1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Lenuss L4 Erfahrungsbericht

Dieses Thema im Forum "andere Receiver" wurde erstellt von martin.l, 11. Oktober 2011.

  1. martin.l

    martin.l Junior Member

    Registriert seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Seit Anfang September besitze ich einen Lenuss L4. Mit Bild und Ton, sowie der Bedienung bin ich sehr zufrieden, jedoch hat die Software (v1.00, Update-Datum 31/08/2011) noch einige Fehler bzw. ist noch nicht ganz ausgereift, was den Gesamteindruck leider trübt.
    Hoffentlich wird hier mit den zu erwartenden Software-Updates noch nachgebessert.

    Nachfolgend habe ich eine Liste mit allen Vor- und Nachteilen sowie Softwarefehlern zusammengestellt, die mir bis jetzt aufgefallen sind.
    Die Liste ist nicht sortiert und es sind auch einige Kleinigkeiten angeführt, welche für die meisten Benutzer unerheblich sind. Der Vollständigkeit halber habe ich diese aber trotzdem aufgelistet.
    Sollten sich durch ein zukünftiges Software-Update Verbesserungen ergeben, so werde ich diesen Bericht entsprechend aktualisieren.

    Vorteile:
    - DVB-S2 Twin Tuner, DVB-T/DVB-C
    - Schacht mit GoFlex Schnittstelle zum einfachen Festplattenwechsel
    - Ansehen einer Aufnahme, während eine andere Sendung aufgezeichnet wird
    - Einfache Bedienung
    - Made in Europe (Zusammenbau erfolgt in Südtirol)
    - Alle Programme (DVB-S, DVB-T und DVB-C) in einer Liste
    - Netzwerkfähigkeit (soll mit dem nächsten Update aktiviert werden)
    - Vielfältige Anschlussmöglichkeiten

    Nachteile:
    - Die Festplatte geht auch bei ausgeschaltetem Time-Shift nicht in den Standby-Modus und läuft andauernd, auch wenn keine Aufnahme oder Wiedergabe stattfindet.
    - Time-Shift kann nur permanent ein- bzw. ausgeschaltet werden. Wenn man Time-Shift deaktiviert hat kann man es nicht wie z.B. bei anderen Geräten möglich mit der Pause-Taste aktivieren.
    - Aufgenommene Sendungen können nicht geschnitten werden.
    - Beim Start einer programmierten Aufnahme schaltet der Receiver immer auf den aufgenommen Kanal (auch wenn z.B. DVB-T geschaut wird und DVB-S aufgenommen wird). Besonders störend ist dies, wenn eine Aufnahme angeschaut wird, da die Sendung dann neu gesucht werden muss und wieder von vorne beginnt.
    - Die Wiedergabe von Aufnahmen startet wie oben beschrieben immer vom Anfang, die Wiedergabe wird nicht automatisch am zuletzt gesehenen Zeitpunkt fortgesetzt (es können manuell Lesezeichen gesetzt werden).
    - Der Media-Player unterstützt nur .avi als Video-Format.
    - Keine Suchfunktion in der Senderliste und im EPG.
    - Wenn eine Aufnahme gestartet wird, wird die Zeitleiste am unteren Bildschirmrand nicht automatisch ausgeblendet; dies passiert auch wenn man auf Pause drückt.
    - Wird eine Festplatte an den USB-Anschluss angesteckt, so muss sie jedes Mal manuell im Menü angemeldet werden, damit sie verwendet werden kann.
    - Nur ein Programm kann aufgenommen werden (mit dem nächsten Software-Update sollen zwei Aufnahmen gleichzeitig möglich sein).

    Fehler:
    - Statt dem Namen einer aufgezeichneten Sendung wird manchmal nur der Name des Senders angezeigt (obwohl die Aufnahme aus dem EPG programmiert wurde und in der Timerliste der Name der Sendung angezeigt wird).
    - Nach dem Einschalten aus dem Standby wird die Zeit immer auf ein bestimmtes Datum zurückgesetzt (Einstellung Zeit auf "Auto"), meistens 01:00 01/01/1970. Dies obwohl die aktuelle Zeit im Gerät vorhanden ist (Gerät schaltet bei programmierten Aufnahmen zur richtigen Zeit ein). Je nach Sender kann es dann bis zu ca. 60 Sekunden dauern bis die aktuelle Zeit wieder gefunden wird.
    - Programmierte Aufnahmen werden manchmal nicht gemacht. So viel ich herausgefunden habe, hängt das mit dem oben beschriebenen Zeit-Fehler zusammen. Schaltet sich nämlich das Gerät ein und findet die aktuelle Zeit nicht schnell genug, so wird die Aufnahme nicht durchgeführt.
    - Im EPG wird manchmal kurz vor dem Ende einer Sendung die Beschreibung der nächsten Sendung angezeigt, der Titel wird korrekt dargestellt.
    - Wird eine Sendung, die im Zweikanalton ausgestrahlt wird, aufgenommen, so ist in der Aufnahme nur die zum Aufnahmezeitpunkt ausgewählte Tonspur verfügbar.
    - Wird eine Aufnahme aus der Ansicht "Wöchentlich" im EPG gemacht, so wird das voreingestellte Start- und End-Padding nicht berücksichtigt

    Diese Liste wurde in einer ausführlicheren Form auch an die Lenus GmbH geschickt.

    Sollten Fragen zum Gerät oder zu meinem Bericht sein, so werde ich diese gerne beantworten.
     
  2. alex196

    alex196 Neuling

    Registriert seit:
    25. Oktober 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Lenuss L4 Erfahrungsbericht

    Hallo martin.l
    Könntest du vielleicht mehr zu dem Lenuss l4 schreiben?
    Wie sind die Umschaltzeiten bei den verschiedenen Empfangsarten, hast du vielleicht
    irgend welche Funktionen herausgefunden die nicht in der ofizielen Beschreibung stehen und überhaupt würdest du den Dekoder empfehlen oder eher einen anderen?
    Ich stehe zur zeit vor dem Problem Kabel- und Sat- Empfang zu verbinden und der Lenuss ist der einzige den ich gefunden habe(außer Vantage8000CS) bei dem ,zu mindest auf dem Papier , alles stimmt....

    Danke im Voraus
     
  3. martin.l

    martin.l Junior Member

    Registriert seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Lenuss L4 Erfahrungsbericht

    Hallo,

    die Umschaltzeiten habe gerade eben gemessen:
    - SD-Sender ca. 1 Sekunde (verschiedene Transponder, bei gleichem Transponder weniger als 1 Sekunde)
    - HD-Sender ca. 2 Sekunden

    Die Beschreibung habe ich mir nicht im Detail angeschaut, da sie recht knapp ausgeführt ist. Mit etwas Technik-Interesse ist die Konfiguration und Bedienung der meisten Funktionen auch ohne Anleitung zu schaffen.

    Zu anderen Receivern kann ich dir nichts sagen, da ich keine anderen getestet habe. Bis auf oben beschriebene Nachteile bzw. Fehler bin ich mit dem Gerät eigentlich recht zufrieden. Die meisten Probleme sollten durch Firmwareupdates lösbar sein.
    Vor kurzem wurde ein neues Update veröffentlicht, ich bin aber noch nicht dazugekommen zu kontrollieren, was verbessert wurde.
     
  4. martin.l

    martin.l Junior Member

    Registriert seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Lenuss L4 Erfahrungsbericht

    Beseitigte Fehler mit Update vom 8. Dezember 2011:

    • Wenn eine Aufnahme gestartet wird, wird die Zeitleiste am unteren Bildschirmrand nicht automatisch ausgeblendet; dies passiert auch wenn man auf Pause drückt.
    • Nach dem Einschalten aus dem Standby wird die Zeit immer auf ein bestimmtes Datum zurückgesetzt (Einstellung Zeit auf „Auto“), meistens 01:00 01/01/1970.
      Dies obwohl die aktuelle Zeit im Gerät vorhanden ist (Gerät schaltet bei programmierten Aufnahmen zur richtigen Zeit ein). Je nach Sender kann es dann bis zu ca. 60 Sekunden dauern bis die aktuelle Zeit wieder gefunden wird.
    • Programmierte Aufnahmen werden manchmal nicht gemacht. So viel ich herausgefunden habe, hängt das mit dem oben beschriebenen Zeit-Fehler zusammen. Schaltet sich nämlich das Gerät ein und findet die aktuelle Zeit nicht schnell genug, so wird die Aufnahme nicht durchgeführt.
    • Im EPG wird manchmal kurz vor dem Ende einer Sendung die Beschreibung der nächsten Sendung angezeigt, der Titel wird korrekt dargestellt.
    Die aktuellste Version meines Erfahrungsberichtes findet ihr bei Amazon.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2012
  5. Hanniball5555

    Hanniball5555 Neuling

    Registriert seit:
    10. Mai 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Lenuss L4 Erfahrungsbericht

    CI+ Slot Problematik Authentifikation wenn beide Slots activ verwendet werden

    Vorteile: elegantes Design, einfache Bedienung
    Nachteile: EPG unbrauchbar, Bedienungsanleitung nicht korrekt, programierung über EPG nur zum Teil nutzbar da unvollständig, Netzwerk unbrauchbar
    Geeignet für: Bastler
    Ich bin: Profi

    Es ist nicht möglich, eine Aufnahme zu machen und gleichzeitig eine andere Sendung zu sehen, weder über beide Satellitentuner,
    noch wenn auf Kabel Tuner oder Sat Tuner eine Aufnahme gemacht wird, den jeweils anderen Tuner in den Livebetrieb zu nehmen um eine andere Sendung zur gleichen Zeit ansehen zu können. Es wird dann gefragt ob die Aufnahme beendet werden soll. Bei beiden Satelliten Tunern könnte ich dies noch nachvollziehen,(HD Aufnahme u. SD schauen), aber bei 2 unterschiedlichen Tunern und deren total auseinander driftenden Signalen wo das eine das andere nicht stören oder in Zusammenhang stehen dürfte, kann ich es leider nicht.

    Neuste Software:
    Neustes Software Update: 26.03.2012
    Test 1.)
    Anschluss:
    2 Koaxialkabel von Quarto LNB an LNB IN 1 u. 2 mit der Einstellung Dual Same
    gleichzeitige Aufnahme und Ansehen eines anderen Senders nicht möglich
    2 CI Module HD+ Astra je in Slot 1 u. 2 eingesteckt

    Test 2.)
    Anschluss:
    1 Koaxialkabel an LNB IN 1 und ein HF Kabel am Kabeltuner
    gleichzeitige Aufnahme und Ansehen eines anderen Senders nicht möglich
    DigiCard des Kabelnetzbetreiber in Slot 2 / HD+ Modul Astra in Slot 1

    Test 3.)
    Anschluss:
    1 Koaxialkabel an von LNB 1 in den LNB 1 IN am Receiver mit Astra HD+ Modul + SC in Slot 1 , 1 HF Kabel zum Kabeltuner verbunden in Slot 2 die das Modul des hiesigen Kabelnetz Bertreibers 1 Koaxialkabel von LNB 2 an den SAT Tuner des TV Gerätes mit einem zweiten Astra HD+ Modul + SC gleichzeitiges aufnehmen und Ansehen eines anderen Senders nicht möglich

    Test 4.)
    Anschluss:
    Gleich wie in Test 3, jedoch konnte ich den Test nicht machen, da das Gerät bei Versuch eine manuelle Aufnahme zu machen und ein anderes Programm zu schauen sich aufhängt, so dass es vom Strom genommen werden muss und neu booten kann. Dieses Phänomen ist aber erst nach dem heutigen Software Update von der Herstellerseite aufgetreten.

    Letzter Test mit gleicher Verkabelung wie oben in Test 3 :

    Aufnahme aus dem Standbybetrieb eines codierten Senders ( SF1 HD ) programmiert über EPG .
    TV ist auf eigenen Sat Tuner eingestellt und in Betrieb, der Receiver schaltete korrekt ein und
    auf dem Display steht Rekord, nach Beendigung der Aufnahme schaltete das Gerät nicht ab,
    sondern verblieb auf dem Sender von dem aufgenommen wurde.
    Ansonsten hat dies hervorragend geklappt, das heisst , das das CI+ Modul des Kabelnetzanbieters
    vom Receiver sauber erkannt und initialisiert wird und zwar automatisch wie es sein muss.

    Punkt 2.)
    Fehlerbeschreibung: Initialisierungsproblem CI Modul von Astra HD+

    Das in Slot1 verwendete CI Modul von Astra HD+, kann von dem Gerät nicht selbstständig und automatisch initialisiert werden,
    das ist dann der Fall, wenn der Tuner von Kabel auf Satellit gewechselt wird, oder beim simplen einschalten des Gerätes.In beiden Fällen muss dann das CA Modul heraus genommen und wieder von neuem eingesteckt werden, erst dann funktioniert die Initialisierung
    des Moduls.

    Was sich natürlich bei programmierten Aufnahmen über das EPG als sehr negativ erweist, da die Aufnehmen dann nicht stattfinden können.Das Gerät schaltet sich zwar aus dem Standbybetrieb ein, setzt auch zur Aufnahme ein, aber die Aufnahme ist entweder schwarz,
    oder gar nicht erst vorhanden, bei gleichem Sender und manueller Bedienung des Geräts, werden die Sendungen aufgezeichnet in Top Qualität,unabhängig ob es nun HD oder SD Aufnahmen sind, auch kann eine SD Sendung während einer HD Aufzeichnung geschaut werden.Dies war allerdings noch vor dem Software Update heute, siehe Test 4.

    Da ich über 2 CI Module von Astra HD+ verfüge, habe ich natürlich beide am Lenuss L4 getestet um sicher zu stellen, das kein Defekt am Modul vorhanden ist, dies kann ich definitiv ausschliesen, da ich beide Module am TV getestet habe und beide ohne Probleme authentifiziert werden.

    Ich verwende folgende Geräte und Module, alle neu erworben von Januar bis jetzt.
    Toshiba TV LED 32 TL 868 3D Tribble Tuner DVB S2 / DVB-C / DVB-T

    Systeminformation:

    Software-Version : 6.4.0J.1 05.03.2012
    MBOOT Version : 00518742
    MFC Version : 240226


    Receiver Lenuss L4

    Modell Name: LSH_M4300FR
    Hardware Version: 1.01
    Software Version : 1.00
    Loader Version : 3.20
    Update Datum : 26.04.2012
    MICOM : 0.2.21

    Verwendete Module und Smartcards

    Satellit Astra 19.2E Ein Tuner in Betrieb:

    Slot 1 : Astra HD+ CI Plus Modul

    Projektname : 341101
    SC Version : DNASP482 RevR20
    Chipsatz- NUID : 27 1986 0903 08
    Chipsatz-Revision: A1
    CA-Version : R-AHXAF-ADFAW-DOLAG
    SC-Seriennummer: 12 2243 2291 97
    CA-Seriennummer: 17 5415 0003 24

    Gerätebezeichnung: HD+ CI+ Modul

    Hersteller : SmarDTV ( Tochtergesellschaft von Astra )
    Modul-Nummer : CI0301APS102
    Seriennummer : 02003049357984
    Software-Version: 07.00.01.00.22
    Hardware-Version: 01000102
    Letze Aktualisierung: 06.04.2012
    Download ID : 35

    Mit Kabeltuner in Betrieb :

    Slot 2 : Kabel Tuner Receiver mit CI+ Modul Kabelnetz

    Projektname : SMARDTV_XXII
    SC-Version : DNASP RevA07
    Software Version
    des CA Decoders : CAK_D3 1.4.1B1.5 1.1.0

    :wüt::wüt::wüt::wüt::wüt:

    Alles in allem ein sehr entäuschendes Gerät
     
  6. imax2010

    imax2010 Neuling

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Lenuss L4 Erfahrungsbericht

    Hallo,

    @Hanniball5555

    da ich bei der Lenus gerade ein Praktikum absolviere werde ich deine gefundenen Fehler mal dem Cheftechniker weitergeben wenns recht ist.
    Wir haben gerade ein Update für einige Fehler des EPG's bekommen das wir gerade Testen. Es könnte auch ein Fehler auf dem Mainbord sein beim CI Slot.
    Wir haben diverse CI Karten durchprobiert auf kompatibilität um soetwas zu vermeiden. Wo hast du den Receiver gekauft? Wann ca. (dadurch könnten wir einschätzen welches Mainboard du hast)? Hast du ihn selbst geupdatet oder hatte er diese Software,Micom,-Versionen... schon drauf?

    Mfg
    imax2010
     
  7. miroinfo

    miroinfo Neuling

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Lenuss L4 Erfahrungsbericht

    Hallo Martin.I
    Habe sehnlichst gewartet auf ein Gerät mit CI+, das Sat S2 und Kabel HD vereinigt und aufzeichnet. Mit Update 24.5.2012 kann man bei unterschiedlichen Tunern aufnehmen und TV schauen. Allerdings schaltet das Gerät bei Aufnahmebeginn immer auf den Aufnahmesender.
    Ein grösseres Problem sehe ich aber im Standbymodus. Das Gerät bootet immer, gleich welche Standby-Einstellung gewählt wurde. Hast Du diesbezüglich Erfahrung.
    Aus meiner Sicht ist das Produkt noch nicht fertig.
    Gruss vom Bodensee
     
  8. Chris

    Chris Wasserfall

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    8.051
    Zustimmungen:
    212
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Lenuss L4 Erfahrungsbericht

    Dieser Erfahrungsbericht ist toll. Leider beantwortet auch er meine Frage nicht, vielleicht kannst Du das aber.

    Welche Systeme unterstützen die eingebauten Kartenlesegeärte? (also CA's)
     

Diese Seite empfehlen