1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Liebe ist das perfekte Verbrechen

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Hoffi67, 19. Oktober 2014.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    9.885
    Zustimmungen:
    552
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    An der renommierten Universität von Lausanne unterrichtet der gutaussehende Professor Marc (Mathieu Amalric) Literatur. Eloquent und charmant verzaubert er nicht nur im Hörsaal die vielen Studentinnen. Hin und wieder bittet er eine Auserwählte zu privaten „Nachhilfestudenten“ in sein beschauliches Anwesen unweit des Uni-Geländes, das er seit Kindertagen mit seiner exzentrischen Schwester Marianne (Karin Viard) bewohnt. Barbara (Marion Duval) heißt seine neueste Errungenschaft, die der Frauenschwarm in sein Domizil lockt. Doch als die hübsche Studentin plötzlich verschwindet, gerät Marcs Leben allmählich aus der Spur. Neben der Polizei und der Universitätsleitung sieht sich der Professor vor allem dem Misstrauen der verführerischen Anna (Maïwenn) ausgesetzt, der Stiefmutter der vermissten Barbara. Marc verliert zusehends den Boden unter den Füßen und wird von paranoiden Wahnvorstellungen geplagt, die Wirklichkeit und Illusion verschmelzen lassen.


    Liebe ist das perfekte Verbrechen, ist ein französischer Crime Thriller vor winterlicher Berglandschaft. Perfekt passt, Mathieu Amalric (Ein Quantum Trost) in die Rolle des undurchsichtigen und frauen verschlingenden Prof. Marc. Es ist eher ein Film im Stile eines Noir Thrillers, der mit feinem Gespür und einer gediegenen, leicht erotisierten Atmosphäre aufwartet und den Zuschauer in die Rolle des Voyeurs befördert. Langsam zieht sich die Schlinge zu und am Ende kommt der Kick. Das Zusammenspiel zwischen '' Anna '' und Mark ist hoch elektrisierend und erfrischend zugleich. Wer cineastisch, angehauchte Filme mag, wird hier bestens bedient. 6,5/10


    [​IMG]


     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2014

Diese Seite empfehlen