1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Leitfaden für die Digitalisierung einer Analogen Satellitenanlage [Diskussionsthread]

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Eheimz, 27. Mai 2011.

  1. Eheimz

    Eheimz Moderator

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.761
    Zustimmungen:
    94
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    Anzeige
    Hallo alle zusammen,

    ich nehme mir hier mal Zeit, um mal alles entscheidene für die Digitalisierung einer analogen Satellitenanlage zu schreiben.

    Vorraussetzung ist natürlich die Ordnungsgemäße Erdung der Anlage und der Potentialausgleich:
    http://forum.digitalfernsehen.de/fo...lit-dvb-s/207741-satanlage-richtig-erden.html

    Hier ist die Anleitung für die Digitalisierung:

    Diese Anleitung ist nur für eine Anlage mit STERNVERTEILUNG, KEIN UNICABLE!!
    Digitalisierung einer reinen Astra 19,2°O Anlage

    Was ist digital ? Was ist analog? (Grundlagen)

    Am 30.04.2012 schalten die großen Sender ihre analogen Sendeplätze über Satellit ab.

    Analoges Kabel ist NICHT Betroffen!!!

    Fernsehen via Antenne ist bereits seit 2008 digitalisiert


    Analog heißt einfach, dass die Daten in elektrischen Strömen gesendet werden.
    Diese Übertragung ist störanfällig und ein schlechter Empfang äußert sich durch "Fischchen" im Bild oder auch Streifen oder auch "Schnee".

    Die digitale Welt kennt im Gegensatz nur zwei Extrema: Perfektes Signal oder kein Signal.
    Bei der digitalen Signalübertragung werden die TV Bilder und Audiosignale in Daten (0 und 1) umgerechnet und komprimiert mit sog. Codecs.
    Der Vorteil dieser Technik ist, dass nun ein analog genutzter Transponder für bis zu 4 HDTV oder bis zu 10 SD Sender ausreicht.
    Ein Vorteil ist, dass das Signal robuster ist, als das analoge. Schlechter Empfang äußert sich durch Fischchen. Digital hat dagegen einen Fehlerschutz (FEC), der Fehler im Datenstrom "repariert" und man so dennoch ein perfektes digitales Bild bekommmt.
    Dies ist bis zu einem bestimmten Punkt machbar, bis das Signal so fehlerhaft ist, dass der FEC nicht mehr das Bild "reparieren" kann und somit die Mikroblöcke entstehen.

    Für die TV Anbieter ist es natürlich interressant neue Kapazitäten auf dem Astra zu haben, um neue Sender starten zu können.

    Außerdem hat man beim digitalen Fernsehen statt 40 Programme über 350 deutsche + die Möglichkeit auf HDTV.

    Außerdem hat man einen sog. EPG (Elektronischen Programmführer)
    Dort wird das laufende Programm in der Vorschau gezeigt.

    Außerdem gibt es die Möglichkeit auf einen USB Stick oder einer Festplatte aufzunehmen.
    Die Aufnahme wird ebenfalls digital abgelegt und somit sind SCART Verbindungen zum Aufnehmen überflüssig.
    (weitere Infos zum Aufnehmen auf eine Festplatte/USB unten)

    Wie feststellen, ob die Anlage noch analog ist ?

    Entweder auf Teletexttafel 198 auf Das Erste, ZDF oder einem der großen Privaten.

    Entweder kommt dort "digitale Testseite"
    => Kein weiterer Handlungsbedarf

    oder "analoge Testseite"
    => am 30.04.2012 ist schluss
    => auf digital umstellen

    Eine weitere Möglichkeit ist: (Wenn man sich mit der Materie auskennt!!!)
    Sich seine Komponenten anzugucken.

    Nachschauen sollte man:

    1. LNB (Ist es ein Universal LNB Zwei LOF 9750MHz und 10600MHz???? wenn nein (unten Kaufempfehlung))
    2. Bei mehr als 4 Teilnehmer: Wie viele Kabel gehen aus dem LNB raus? (Bei 4 => digital; bei 2 => analog => Neuer MS s. unten+Quattro LNB)
    3. Receiver (Beim digitalen Receiver MUSS irgendwo DVB-S stehen; dann ist es digital
      sonst anderer Receiver

    Können alte Komponenten bleiben?

    Ja klar.
    Bleiben können:

    Die Schüssel, so lange sie nicht stark verrostet ist. (s. unten)
    Die Kabel solange, sie nicht älter als 25Jahre sind. (s. unten Pkt. 2.2)


    Kaufempfehlungen für die Digitalisierung:


    1. Schüssel:
      85cm
      Gibertini Antenne 85cm grau - Antennen - Gibertini
    2. LNB für maximal 4 Teilnehmer:
      Single LNB für 1 Teilnehmer
      Twin LNB für 2 Teilnehmer
      Quad LNB für 3 und 4 Teilnehmer

      Gute LNBs kommen von Maximum oder Alps:
      Alps BSTE8 - Universal Single LNB - BFM Sat-Shop
      MAXIMUM XO-11 - Universal Single LNB, 40mm Feed - LNB bei Reichelt Elektronik
      Das sind die Single LNBs für EINEN Teilnehmer.

      Für zwei/drei/vier wie es oben steht einfach das Single durch Twin oder QuAD ersetzen.
      ACHTUNG: Für 3 oder 4 Teilnehmer KEIN QUATTRO LNB, DA SO EIN LNB NUR MIT EINEM MULTISCHALTER FUNKTIONIERT!!!!!!!!


    3. FÜR MULTISCHALTERANLAGEN: (Mehr als 4 Teilnehmer)
      Quattro LNB; KEIN QUAD
      Wie so eines:
      MAXIMUM XO-40 Quattro LNB 40mm Feed 0,1 dB HDTV
      +zwei neue Leitungen, die zum Multischalter geführt werden MÜSSEN

      2.2 Ein Gutes Kabel ist
      BIEFFE C-O-12 A Premium Satkabel Schirmung > 120dB im Satbereich, Dämpfung bei 2050 MHz = 26 dB von BIEFFE C-O-12 A , italienisches Spitzen-Koaxkabel , Schirmung > 85dB im BK-Bereich (SAT-ZF >120dB), Metermarkierung, Dämpfung bei 2150 MHz =

      wenn nicht so viel Platz ist, geht auch dieses hier (vom LNB zum MS):
      Quadkabel Sat KH 11-100 RL von 4 Kabel in einem für z.B.ein Quattro LNB 75 OHM Montagematerial Kabel

      + Stecker für die Kabel:
      für das obere Kabel:
      F-Stecker schraubbar 7 mm von Staffelpreis unter mehr !!! Montagematerial Stecker

      Für das untere Quadkabel:
      F-Stecker schraubbar 6 mm (Quadkabel) von Staffelpreis unter mehr !!! Montagematerial Stecker

    4. Neuer Receiver: Egal welchen ; je nach Preisvorstellung gibt es auch die Möglichkeit von HDTV (dazu mehr unten)
      Da gibt es aber wieder die Frage :

      Sky (PayTV) ja/nein???

      Es gibt zertifizierte Geräte, aber ich würde eher einen alternativen nehmen.

      Ein guter ist sicherlich der hier (hat aber schon HDTV)
      Edision ARGUS VIP schwarz HDTV-Receiver PVR ready: Amazon.de: Elektronik
      Einen reinen SD (kein HDTV) Receiver zu bekommen, ist inzwischen durch den HDTV Boom fast unmöglich.

      Dieser oben ist mit alternativer Software (d.h. nicht der Originalen Soft Sky und HD+ fähig; näheres unten)

    Aufnahmen auf ein externes Speichermedium:

    Es ist möglich mit der neuen digitalen Technik auf Festplatte oder ein externen Speichermedium aufzunehmen.

    Wenn man so z.B. einen Film aus persönlichen Gründen nicht sehen kann, nimmt der Receiver diesen auf.

    Diese Aufnahmen lassen sich auch auf den heimischen PC überspielen und dort weiterbearbeiten und schließlich auf DVD oder Blue Ray brennen.

    Auch Timeshift (zeitversetztes Fernsehen) ist mit der neuen Technik möglich.
    (wenn ein Film um 20:15Uhr beginnt und ihn aber erst ab 20:30 gucken kann, ist für einen der Film 15min zurückgesetzt, d.h. er startet von Anfang an


    Was ist der Unterschied zwischen HDTV und SDTV???
    Was ist MPEG-4 ? Was ist MPEG-2??

    HDTV heißt ersteinmal High Definition Television

    und heißt auf deutsch Hochauflösendes Fernsehen.

    Der Unterschied zu normalen TV (SD) ist die Auflösung:

    Standart Television hat 720 x 576 pixel

    HDTV hat 1366 x 720 Pixel

    FULL HD hat 1920 x 1080 Pixel

    Das Bild ist bei HDTV schärfer, detailreicher und die Farben sind besser und kräftiger.

    Welche Sender senden bereits via HDTV ?

    Das Erste HD (HD 720P)
    ZDF HD "
    Arte HD "
    Servus TV HD (Full HD 1080i)
    Anixe HD "
    => Diese Sender sind frei empfangbar

    Diese beiden Verfahren werden im Moment angewendet.
    Weitere Infos gibts bei Wikipedia

    720p = Progressiv = 50 ganze Bilder in der Sekunde
    1080i = interlance= 50 Halbbilder in der Sekunde

    In PayTV Paketen:

    HD+:
    RTL HD
    Sat1HD
    Pro7HD
    Kabel1HD
    Sixx HD
    Sport1HD
    RTLIIHD
    Alle in 1080i
    => Verschlüsselt (weitere Infos unten)

    Sky (HD)

    Sky Sport HD 1
    Sky Sport HD 2
    Eurosport HD
    Discovery HD
    Cinema HD
    Nat. Geographic HD
    History HD
    Action HD
    Cinema Hits HD
    Alle in 1080i
    => Verschlüsselt im Sky HD Paket

    Dieses kostet bis zu 60 Euro pro Monat.

    Weitere Infos hier:
    Sky | Fußball, Bundesliga live, Sport und die besten Filme im TV - auch in HD | sky.de

    Um diese neuen Informationen zu übertragen, wird ein neues Übertragungsverfahren verwendet.

    Beim normalen SD TV wird als Modulation "QPSK (DVB-S)" und "MPEG-2" benutzt, weil es besonders robust ist.

    Bei HDTV wird in der Regel DVB-S2 (8PSK) und MPEG-4 verwendet, um so Datenströme noch mehr zu verringern, damit es nicht unökonomisch ist.

    Somit können normale SD Receiver das HDTV Signal (DVB-S2 und MPEG-4) nicht dekodieren und erfordern bei HDTV neues Equipment.

    => HDTV Receiver

    Der oben verlinkte ist ein guter.

    Klar lässt sich für so einen Receiver eine Menge Geld ausgeben. Somit kostet die gute Dreambox 8000 HD mit Twin Tuner bis zu 1200 Euro.

    Da muss man gucken, auf was man selber Wert legt.

    Neuer Fernsehr für HDTV ????

    Ja sollte es sein, wenn der alter Fernseher noch ein Röhrenfernsehr ist.

    Es sollte ein Flat TV sein, der FULL HD 1080p hat.

    und wichtig für das neue hochauflösende Signal ist ein sog. HDMI Kabel, das anstatt des SCART Kabel nun zwischen dem Receiver und dem TV gespannt wird.

    Ob nun es LCD oder Plasma oder LED sein soll, hängt von den Prioritäten ab.


    Es gibt auch TV mit internem DVB-S2 Tuner, aber ich rate zu einer externen Box da:

    1. Die TV mit internen Tuner ca. 300 Euro mehr kosten
    2. die internen Tuner schlechter sind, als die in einer Satbox
    3. Aufnahmen bearbeiten mit einer externen Box einfacher ist

    Pay TV Option:

    In der Digitalen Welt gibt es auch nun PayTV Angebote, wie Sky.

    Jeder Receiver hat einen sog. CI Einschub. Dort wird dann die Abokarte in einem dementsprechenden Modul, wie z.B. das Alphacrypt light.
    AlphaCrypt Light CI Modul zum Empfang von: Amazon.de: Elektronik

    Wenn nun ein Film läuft, lässt sich dieser auch auf HDD (Festplatte) aufnehmen und später wieder abspielen.


    Das Leidige Thema HD+ Ja oder Nein:

    HD+ ist eine neue Plattform von SES Astra über der die Privaten Sender in HDTV senden.
    Diese Sender sind verschlüsselt in Nagravision und ihr Abbonent kostet 50 Euro im Jahr.

    Die Plattform setzt einen neuen Receiver vorraus, der eine sog. CI+ Schnittstelle hat, entweder am TV oder Receiver.

    Dann werden die Sender korrekt decodiert.....

    Nun das Thema Aufnehmen, wenn man einen guten Film findet:
    YouTube - ‪Die Wahrheit ueber HD Plus‬‏

    Und hier beginnt eine Reihe Probleme:

    1. Aufnahmen sind nur begrenzt möglich
    2. TimeShift (werbung vorspulen ist nicht möglich)
    3. Aufnahmen können ein "Verfallsdatum" bekommen, nachdem sie automatisch gelöscht werden
    4. Aufnahmen werden verschlüsselt abgelegt (können nicht weiterverarbeit werden)
    5. Die Senderliste wird bearbeitet (die SD Sender der Privaten werden gelöscht)
    6. Sie kosten 50Euro pro Jahr
    7. Die Privaten behalten sich vor, jederzeit eine Karte aus Sicherheitsgründen abzuschalten.
    Für manche Receiver ist es auch möglich sie für HD+ nachzurüsten, aber dann sind gar keine Aufnahmen mehr möglich!!

    Klar ist auch die Nutzung in einem alternativen Receiver möglich.


    Ich empfehle die Nutzung eines alternativen Receivers durch den man trotzdem aufnehmen kann!!!!!!!!!!!!!
    wie z.B. Dreambox oder die Karte in einem Unicam

    [​IMG]
    Das ist die Nutzung der Karte HD01 in der DreamboxAußerdem sollte es die weiße HD+ Karte (HD01) sein, da die besser in den alternativen Geräten geht.

    Ob man dieses Angebot der Privaten in HD nutzt, ist jedem selber überlassen!!


    So ich hoffe, dass ich etwas Licht ins Dunkel bringen konnte!!

    Wenn etwas fehlt, bitte ich das unten zu schreiben und ich werde es dann ergänzen.

    Beste Grüße und guten Empfang!!!

    An den Mod:

    BITTE Nen Stecker dran machen:winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Mai 2011
  2. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.319
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Leitfaden für die Digitalisierung einer Analogen Satellitenanlage

    Bei so viel Mühe mit einem eigenen Thread, sollte sich noch eine zutreffendere Definition finden.
    Stecker müssen nicht nur mechanisch, sondern auch schirmungstechnisch mit dem Kabel harmonieren. F-Aufdrehstecker sind nicht nur bei billigen Alu-Kabeln technisch out, sie stellen mit max. 85 dB Schirmung an Hochschirmkabeln eine Sollbruchstelle dar.
    Oder flapsig ausgedrückt: Im Zeitalter von Hochschirmkabeln mit Schirmdämpfungen nach Class A+ oder gar A++ gehören F-Aufdrehstecker in den Schrottcontainer.
    Zu pauschal, es gibt nicht nur bei TechniSat IRDs, die technisch mit dem Receiver identisch oder gleichwertig sind.
    Sicherlich, aber es gibt noch Optimierungsbedarf.
     
  3. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.147
    Zustimmungen:
    1.386
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Leitfaden für die Digitalisierung einer Analogen Satellitenanlage

    Soll ja für Laien sein, und nicht für Profis.
    Etwas weniger Fachschinesich wäre besser.
     
  4. Eheimz

    Eheimz Moderator

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.761
    Zustimmungen:
    94
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: Leitfaden für die Digitalisierung einer Analogen Satellitenanlage

    @Dipol

    Danke dir:

    Werde deinem Beitrag oben in meinem verlinken.

    Der eigentliche Grund für meinen ersten Beitrag war es, Laien, wie Nelli es schon sagt, die digitale TV Welt auf einem ganz einfachen Niveau zu erklären.

    Welche Stecker würdest du denn empfehlen?

    komprimierungsstecker?
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Mai 2011
  5. tesky

    tesky Talk-König

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Leitfaden für die Digitalisierung einer Analogen Satellitenanlage

    Sehr schöner Beitrag...

    Formatierung/Strukturierung müsste aber noch deutlich überarbeitet werden. Dann sollte man das als wichtig anheften...

    Ber der Geschichte mit den internen Tunern könnte man noch erwähnen, dass externe Lösungen für Aufnahmen besser geeignet sind.

    Zur Formatierung mache ich mir nach dem Qualifying mal Gedanken :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Mai 2011
  6. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.319
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Leitfaden für die Digitalisierung einer Analogen Satellitenanlage

    In der Reihenfolge der Priorität:

    Kompressionstecker
    Self-Install-Stecker
    Crimpstecker


    Schon bei F-Aufdrehsteckern galt: Stecker ist nicht gleich Stecker. Geiz ist geil und so müssen auch diese Stecker möglichst billig sein. Daraus resultieren erhebliche Qualitätsunterschiede in der Mechanik und Oberflächenbeschichtung.

    Ein nicht kraftschlüssig angezogener Stecker kann nach Messungen von Dibkom/ANGA-Competenz-Center das Schirmungsmaß um 40 dB verschlechtern, weshalb die Kabelnetzbetreiber Steckermontage mit Drehmomentschlüssel verlangen.

    Der beste HQ-Stecker mit Nitin- oder Gold-Beschichtung nutzt nichts, wenn das Kabel mit falschen Maßen abgesetzt und die Folie oder das Geflecht gestaucht wurde (Hauptfehler: Schirm nicht umgeschlagen). Daher sollte man sich vorher eine Montageanleitung -möglichst vom Originalhersteller- besorgen. Leider geisten im Internet selbst von renommierten OEM-Nehmern Anleitungen herum, die man nur als ungewollte Desinformation einstufen kann.

    Hier eine tadellose Anleitung von KATHREIN für den m. E. qualitativ besten Kompressionsstecker von Cablecon: http://www.kathrein.de/de/sat/produkte/doc/9362886.pdf
     
  7. tesky

    tesky Talk-König

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Leitfaden für die Digitalisierung einer Analogen Satellitenanlage

    Wenn die Anleitung für Laien sein soll, dann müssen aber auch noch Bilder rein, denn die Lauen können sich unter Crimp- oder Self-Install-Steckern eher wenig vorstellen.
     
  8. Eheimz

    Eheimz Moderator

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.761
    Zustimmungen:
    94
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: Leitfaden für die Digitalisierung einer Analogen Satellitenanlage

    Aber dafür ist der Thread hier ja da; zu erklären was man dafür braucht.

    Ich werde den Beitrag dann oben einfügen.

    @Dipol:
    Bilder wären echt nicht schlecht ;)
     
  9. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.202
    Zustimmungen:
    396
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Leitfaden für die Digitalisierung einer Analogen Satellitenanlage

    Dann dürfen solche Sonderlösungen aber auch nicht fehlen, manche Leute haben die zwei Koaxialleitungen für Analog-SAT (mit Multischalter) direkt in Putz verlegt:
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/4509541-post8.html
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/4715666-post6.html
    http://forum.digitalfernsehen.de/fo...r-selben-satellitenantenne-2.html#post4826726 (bei nur einer möglichen Koaxialleitung)

    Discone
    :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2011
  10. starhunter71

    starhunter71 Silber Member

    Registriert seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    724
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Kathrein UFS923/Philips 42PFL7008K/Philips BDP7500 Blu-ray/AC Ryan PlayOn HD/Sky komplett + HD+ mit CI+ Modul+ SkyGo bis 31.07.2017
    AW: Leitfaden für die Digitalisierung einer Analogen Satellitenanlage

    @Eheimz

    Tolle Arbeit, hast Du wirklich gut gemacht :winken:
    Gerade für Laien, welche hier mit null Ahnung (ist nicht abwertend gemeint!) herein schauen, ist doch alles recht gut verständlich beschrieben.
    Wie schon erwähnt, Bilder können das noch abrunden.
     

Diese Seite empfehlen