1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

LG 77c18la Sat einstellen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von rx 50, 4. August 2022 um 14:18 Uhr.

  1. yander

    yander Gold Member

    Registriert seit:
    30. November 2019
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    229
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Komisch ich kann bei meinem 2019 Modell immer nachträglich einen Senderauchlauf machen wenn ich nach den erst einrichten als Monitor gewählt hatte ohne Rest ,
    einfach nur in das Menü Sat oder Antenne dann kommt Frage ob man Sender Scann machen will wenn das Leer ist , kann ich auch nachträglich nur mit Kabel und Sat machen , kann mir nicht vorstellen das es bei Neueren Modellen anders ist das Bedien Konzept behalten die immer bei .
    Über empfindlich sind die LG Tuner nicht .
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2022 um 22:59 Uhr
  2. raceroad

    raceroad Talk-König

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    6.654
    Zustimmungen:
    1.220
    Punkte für Erfolge:
    163
    Schön und gut, dass die Programme nun eingelesen wurden (… zumindest die subjektiv wichtigen). Aber ist das ein brauchbares Setup? Nicht nur, dass der VU+ immer in den Deep-Standby geschickt werden muss (> Wobei sich dies durch die Verwendung eines Master-Slave-Umschalters statt eins Verteilers lösen ließe.) umgekehrt kann es so sein, dass der LG auch mit Anwahl des HDMI-Eingangs mit dem VU+ seine LNB-Spannung aktiviert und so dem VU+ in die Quere kommt.

    Sind die Einkabel-Ports des JPS0502-8+4T ausgelastet, oder warum "laufen" VU+ (… mit FBC-Frontend bestückt?) und LG über Legacy?
     
  3. rx 50

    rx 50 Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    4.656
    Zustimmungen:
    1.262
    Punkte für Erfolge:
    163
    Habe in meinem 2 FH Unicable-Anschlüsse in 7 Zimmern und bei mir im WZ 2 Lagcy und 1x Lagacy bei mir im SZ.
     
  4. raceroad

    raceroad Talk-König

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    6.654
    Zustimmungen:
    1.220
    Punkte für Erfolge:
    163
    Ich hatte das durchaus soweit verstanden, dass das WZ über zwei Legacy-Kabel versorgt wird. Nur ändert das Verständnis für den Ist-Zustand nichts daran, dass ich nicht sehe, wie ein komfortabler Betrieb von VU+ und LG erreicht werden kann.

    Schon alleine für Ultimo 4k ist das dann eine unbefriedigende Lösung, wenn die mit einem sog. FBC-Tuner bestückt wäre (Meine Frage danach hast Du nicht beantwortet.). Und jetzt kommt noch der LG mit seiner Twin-Tuner-Option dazu. Meine Überlegungen gingen dahin, ob sich am bisherigen Konzept der Legacy-Versorgung des WZs etwas ändern ließe.


    Ich war seinerzeit (ab 2016) mit gefühlt unzähligen Beiträgen an der Umstellung von der statischen Einkabelanlage auf "Unicable" (angefangen mit Von Kabel-TV auf Sat wechseln - einige Fragen, #20) beteiligt. Wirklich klar wurde der Aufbau auch in den weiteren Beiträgen nicht. Die grobe Richtung zeigt dieser Beitrag:

    Demnach wurden von der statischen Einkabelanlage acht Dosen versorgt. Dort stand noch nichts von einem (zugänglichen) Verteiler, aber schon damals wurde thematisiert, dass es mit zwei (falsch so bezeichneten) Enddosen einen geben muss.

    Ist denn jetzt klar, wie die "Unicable"-Dosen den beiden "Unicable"-Ausgängen des JPS.. zugeordnet sind? Und wie viele der zusammen 16 Userbänder werden tatsächlich genutzt? Viellicht könnte man ja die Zuordnung ändern.

    Noch einfacher wäre es, dem vorhandenen JPS0502-8+4T einen JRS0501-8M vor die Nase zu setzen (… also zwischen LNB und JPS... einzureihen) und so die Versorgung des Wohnzimmers ohne Änderung für den Rest des Hauses auf Einkabelbetrieb umzustellen. Es wurde seinerzeit viel Zeit in die Suche nach einem kompetenten Fachbetrieb investiert, aber wenn jetzt der LG auch direkt betrieben werden soll, passt das damalige Konzept mMn einfach nicht mehr. Die angesprochene Änderung solltest Du auch alleine hinbekommen, und die Kosten sind im Vergleich zu denen für den Riesen-TV überschaubar.
     
  5. rx 50

    rx 50 Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    4.656
    Zustimmungen:
    1.262
    Punkte für Erfolge:
    163
    Den LG wollte ich nur in Betrieb nehmen , weil ich gerne mit solchen Sachen herumspiele.
    Nutzen würde ich ihn nicht , da die VU+ solide läuft.
    Daher ist es nur just for fun.