiere ich am record Befehl für den VCR weiter).

    PS: Die 3 Boxen stehen übereinander im Regal und die d-box1 die ich mal hatte konnte da problemlos den selben VCR steuern, also am IR Empfang sollte es nicht liegen, ich habe aber auch eine IR Diode zum anstecken (die bekahm man von Premiere über einen Vertragshändler durch schnorren früher um 5EUR zugeschickt), werde halt auch das probieren - vieleicht ist der Sender der d-box2 schwächer oder kaputt - oder der lirc driver geht vielleicht überhaupt nur auf den externen Port der d-box ???
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.297
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Wenn Du testen willst ob überhaupt etwas gesendet wird, Kannst Du einen DigiCam nutzen. Da kann man die IR Dioden drinn sehen.
    Gruß Gorcon
     
  5. quarks

    quarks Silber Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    819
    Ort:
    amsee
    Technisches Equipment:
    Edision Argus Mini 2in1
    Nokia Sat 2xI
    Bei meiner DBox 2 und dem VCR bzw. TV geht es nicht wenn sie direkt übereinander stehen. Es klappt erst wenn ich was reflekierendes davor stell. Bei mir hat schon das hinhalten einer CD geholfen.
     
  6. thowi

    thowi Guest

    AW: LIRC Infrarot Frage bei Loewe VCR

    also jetz gibts Fortschritt

    mit dem neuen yadi Image 1.8 geht es jetzt (mit und ohne externer IR Diode) - dürfte also ein Programmfehler im AlexW 1.7.1 gewesen sein, aber was solls.

    Anbei die commands

    record.lirc

    Loewe_150_VTR_NEC Power 50
    Loewe_150_VTR_NEC 0 50
    Loewe_150_VTR_NEC 1 50
    Loewe_150_VTR_NEC Down 50
    Loewe_150_VTR_NEC Ok 50
    Loewe_150_VTR_NEC Down 50
    Loewe_150_VTR_NEC Ok 50
    Loewe_150_VTR_NEC Yellow 50
    wait 500


    stop.lirc

    Loewe_150_VTR_NEC Green 50
    wait 500
    Loewe_150_VTR_NEC Power 50
    wait 500


    Jetzt geht praktisch FAST alles, ausser das ich statt Record nur Play machen kann (siehe ursprüngliche Frage)

    Ausserdem dürfte da imemr noch ein Bug sein, es werden beim stop.lirc imer auch noch das letzte Kommando des record.lirc ausgeführt, man muss also die *.lirc immer mit wait 500 beenden, sonst passieren komische Sachen (war das mühsam rauszufinden !)

    Damit bin ich aber wider beim Fehlenden Record Code Problem, und ich will mir nicht für 1 fehlenden Code einen IR Adapter zulegen, hat wer andere Ideen, gibt es ein Programm das z.B. auch den IR Port eines notebooks unterstützt, oder man könnte doch für die d-box ein kleines Plugin schreiben das am IR Empfänger lauscht und diese Hexcodes ausgiebt die man gerade auf der VCR FB drückt
    (Feind hört mit sozusagen)

    Googlen hat leider auch nicht geholfen, man findet nur config files für den Loewe Support bei All-in-1 Fernbedienungen, aber die sind dann im Binärformat und damit nicht auslesbar.

    Wem fällt noch was ein - so nahe am Ziel sollte man nicht scheitern !

    PS: Sonst schreibe ich ein böses e-mail an Loewe - schließlich rühmem die sich damit das eine ihrer FBs auch die d-Box steuern können, warum also nicht auch umgekehrt !
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Juni 2004
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.297
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: LIRC Infrarot Frage bei Loewe VCR

    Ich komme leider im Moment nicht auf die Seite mit den LIRC Codes.
    Ich kann mir aber irgendwie nicht vorstellen das es da keinen passenden für Aufnahme gibt.:rolleyes:
    Mit dem Plugin, das hatte ich auch schon vorgeschlagen aber leider keine Reaktion.
    Ideal wäre auch ein yadd mit dem man vom PC aus alle möglichen Codes einfach über die Box testen könnte un damit die geeigneten auswählen könnte.
    Gruß Gorcon
     
  8. thowi

    thowi Guest

    AW: LIRC Infrarot Frage bei Loewe VCR

    Danke gorcon für die Inputs.

    In der Zwischenzeit bin ich selbst etwas detektivisch tätig geworden.

    Im der 150 TV code page vom ursprünglichen Post sind NEC und RC5 codes dabei, und bei den RC5 ist ein komisches Toggle Bit auf 2 gesetzt und beim NEC eine repeat Bit auf 0, irgendwie scheint man da also doch zuerst einen Zustand setzen zu können und dann mit den zweiten code ein Kommand (so ähnlich wie SHIFT + Taste oder String + Taste
    auf dem Keyboard)

    Ausserdem ist mir eingefallen das meine alte Philips FB auch fast alle Sachen des Loewe Fernsehers steuern konnte.

    Sucht man bei den Philips VCR FBs dann findet man die

    http://lirc.sourceforge.net/remotes/philips/VR1000

    Die hat fast die selben Kommandos wie die Loewe RC5 Codes und voiala - dort gibt es auch Record als Befehl, wenn ich so eine Kompatible FB auch für die NEC Codes finde hätte ich gewonnen - ich geh mal die NEC FBs vergleichen und rühre mich wieder.

    PS: Ich schaue mir mal den Code von lirc.org an, am einfachsten wäre es wohl den auf die d-Box zu portieren und am entsprechende tty Port der IR Empfangsdiode lauschen zu lassen, vieleicht kann man da die entsprechende Routine klauen :) Ich bin aber eigentlich zu faul mit eine Entwicklungsumgebung für die d-Box aufzubauen und meine C Kenntnisse zu entrosten, auch wenn es schon eine Herausforderung wäre das zu kodieren/portieren
     
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.297
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: LIRC Infrarot Frage bei Loewe VCR

    Und mit den Codes der FB200
    und FB 3000 lässt sich Dein VCR nicht steuern? (da sind ja Record Funktionen drinn)
    Gruß Gorcon
     
  10. thowi

    thowi Guest

    AW: LIRC Infrarot Frage bei Loewe VCR

    Hallo Leute !

    Nein die anderen Loewe FB Codes nimmt mein Loewe ViewVision VCR leider nicht.

    Problem trotzdem gelöst - Sherlock Holmes musste nur mal erst seine Pfeife rauchen ;-)

    Zuerst die Auflösung:

    Man muss die Standard Loewe 150 TV aus dem ursprünglichen reply ergänzen:

    begin remote
    name Loewe_150_VTR_NEC
    ..........

    Timer 0x0000000000FFD5D
    Mute 0x0000000000FFD2DB
    Record 0x0000000000FFEFE6
    Eject 0x0000000000FF7F76
    end codes
    end remote

    Ich habe nur am Ende 2 Befehle eingefügt Record und Eject - siehe 3. und 4. letzte Zeile oben

    record.lirc

    Loewe_150_VTR_NEC Power 50
    Loewe_150_VTR_NEC 0 50
    Loewe_150_VTR_NEC 1 50
    Loewe_150_VTR_NEC Down 50
    Loewe_150_VTR_NEC Ok 50
    Loewe_150_VTR_NEC Down 50
    Loewe_150_VTR_NEC Ok 50
    Loewe_150_VTR_NEC Record 50
    wait 500

    stop.lirc

    Loewe_150_VTR_NEC Green 50
    wait 500
    #Loewe_150_VTR_NEC Eject 50
    #wait 500
    Loewe_150_VTR_NEC Power 50
    wait 500

    Das Eject ist auskommentiert, wenn man möchte das die Kasette ausgeworfen wird (um versehentliches Überspielen zu verhindern, dann nimmt man halt die Kommentare raus)

    Jetzt zur Erklärung wie ich die beiden Befehle rausgefunden habe - im Prinzip waren wirklich die Philips FB Codes der Hinweis zum Erfolg. Dort sieht man nämlich dass alle Band Befehle (Start/Stop/Vor/Rücklauf/Record, also die Tasten mit den Farben ähnlich wie bei der dbox FB) in den Hex Codes relativ nah beinander sind. Übersetzt man dann mit der TV Section der Codes der Loewe FB diese Band Befehle und vergleicht man mit der VCR NEC section kommt man rasch drauf das die Nähe der Codes dort analog ist nur sich eben dort im Bereich 0x000...FFxFx6 abspielt, wobei x immer gleich ist und die Werte B für Rot (Rewind), 3 für Blue (Forward) A für Gelb (Play), F für Green (Stop) und 9 für T (Pause) hat.

    Record liegt im Philips oder Lowet TV Hex code gleich neben Stop (1176 und 1171), also muss Record im Loewe VCR NEC code das x=E entsprechen - voiala, das baut man dann wie oben gfepostet ein und ist fertig (na ja eigentlich habe ich einfach zuerst die Kommandos dummy0 bis dummyF ins lirc.conf eingebaut, wobei ich die belegten gleich ausgelassen habe), und dann testet man mit record.lirc auf welchen Befehl der VCR mit Record er anspringt (so fand ich dann auch zufällig den recht nützlichen Eject den ich gar nicht gesucht hatte). Ist wohl so ähnlich wie mit den Verschlüsselungskeys, sobald man nur mehr einen kleinen Bereich zum Absuchen hat ist man Bald am Ziel.

    Ich hoffe die Anleitung ist mal nützlich wenn jemand ein ähnliches Problem hat.

    Danke für Eure Inputs & Hilfe

    PS: Zu meiner Nachforschung zum Portieren - scheinbar kann man das standard lirc eh auf dem IR Port(s) Lesen und schreiben lassen, wenn man also den rc Befehl portieren würde könnte man in einem Telnet Terminal (also ohne Plugin) wahrscheinlich die entsprechenden Codes auslesen - ist zwar nicht so elegant wie ein Plugin, aber vielleicht wenn es mich mal reizt kommt es auf meine ToDo List - wie gesagt ich will nicht ins Linux Projekt für die d-Box einsteigen - auch wenn das durchaus ein interessantes Hobby sein könnte.

    Der Code für den Lirc Daemon hat aber auch jede Menge Debug Statements, das heißt wenn man Ihn mit Debug compilieren würde und statt im Hintergrund interactiv im Telnet Fenster laufen lassen würde bekähme man m.E. auch die Kommandos zu mitlesen, aber so weit wollte ich nicht forschen nachdem meine Hex Rechnerei und Probiererei eh schon erfolgreich war - in Summe sind 4h Probiererei wohl genug für so ein eigentlich triviales Problem.
     

Diese Seite empfehlen