1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Linux Flashen wozu?

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von SirThomas, 5. Juni 2003.

  1. SirThomas

    SirThomas Junior Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2002
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Borchen
    Anzeige
    Hi @all,

    da ich nun Besitzer einer eigenen D-Box II von Nokia bin, und ich jahrelang auf dieser Mietbox mit der Originalsoftware zurechtgekommen bin, frage ich hier mal ein bisschen provokativ: wo sind denn nun die Vorteile von Linux. Was kann die Box danach besser bzw. was klappt evtl. nach dem flashen nicht mehr.

    Und wie siehts mit meinen 2 Jahren Garantie aus, wenn ich an der Box rumfummle?

    Sorry falls das Alles schon x-mal dagewesen ist, aber der Such-Button förderte nichts zu Tage.
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Vorteile:
    • <font size="2" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Schnellerer Kaltstart. Nach ca. 30 bis 50 Sekunden ist die Box aus dem Deep Standby betriebsbereit.
    • <font size="2" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Keine zwischenzeitlichen Ladezeiten. Alle Menüs, Erweiterungen, Plugins werden augenblicklich geladen. Ein "Augenblick bitte" gibt es nicht.
    • <font size="2" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Schnelle Umschaltzeiten
    • <font size="2" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Logische Menüstruktur. Man findet sich schnell zurecht.
    • <font size="2" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Video-Streaming per Netzwerk. Du kannst über den Netzwerkanschluss Filme direkt digital und verlustfrei auf den PC überspielen.
    • <font size="2" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Videorecorder-Steuerung. Per Infrarot möglich.
    • <font size="2" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Abaschaltbarer Jugendschutz. Nie wieder den Daumen wegen der PIN wund drücken
    • <font size="2" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Kein Macrovision. Kopierschutz auf Direkt-Kanälen "nicht implementiert" winken
    • <font size="2" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Regelmäßige Updates. Die Software wird laufend verbessert.
    • <font size="2" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Steuerung per Web-Interface. Die Box lässt sich übers Netzwerk mit einem Web-Browser steuern, um z.B. die Timer-Liste bequem einstellen zu können, oder durch den EPG zu blättern.
    • <font size="2" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">MP3-Player. Spielt übers Netzwerk MP3-Musik von der Festplatte eines PCs ab.
    • <font size="2" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Bildbetrachter. Ebenfalls übers Netzwerk lassen sich Diashows am Fernseher darstellen.
    • <font size="2" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Spiele. Ein paar simple (Pacman, Tetris), ein paar lustige (Lemmings!) Spiele direkt in der Box.
    • <font size="2" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Videotext. Alles, was man sich beim VT wünscht -- inkl. Splitscreen zur gleichzeitigen Anzeige von Text und Bild nebeneinander.
    • <font size="2" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Rotor-Steuerung für Satellitenempfangsanlagen
    <font size="2" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">
    Nachteile:
    • <font size="2" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Keine Anwendungen. Erweiterter EPG oder Sport-Portal von Premiere gibt es nicht. Der "normale" EPG (also die Text-Infos mit allem Komfort ist jedoch vollständig integriert).
    • <font size="2" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Software instabil. Da die Software von eine Reihe enthusiastischer Hobby-Programmierern entwickelt wurde, ist sie nicht fehlerfrei. Es kann passieren, dass die Box im Betrieb mal hängen bleibt oder abstürzt. Das hängt aber vom verwendeten Image und der Hardware ab. Bei den meisten läuft die Box völlig zufriedenstellend.
      Bei mir hab ich alle paar Tage bis Wochen mal einen Hänger -- aber die Vorteile wiegen diesen Nachteil auf.
    <font size="2" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">
    Theoretisch verlierst Du Deinen Garantieanspruch, wenn Du die Software der Box veränderst. Aber sofern die Box nicht "geschrottet" ist, lässt sich im Falle eines Falles die originale Software auch wieder spurlos restaurieren.

    Gag
     
  3. Major K

    Major K Junior Member

    Registriert seit:
    17. Januar 2002
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Hannover
    Um einen Eindruck zu gewinnen, guck mal hier:

    http://www.linuxatdbox2.de/linux.html
    und die genannten Screenshots (ist allerdings etwas "einseitig" und ziemlich veraltet). Aber einen Eindruck kann man bekommen.

    Oder auch hier:
    http://www.dbox2.info (links oben-&gt; Galerie)

    Die besten Tipps zum "Debug enablen" und Flashen etc. gibt's IMHO bei Dietmar.

    HTH,
    Major K.

    <small>[ 05. Juni 2003, 13:26: Beitrag editiert von: Major K ]</small>
     
  4. stueckliste

    stueckliste Neuling

    Registriert seit:
    5. Juni 2003
    Beiträge:
    4
    Ort:
    BRD
    Vorweg: ich fahre selbst Linux auf der Box, aber das was Du dort so schreibst ist IMHO etwas "geschönt", denn:

    &gt;[*]Video-Streaming per Netzwerk. Du kannst über
    &gt;den Netzwerkanschluss Filme direkt digital und
    &gt;verlustfrei auf den PC überspielen.

    Das ist ein Gerücht, denn es trifft nicht auf alle Sender zu, wegen der hohen Bitrate der Sender.

    &gt;[*]Videorecorder-Steuerung. Per Infrarot möglich.
    Sofern man in der Lage ist, seine eigene "lirc.conf" zu erstellen.Trifft für die meisten Anwender nicht zu.

    &gt;[*]Abaschaltbarer Jugendschutz. Nie wieder den
    &gt;Daumen wegen der PIN wund drücken
    Also, der Jugendschutz und die Bouquetsperre funktionieren schon seit etlichen Versionen nicht mehr korrekt. Für die meisten von uns ist das egal, aber manche brauchen sowas halt.

    &gt;[*]Kein Macrovision. Kopierschutz auf
    &gt;Direkt-Kanälen "nicht implementiert" winken
    Was nur für VHS Recording taugt. Denn speziell bei P DIREKT hagelt es ab und an resyncs.Für eine DVD ist der aufgenommene stream schlichtweg unbrauchbar.

    &gt;[*]Regelmäßige Updates. Die Software wird laufend
    &gt; verbessert.
    Oder auch verschlimmbessert, jenachdem.

    &gt;[*]Steuerung per Web-Interface. Die Box lässt
    &gt;sich übers Netzwerk mit einem Web-Browser
    &gt;steuern, um z.B. die Timer-Liste bequem
    &gt;einstellen zu können, oder durch den EPG zu
    &gt;blättern.
    Für Freaks interessant, sofern sich der nhttpd nicht weghängt.

    &gt;[*]Rotor-Steuerung für Satellitenempfangsanlagen
    Funktioniert bei vielen Rotoren lediglich mit einer NOKIA, da die Stromspannung bei Sagem/Phillips nicht ausreicht.

    &gt;[*]Keine Anwendungen. Erweiterter EPG
    Den gibt es bei Premiere garnicht mehr, also kein Nachteil.


    &gt;Aber sofern die Box nicht "geschrottet" ist,
    &gt;lässt sich im Falle eines Falles die originale
    &gt;Software auch wieder spurlos restaurieren.

    Das setenv, um den Debug zu disablen, funktioniert aber nicht immer. Ferner haben die meisten wohl die Schrauben zerstoert (5zack Torx), und somit ist der Eingriff offensichtlich.
     
  5. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Ich bezog das erstmal auf Premiere. Wer will schon ernsthaft auf anderen Sendern was aufnehmen?
    Private haben Werbung. ZDF schneidet den Abspann ab, ARD lässt ihn in doppelter Geschwindigkeit laufen.
    Zum Aufnehmen und Archivieren IMHO unbrauchbar.
    Und wer dazu nicht in der Lage ist und keine zwei linken Hände hat, wird sicherlich Hilfe im Netz bekommen -- schneller und kompetenter als bei der Premiere-Hotline ist das gewiss. winken
    Macrovision ist ja auch ausschließlich dazu da, die analoge Aufzeichnung zu verhageln. Mit dem Streaming hat das rein gar nix zu tun.
    Von Direkt nehme ich eigentlich nichts auf, da es mir zu teuer ist. Neulich hatte ich einen Freifilm eingelöst -- beim Streamen null Fehler.
    Ansonsten warte ich immer, bis die Filme im regulären Programm kommen. Ausfälle wegen zu hoher Datenrate hatte ich bisher noch nicht. Und mit den Treibern von Gandalfx gehört selbst dieses Problem der Vergangenheit an.
    Geht Dir bei Microsoft genauso winken
    Ich meinte damit auch eher, dass immer wieder neue features dazu kommen. Dass die Software manchmal buggy ist, hatte ich ja erwähnt.
    Für Freaks wie mich, die im Monat ein paar Filme aufnehmen und den Timer bequem am PC programmieren.
    Da kann ich mit meinem Kabelanschluss nicht mitreden, der dreht sich erst gar nicht. Aber aufgrund der bisher ausgebliebenen Menge an "Es geht nicht"-Threads nahm ich an, dass es funzt.


    In diesem Sinne,

    Gag
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.280
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Wer macht den bei einer Nokia die MHC Methode wenn er keinen passenden Torx hat? Da kann man auch die alte Methode machen und die Box einfach zu lassen. winken
    Gruß Gorcon
     
  7. zahni

    zahni Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Januar 2001
    Beiträge:
    3.940
    Ort:
    MD
    Also Kabel Nokia haben zu 99% Bmon 1.0 . Sollten eigentlich immer mit Minflsh ohne aufschrauben gehen.

    -Zahni
     
  8. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.791
    Ort:
    Kyffhäuserkreis
    Das ist kein Gerücht! Ich bestelle mir im Monat (je nach dem, was halt so kommt) 3 Filme auf Direkt. Und ich habe bis dato selten einen Resync.

    Bei ARD und ZDF mach das wie Gag schon beschrieben hat wenig Sinn.
     
  9. stueckliste

    stueckliste Neuling

    Registriert seit:
    5. Juni 2003
    Beiträge:
    4
    Ort:
    BRD
     
  10. SirThomas

    SirThomas Junior Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2002
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Borchen
    zunächst mal ein DICKES DANKE für Eure Antworten und Tips.

    Nun aber mein Aber:

    - PC und Box stehen ca. 30m entfernt und Netzwerkkabel ständig im Flur liegenlassen kommt nicht in Frage. Daher entfallen schon mal alle Vorteile des Programmierens und Aufzeichnens über PC.

    - Rotorantenne habe ich nicht, also kein Thema.

    - Spiele daddeln mache ich dann doch eher direkt am PC.

    - Schnellerer Kaltstart - uninteressant, da Box grundsätzlich im Standby.

    - Macrovision - ich schaue kein P-Direkt.

    - Jugendschutz - stört mich nicht, zugegeben ganz nett.

    Bleiben also nur die geringere Ladezeit bei Menüs und schnellere Umschaltzeit. Aber ob dies das Risiko des Box-Schrotens lohnt?

    Achja, noch ne grundsätzliche Bemerkung zum Aufzeichnen von Filmen: ich archiviere keine Filme, sondern ich zeichne auf, schaue und lösche. Daher macht es für mich am ehesten Sinn Filme von ARD/ZDF/PRO7 etc. aufzunehmen, da ich dort die Werbung vorspulen kann. Filme auf Premiere werden im Normalfall "Live" geguckt.
     

Diese Seite empfehlen