1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

LfM-Direktor fordert Nachfolger für DAB Plus

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 19. Januar 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.195
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    In vielen Bundesländern ist DAB Plus auf dem Vormarsch, doch in Nordrhein-Westfalen sind sich die Veranstalter noch unschlüssig. Um die Lokalsender ins Digitalradio zu holen, fordert Jürgen Brautmeier, Direktor der Landesanstalt für Medien (LfM), einen DAB-Plus-Nachfolger.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Chris

    Chris Wasserfall

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    8.045
    Zustimmungen:
    208
    Punkte für Erfolge:
    73
    Ja doch, das ist ein Held. Bayern zeigt klipp und klar, dass regionale Muxe gehen. Die Radios müssen nur eine Reorganisation durchführen, eventuell zwei-drei Regionale zusammenschließen und schon wäre eine Abdeckung in Regionalmuxen möglich aus meiner Sicht.

    Es scheitert genau an drei Dingen:

    01. Ich will keine Mehrkosten
    02. Ich will nicht mehr Konkurrenz
    03. Ich will mich nicht für die Zukunft ändern müssen.

    Festgefahrene Platzhirsche, die eine Technologie zu Fall bringen wollen statt sich zu modernisieren und sowas wird auch noch unterstützt von der Landesmedienanstalt - Also ich finde es zum Fremdschämen.
     
    pomnitz26, Winterkönig und Fragensteller gefällt das.
  3. CBrenneis

    CBrenneis Silber Member

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    28
    Komisch, in anderen Bundesländern gibt es keine Probleme mit den Privaten auf DAB. Vielleicht sollte man diese in NRW einfach auf UKW belassen, bis sich ein Nachfolgestandard etabliert hat. Ehrlich, was soll ein Nachfolger im terrestrischen digitalen Rundfunk sein? Evtl. ergibt sich ja noch was in Richtung DRM+, das würde als Zusatzprodukt zu DAB sicherlich auch im UKW Frequenzbereich passen, gerade für die kleinen Privaten aber schon wieder ein Nachfolger für DAB nur weil in NRW ein paar kleine Privatsender das nicht können?! Klar, DAB ist für die großen Bereichssender sehr praktisch, für kleine lokale würde sich tatsächlich DRM+ _als Ergänzung_ eignen - oder man denkt wieder über das L-Band nach - ach nein, das ist ja inzwischen auch bei den Mobilfunkern. In der Schweiz hat man auch kleine Privatsender auf DAB bekommen. Vielleicht mal dort nachfragen.
     
  4. bdroege

    bdroege Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Februar 2001
    Beiträge:
    4.049
    Zustimmungen:
    237
    Punkte für Erfolge:
    73
    Auch die Niederländer schaffen es Lokalfunk auf DAB+ zu senden. Nur in extrem rückständigen NRW schafft man es nicht.
     
    Fragensteller gefällt das.
  5. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    1.562
    Punkte für Erfolge:
    163
    Die WDR, Radio NRW und LfM-Mafia ist wirklich unerträglich. Meint der das ernst?

    Schaut einfach nach Bayern, wie das geht. Das Problem der LfM ist das er nur einen regionalen Sender haben will, für den wird es dann natürlich teuer. In München sind nun mittlerweile auch alle Privatsender verfügbar und noch eine Anzahl anderer Sender. Aber Vielfalt ist nicht das, was den Platzhirschen vorschwebt.
     
  6. DrHolzmichl

    DrHolzmichl Board Ikone

    Registriert seit:
    27. März 2015
    Beiträge:
    4.552
    Zustimmungen:
    1.585
    Punkte für Erfolge:
    163
    Was fordert der? Den Nachfolger vom Nachfolger vom Nachfolger!?:eek:

    Und UKW sendet munter erfolgreich weiter.:D

    Gruß Holz (y)
     
    Kai F. Lahmann gefällt das.
  7. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    33.735
    Zustimmungen:
    2.058
    Punkte für Erfolge:
    163
    Kein anderes bundesland hat aber auch so ein Lokalradiokonzept wie NRW. Selbst Bayern sind es mittlerweile ja eher Regionalradios. Auch natürlich durch die geringer Einwohnerdichte in Bayern.

    Aber jede digitale Muxx verbreitung ist Gift für das aktuelle Konzept. Aber es würden sich auch neue Chance ergeben, vlt mehr Regionalprogramm als bisher Lokalprogramm.

    Aber klar ist Konkurenz ist nicht erwünscht.
     
  8. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.369
    Zustimmungen:
    315
    Punkte für Erfolge:
    93
    Tolle Idee, endlich mal wieder eine neue DAB-Version – wir können der vorhandenen doch nicht so viel Zeit geben, um sich zu etablieren.

    Bei Normalos dürfte diese Meldung jedenfalls ankommen als "da kommt demnächst nochmal was neues, also weiter beim UKW bleiben und abwarten". Voller Erfolg (y)
     
    Lechuk gefällt das.
  9. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.754
    Zustimmungen:
    2.238
    Punkte für Erfolge:
    163
    Ja, genau so kommt das bei mir an. Ich habe erst vor kurzen mit den Gedanken gespielt mein eigentlich noch funktionierendes Sony Autoradio durch ein DAB+ Autoradio zu ersetzen, aber durch Aussagen von solchen Leuten, bleibe ich wohl doch beim UKW. Wer weiß wieviele Nachfolger in den nächsten Jahren noch kommen mögen... (n)
     
  10. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.827
    Zustimmungen:
    702
    Punkte für Erfolge:
    123
    Wenn jedes Mal einer querschießt, wird das nie etwas mit einem neuen Standard.
     

Diese Seite empfehlen