1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

LG OLED48A19LA, lohnt sich der Kauf noch?

Dieses Thema im Forum "HDTV, Ultra HD, 4K, 8K, 3D & Digital Video" wurde erstellt von samsungv200, 22. April 2022.

  1. nordfreak

    nordfreak Board Ikone

    Registriert seit:
    17. Dezember 2019
    Beiträge:
    4.655
    Zustimmungen:
    6.809
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Apple TV, Magenta One
    Anzeige
    Kann mir nicht passieren > bin immun / kann mich beherrschen / bin genügsam / ...
    :poop: drauf, ein Zweiter wäre nicht schlecht :D
     
    grunz gefällt das.
  2. samsungv200

    samsungv200 Board Ikone

    Registriert seit:
    25. März 2013
    Beiträge:
    4.426
    Zustimmungen:
    3.465
    Punkte für Erfolge:
    213
    Ich hab schon zwei mit einmal durch OLED ersetzt...:p
     
    grunz gefällt das.
  3. Gast 226582

    Gast 226582 Guest

    Kann man bei dem TV eigentlich einstellen in welchen Sprüngen er bei den Aufnahmen vorspringt wenn man die nach vorne Taste drückt? Aktuell springt er bei mir im 5 Minuten schritt
     
  4. samsungv200

    samsungv200 Board Ikone

    Registriert seit:
    25. März 2013
    Beiträge:
    4.426
    Zustimmungen:
    3.465
    Punkte für Erfolge:
    213
    Ich habe kürzlich Disney+ gebucht, da sind mir bis jetzt noch keine Kompressionsartefakte aufgefallen, allerdings hat Disney+ wesentlich höhere Übertragungsraten. UHD habe ich noch nicht gemessen, bei 1080p, speziell bei der Serie "The Americans" sind die Übertragungsraten zwischen 8 und 20 mbits, was für HD richtig gut ist, ich bin überrascht...
     
  5. grunz

    grunz Talk-König

    Registriert seit:
    6. Oktober 2006
    Beiträge:
    6.165
    Zustimmungen:
    3.990
    Punkte für Erfolge:
    213
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2022
  6. samsungv200

    samsungv200 Board Ikone

    Registriert seit:
    25. März 2013
    Beiträge:
    4.426
    Zustimmungen:
    3.465
    Punkte für Erfolge:
    213
    Ich will hier noch einmal über die Erneuerung meines Heimkino-Systems berichten, insbesondere den Austausches des AVR. Ich habe meinen alten Eltax AVR gegen eine gebrauchten Yamaha RX-V475 getauscht. Da dieser mit dem neusten HDMI-Standart nicht zurecht kommt, nochmal gegen eine Yamaha RX-V483.
    Mein Problem dabei ist, das es nach dem Start von Fire-Stick, AVR und TV regelmäßig zu Bildaussetzern kam. Nach und nach habe ich die Sache verfolgt. Da der AVR schon etwas geleistet hat, habe ich die etwas verstaubten HDMI-Ports gesäubert. Danach funktionierte wieder alles. Am nächsten Tag das selbe Problem. Jetzt habe ich das HDMI Kabel erneuert, was den Stick mit dem AVR verbindet. Fehler war wieder verschwunden, aber nur bis zum nächsten Tag. Jetzt wurde das HDMI Kabel erneuert, was vom AVR zum TV ging. Fehler wie immer verschwunden, wieder nur bis zum nächsten Tag. Jetzt hatte ich den Stick im Verdacht, habe den auch getauscht, Fehler war wieder weg.
    Später habe ich dann erkannt, das der Fehler immer nur auftrat, wenn ich das ganze System kalt gestartet hatte. Kurz ausschalten und wieder einschalten behob den Fehler sofort. Deswegen dachte ich immer wieder, ich hätte den Fehler beseitigt. Da der RX-V475 auch schon ähnliche Symptome zeigte, konnte ich ein Defekt am AVR ausschließen, jetzt war ich ratlos...
    Wichtig zu erwähnen wäre noch, das der Fehler nach dem Kaltsart maximal eine Minute anhielt, danach keine Störungen mehr, auch nach 3 Filmen ohne Probleme.
    Dann fiel mir ein, das der AVR mit dem ARC-HDMI Port des LG verbunden war, habe völlig lustlos den Port getauscht und was soll ich sagen, die Bildstörungen "scheinen" endlich beseitig.
    Ist der ARC-HDMI Port des LG nun gestört? Oder vertragen sich Yamaha und LG über ARC nicht?
    Wenn das nun tatsächlich die Ursache war, muss ich wohl damit leben, das ich die Lautstärke des AVR nicht über die FB des Fire-TV steuern kann...

    edit, funktioniert doch auch ohne ARC, nur nicht direkt über den TV...

    und noch einmal edit, der Fehler ist tatsächlich verschwunden, einen baugleichen Fall mit einem LG OLED TV habe ich gestern noch im Hifi-Forum gefunden. Er hatte seinen LG reklamiert und einen neuen bekommen, das ist mir aber zu viel Sackgang...
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2022