1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Leitungslänge bei Umstellung auf Digital

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von black_blacky, 12. Juli 2002.

  1. black_blacky

    black_blacky Neuling

    Registriert seit:
    12. Juli 2002
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Pfaffenhofen/Ilm
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe eine Kathrein SAT-Anlage, die 1996 errichtet wurde und die ich nun von Analog auf Digital umrüsten möchte.

    Mein LNB ist sowohl Analog als auch Digitaltauglich, doch dazu habe ich folgende Frage:

    Mein Leitungsweg von der Parabolantenne zur Matrix ist ca. 35 m und von der Matrix zu den einzelnen SAT-Dosen (Sternförmig)
    nochmals ca. 10 m. Das Kabel ist ein LCD 61.

    Wie weit darf denn der maximale Weg des Kabels sein, damit die Anlage auf Digital umgerüstet werden kann und am Ende noch ein akzeptables Ergebnis zu erwarten ist.

    Meine Vorstellung wäre hier von Kathrein die Module VWS220 (Breitbandverstärker) und UWS78 (Umsetzer/Bereichsweiche) einzubauen.

    Hat jemand damit Erfahrung, ob das mit der langen Leitungslänge auch so funktioniert, oder ob noch andere Verstärker einzubauen sind.

    Vielen Dank für die Antworten

    Gruss
     
  2. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Hallo,

    besser wäre natürlich das LCD 95 bzw. 99. Probiere es einfach mit dem vorhandenen Kabel aus.
     
  3. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.032
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Hat die Matrix (Multischalter) denn 4 Eingänge? Ist zwingend erforderlich.

    Bei den Kathrein Umsetzern (UWS) ist die Leitungslänge zwischen Antenne und Umsetzer recht kritisch. Da hier Frequenzen bis 3GHz übertragen werden. In dem Frequenzbereich gibt es wesentlich mehr Dämpfung als normal. Man sollte also versuchen das UWS so nahe an der Antenne wie möglich zu plazieren.

    Auf jeden Fall erst mal ohne Verstärker versuchen. Und besseres Kabel benutzen.
    Wenn die Leistung nicht reicht, ist der VWS220 i.O.

    Blockmaster
     
  4. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Hallo
    Für diese Leitungslänge dürfte das LCD 61 nicht mehr geeignet sein, die Dämpfungswerte sind fast doppelt so hoch im Vergleich zum LCD 95/99. Ebenso ist das Schirmungsmaß um vieles schlechter. Damit sind im Highband kaum befriedigende Ergebnisse zu erwarten. Es werden also mit Sicherheit neue Kabel zu verwenden sein und dann ist es preiswerter vom LNB zum Multischalter vier Leitungen zu benutzen. Wenn man das Projekt realisiert, sollt man an mögliche Erweiterungen denken (zweiter Satellit, terrestrische Einspeisung, Reservekabel).
    mfg
     

Diese Seite empfehlen