1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"lesen!" mit Elke Heidenreich ab sofort im Internet!

Dieses Thema im Forum "Film-, Serien- und Fernseh-Tipps" wurde erstellt von fred333, 28. November 2008.

  1. fred333

    fred333 Silber Member

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    543
    Ort:
    Bielefeld
    Anzeige
    Elke Heidenreich setzt ihre Sendung im Internetportal http://litcolony.de fort. Die Sendung wird monatlich von der litCOLOGNE GmbH produziert und ist unter http://litcolony.de/littv abrufbar. Gesendet wird aus der Kölner Kneipe "Backes".

    In der ersten bereits abrufbaren Folge ist Campino zu Gast.
     
  2. fred333

    fred333 Silber Member

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    543
    Ort:
    Bielefeld
    AW: "lesen!" mit Elke Heidenreich ab sofort im Internet!

    Die Zugriffszahlen auf die Sendung "lesen!" weichen erheblich voneinander ab. Während Elke Heidenreich in ihrer zweiten Sendung von 2 Millionen Zugriffen auf die erste Internetsendung sprach (Minute: 11:55), sind es laut Spiegel nur 158000 Zuschauer gewesen [Tendenz sinkend: 2. Ausgabe - 63000 Zuschauer bis Jahresende]. Außerdem wurden nur wenig Bücher über das Onlineportal verkauft.
    Quelle: http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,599336,00.html

    Mir ist immer noch unerklärlich, warum sich außer dem Schweizer Fernsehen kein anderer öffentlich rechtlicher Sender (z.B. WDR) gefunden hat, die Sendung zu übernehmen. Es kann doch nicht genug Büchersendungen geben. Die öffentliche Generalkritik über die Qualität des deutschen Fernsehens war natürlich etwas überzogen, aber die Reaktion des ZDF halte ich ebenfalls für unangemessen.

    Übrigens gibt es die Sendung jetzt auch in höherer Auflösung (1280x720 Pixel).
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2009

Diese Seite empfehlen