1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Leitungsverstärker

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von rexi03, 3. August 2010.

  1. rexi03

    rexi03 Neuling

    Registriert seit:
    3. August 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Ich habe an zwei Ausgänge einer Selfsat H30D4 Flachantenne zwei unterschiedliche Receiver angeschlossen (Avantage X211S und HD 8000S).
    Die Kabellängen sind unterschiedlich (ca. 35 m und ca. 55m). Die Signalpegel zum selben Zeitpunkt sind sehr unterschiedlich (z. Bsp 88 und 76). Manchmal kann ich - bei schwierigen Wetterbedingungen - auf einem Receiver ein fehlerfreies Bild empfangen, während ich an dem anderen Receiver kein Bild empfangen kann ("Signal wird gesucht").

    • Kann dies an den unterschiedlichen Receivern liegen?
    • Falls nein, würde ein Leitungsverstärker (welcher?) direkt hinter der Antenne etwas bringen?
    Vielen Dank für Eure Hilfe
    reci03
     
  2. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Leitungsverstärker

    Unterschiedliche Kabellängen = unterschiedliche "Signalpegel"
    Was meinst du mit "Signalpegel" überhaupt, die "Signalstärke" oder die "Signalqualität" ?
    Ggf. sind sogar noch unterschiedliche Kabel verlegt (könnte sein) und ggf. nur an einem Anschluss eine Antennendose montiert (schon alles gesehen), auch das kann zu unterschiedlichen Messergebnissen führen.
    Die Anzeige dieser "Signalstärke/-qualität" ist eh nicht genormt (auch bei gleichen Herstellern aber anderen Typen !), da kann so ein Unterschied in der Anzeige schon sein ohne das überhaupt ein Unterschied im tatsächlichen Pegel vorliegt, das kann man nur mit einem db-Messgerät feststellen.

    Siehe oben !
    Dazu kann es auch noch sein das die Geräte unterschiedlich "gute" Tuner verbaut haben.

    Siehe eines zuvor

    In deinem Fall könnte das was bringen (ca. 2-5m nach der Antenne würde ich diese einschleifen) ! Stelle aber zuvor sicher das die Antenne auch GANZ GENAU ausgerichtet ist, das ist sehr wichtig.
     
  3. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Leitungsverstärker

    Wenn sog. Inline-Verstärker gemeint sind: 2-5m hinter der Antenne ist zu kurz, die meisten IV werden dann übersteuert, produzieren ein zu hohes Ausgangssignal und ruinieren die Signalqualität. IV werden bei gängigen Koaxkabeln nach etwa 20 Metern eingeschleust.
     
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Leitungsverstärker

    Wenn dann "übersteuert" 2-5m hinter dem LNB der Verstärker (zu hoher Ausgangspegel). Da aber der Verstärker dazu eingesetzt wird UM eben dem Receiver mehr Power anzuliefern übersteuert der dann nicht und wenn dann wäre der Verstärker eh fehl am Platze.
     
  5. anton551

    anton551 Platin Member

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    2.009
    Zustimmungen:
    126
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Leitungsverstärker

    Inline-Verstärker sind billig, du kannst also ohne großen Verlust herumprobieren.

    Die Lösung des Empfangsproblems wäre aber ein richtiger Parabolspiegel.

    Sat-Empfang ohne richtige Antenne ist nun mal schwierig.
     
  6. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Leitungsverstärker

    "Riesiger Parabolspiegel" ohne Erlaubnis (deshalb greifen die Leute ja auf die Selfsat zurück) ist eben ganz ganz schlecht möglich.

    Viele schauen auch auf das "Aussehen" und nehmen deshalb die Selfsat... "Einen Tod stirbt man aber immer" => unauffällig, klein aber schlechterer Empfang oder groß, globig aber guter Empfang !
     
  7. rexi03

    rexi03 Neuling

    Registriert seit:
    3. August 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Leitungsverstärker

    Vielen Dank für Eure Hilfe. Ich habe einfach mal denselben Receiver an beide Kabel gehängt (hätte ich auch früher drauf kommen können :confused:) und beide Male ergab sich dieselbe Signalstärke, also lag es an den unterschiedlichen Technologien der beiden Receiver

    Noch einmal vielen Dank für Eure Hilfe!
    rexi03
     
  8. rexi03

    rexi03 Neuling

    Registriert seit:
    3. August 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Leitungsverstärker

    Ich habe einfach mal denselben Receiver an beide Kabel gehängt (hätte ich auch früher drauf kommen können :confused:) und beide Male ergab sich dieselbe Signalstärke, also lag es an den unterschiedlichen Technologien der beiden Receiver

    Noch einmal vielen Dank für Eure Hilfe!
    rexi03
     

Diese Seite empfehlen