1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

LFM-Präsident Schneider: Web-TV braucht Sendelizenz

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 31. Juli 2007.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.140
    Anzeige
    Düsseldorf - Die Tendenz vieler großer Unternehmen, eigene TV-Angebote im Internet als "Web-TV" oder "IPTV" zu streamen, ruft die Medienwächter auf den Plan. Denn bei diesen Angeboten handelt es sich um Rundfunk, für den bei den Landesmedienanstalten Sendelizenzen beantragt werden müssen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. kyagi

    kyagi Board Ikone

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    4.091
    AW: LFM-Präsident Schneider: Web-TV braucht Sendelizenz

    LOL
    Und bald brauchts wohl auch eine Lizenz wenn man einen VideoBlog hat
     
  3. PirX1454

    PirX1454 Senior Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    174
    Ort:
    Grünheide/Mark
    Technisches Equipment:
    -Zimmerantenne aktiv
    Philips SDV4240/10
    -STRONG 3.5" LCD Taschenempänger
    AW: LFM-Präsident Schneider: Web-TV braucht Sendelizenz

    Irgentwie müssen ja solche Anstalten, wie GEZ, GEMA, LFM und Konsorten ihre Daseinsberechtigung nachweisen bzw. ihre Gehälter und Pensionsansprüche (Pfründe) sichern.

    Gruß
     
  4. david41

    david41 Gold Member

    Registriert seit:
    15. August 2005
    Beiträge:
    1.728
    Ort:
    OC
    Technisches Equipment:
    Sky+ PVR
    Humax HD Fox+
    Humax HD Fox+
    AW: LFM-Präsident Schneider: Web-TV braucht Sendelizenz

    Das ist wirklich typisch Deutschland! :eek::rolleyes:
     
  5. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: LFM-Präsident Schneider: Web-TV braucht Sendelizenz

    Nein, es ist typisch Bürokratie und einmal eingeführt wird man sie nie wieder los.
     
  6. Tobias Claren

    Tobias Claren Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2001
    Beiträge:
    569
    Technisches Equipment:
    DBox2, Sagem 1xI mit Sportster-Image (Spiele/PlugIns/Tools auf Knopdruck installieren und deinstallieren).
    AW: LFM-Präsident Schneider: Web-TV braucht Sendelizenz

    Man spürt die Anst um schwindene Kontrolle in der Zukunft.
    Fast jeder moderne Sat und Kabel-Empfänger hat einen Netzwerkanschluss.
    Und damit auch die Hardware für Internetfernsehen. Der Hersteller muss es nur noch in die Firmware schreiben.
    Sogar mehrere Jahre alte Geräte könnten das.

    Man muss sich nur mal klar machen dass es in Deutschland praktisch keine Interessengesteuerten TV-Sender gibt.
    Also nach politischen oder sozialen Interesse. So wie z.B. ein "Opositionssender". Den Begriff kennt man ja auch ein paar Ländern.
    Das wird sich in Zukunft nicht verhindern lassen.
    Und da man nicht direkt von Daheim zu seinen Zuschauern sendet (mit 10Mbit Upload kann man evtl. einen Zuschauer mit HD versorgen, oder 2 bis 3 mit SD), sondern über einen Anbieter im Internet ist dies auch nicht zurückzuverfolgen (solange der Anbieter keine Daten raus gibt).
    Solche Anbieter sind mir noch nicht bekannt. Hier fehlt auch ein Standard nehme ich an.
    Das müsste wie bei Webseiten funktionieren.
    Ich registriere mich bei einem "IP-TV Broadcasting Provider", und der sorgt dafür dass mein Sender von allen IP-TV-fähigen Empfängern gefunden werden kann. Entweder über eine direkte Suche nach dem Titel, eine Suche über Themengebiete, oder Empfehlungen aufgrund eines Interessenprofils dass man in seinen Empfänger eingibt.
    Ich sende dann Live über diesen Anbieter, oder mit einer Software die Videos je nach Uhrzeit automatisch sendet, oder ich lade die Videos hoch, und trage sie in ein Sendeschema ein.
    Google will doch ins TV-Geschäft, "Privatfernsehen" im wörtlichen Sinne könnten die einführen.

    Ich kann über alles und jeden absolut ohne Verfremdung, Unkenntlichmachung, auspiepen usw. berichten.

    Inkl. Klarnamen Arbeitsstelle und wenn bekannt Privatadresse. Z.B. wenn ein Arge-Beamter seine "Kunden" nötigt, beleidigt, erpresst usw.. Resozialisierung durch öffentliches Anprangern. Wenn vorhanden inkl. heimlichen Mitschnitten aus den Gesprächen mit seinem "Kunden" (die er oder ein Begleiter anfertigt).
    Das gleiche gilt für gewalttätige Polizisten (der Fall mit dem blauhemdigen Radfahrer, der gegen den Kopf getretene usw.), die sich dann mit Schnappschuss oder Videostandbild einer Fahndung mit Bitte um Daten zu seiner Identität ausgesetzt sehen.
    Usw..

    Man ist so sicher, wie es der Anbieter mit dem Stillschweigen gegenüber Dt. Behörden hält.

    Gerade wenn wirklich eine Lizenzpflicht kommen sollte, wird der Betrieb ohne doch erst richtig interessant. Dann hat man evtl. den Status "Piratensender" :D , aber ohne Frequenzen zu stören. Und damit ohne schlechtes Gewissen und die Gefahr der Peilung. Genial. Den Begriff könnte man für sich nutzen.

    Ich würde eh anonym senden (bei den Inhalten wie oben beschrieben ja gar nicht anders möglich), daher ist eine Lizenz Sinnlos.
    Was kostet so eine Lizenz eigentlich? Einmalig? Jährlich?
     

Diese Seite empfehlen