1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Linux Aufspielen ohne die Box kurzzuschließen?

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von marcsand, 26. Februar 2002.

  1. marcsand

    marcsand Neuling

    Registriert seit:
    13. Februar 2002
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Münster
    Anzeige
    Ich habe gehört man könnte sie Software ohne die Box kurzzuschließen aufspielen. Dazu bräuchte man ein Programmiergerät für das eprom.
    Wie man z.B. auch ein abgeschossenes Bios im Rechner wieder zum Leben erwecken kann (Eprom raus Files einfach neu draufspielen; hab ich selbst schon bei uns der Firma gemacht).
    Ist das auch bei der D-Box möglich, wenn man die entsprechenden Files hat?
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.317
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Hi
    Das sollte auch gehen nur ist das Kurzschliessen bestimmt ungefärlicher als die Eproms auszulöten.
    Auch ohne Kurzschluss kann man Linux aufspielen aber das Problem ist das man dann nicht mehr die Möglichkeit hat das alte Image auf den Rechner zu überspielen. Und das braucht mann wiederum um das neue aufzuspielen.
    Gruß Gorcon
     
  3. marcsand

    marcsand Neuling

    Registriert seit:
    13. Februar 2002
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Münster
    Danke für die information.
    Was mich noch interressiert, ist Deine 2. Aussage mit dem Image. Was bedeutet das genau? Und wie kann ich mir das dann vorstellen? Hab bisher nur eine D-Box 1 gehabt und Sie jetzt gegen eine neue getauscht. Bei der D-Box 1 war das ja alles auch ohne grosses technisches Verständnis möglich, aber bei der D-Box 2 ....
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.317
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Image wie soll man das am Besten erklähren? Mhh ich versuchs mal:
    Hast Du schon mal eine CD mit Clone CD gebrannt? dort wird aus allen Daten der CD eine Datei erzeugt. Diese ist ein Abblid der Originalen CD.
    Und genauso ist es mit den Linux Image Dateien. Das wird gemacht um die Speicher adressen exakt dahin zu kopieren wo sie hinsollen. Übrigens wird ein PC Bios auch so eingespielt.
    Ich bin selbst noch ganz am anfang mit Linux auf der D-Box2 und wenn ich was falsch erklärt habe dann berichtigt mich bitte.
    Gruß Gorcon
     
  5. Frank M

    Frank M Gold Member

    Registriert seit:
    5. Juli 2001
    Beiträge:
    1.251
    Ort:
    OL
    Technisches Equipment:
    Octagon 1028
    Hi marcsand

    Wenn das "eprom" gesteckt wäre dann würde es evtl. sogar funktionieren.
    Ist aber nicht gesteckt sondern eingelötet damit fällt das also weg.

    Oder willst du etwa gleich ein ganzes Eprom auslöten oder noch besser,wieder einlöten
    Dann mal viel Spaß [​IMG]

    Alternative Methoden die Box in den Debug Mode zu bekommen sind ja schon bekannt aber es hat seine Gründe warum die im Howto nicht auftauchen und daran wird sich auch nichts ändern.

    Gruß
    Frank M
     
  6. MrFX

    MrFX Junior Member

    Registriert seit:
    8. August 2001
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Löbau
    Ach, so schwierig ist das auch nicht mit dem Flash auslöten... habe hier eine Philips mit defektem BL repariert.
    War 'ne Sache von ein paar Minuten.

    Flash-Bausteine mit der Heißluftpistole runterfönen (nicht zu lange),
    Bausteine auslesen (oder auslesen lassen), neu programmieren (natürlich den Debug-Modus im BL einschalten), dann die Chips wieder auf die freien Plätze paßgenau auflegen und mit dem Lötkolben die feinen Beinchen leicht andrücken, fertig.

    Ist natürlich nur was für Elektroniker, die das notwendige Fingerspitzengefühl und auch das Equipment haben.

    Und dann kommen natürlich noch die Kosten für den Programmer dazu, die sich etwa zwischen 300 und 1000 Euro bewegen.

    Da ist doch die Kurzschlußmethode wesentlich preiswerter. [​IMG]

    MrFX
     
  7. Frank M

    Frank M Gold Member

    Registriert seit:
    5. Juli 2001
    Beiträge:
    1.251
    Ort:
    OL
    Technisches Equipment:
    Octagon 1028
    Du fönst dir mit deiner Heißluftpistole nicht zufälliger weise auch die Haare oder? [​IMG]

    Nicht schlecht [​IMG]

    [ 28. Februar 2002: Beitrag editiert von: Frank M ]</p>
     

Diese Seite empfehlen