1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

leider bis jetzt keine Lösung ??

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Hacki, 19. August 2005.

  1. Hacki

    Hacki Junior Member

    Registriert seit:
    3. August 2005
    Beiträge:
    76
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe einen relativ alten Fernseher (8 - 10 Jahre) von Sharp und vor ca. 2 Wochen auf Digital umgestellt. Mein Problem ist, dass ich auf allen Sendern immer kurze (ca. 1 Sekunde) Aussetzer habe in Ton und Bild.
    Ich habe eine Humax Fox über Scart an den Fernseher angeschlossen. Kann es sein, dass das Problem daher rührt, dass ich den Fernseher nicht einstellen kann zwischen RGB und anderen Varianten?

    Hacki :eek:
     
  2. satpfutzi

    satpfutzi Junior Member

    Registriert seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Germany
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder ISIO S, 85er-dish Multifeed 13°+19,2°, Grundig und Invacom LNB
    AW: leider bis jetzt keine Lösung ??

    Hi Hacki,

    warum schließt Du nicht einfach mal einen anderen Fernseher an, um festzustellen ob es am TV liegt... :confused:

    Dein Receiver hat doch sicherlich auch einen Audioausgang, dann schliesse den doch mal an deine Stereoanlage an. Wenn der Ton dort bleibt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, daß dein TV spinnt.
    An der Art des TV-Eingangs RGB/Composite wird es eher nicht liegen.

    Gruß
    satpfutzi
     
  3. Hacki

    Hacki Junior Member

    Registriert seit:
    3. August 2005
    Beiträge:
    76
    AW: leider bis jetzt keine Lösung ??

    Das mit der Stereo-Anlage werde ich mal versuchen aber einen anderen Fernseher habe ich leider "noch" nicht.

    Ich komme darauf, weil ich meinen alten analogen Receiver nicht über Scart sondern über den "Antennenausgang" am Fernseher angeschlossen hatte. Da hatte ich das Problem nicht.
     
  4. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: leider bis jetzt keine Lösung ??

    Das ist auch kein Problem des Fernsehers. Hier ist wahrscheinlich der Receiver schuld, der an einer schlecht aufgebauten Anlage hängt. Also bitte mal ein paar mehr Infos zur eingesetzten Techneik und welche Programme betroffen sind.
     
  5. z/OS

    z/OS Platin Member

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    2.131
    Ort:
    Rheinbach
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: leider bis jetzt keine Lösung ??

    Naja, wenn der Scart-Eingang des FS bisher nie gebraucht wurde, kanns auch daran liegen...
    Dein alter analoger hat doch sicher auch einen Scart-Ausgang, schau doch mal, ob Du da ev. die gleichen Probleme hast.
    Gruß
    Thomas
     
  6. Hacki

    Hacki Junior Member

    Registriert seit:
    3. August 2005
    Beiträge:
    76
    AW: leider bis jetzt keine Lösung ??

    Den alten Receiver habe ich leider nicht mehr, deswegen bin ich auf Digital umgestiegen.

    Ich habe eine 85er Fuba mit einem Universal Quad LNB mit 0,3 db. Der Receiver ist ein Comag SL35 aber ich bekommen nächste Woche einen Humax PR Fox. Kabel und Anschlüsse habe ich bereits überprüft und sind wohl okay.
     
  7. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: leider bis jetzt keine Lösung ??

    Ich habe noch keinen TV erlebt, der am Scart-Eingang soche kurzen Aussetzer verursacht hat. Dann müssten sie auch bei normalem Empfang über den HF-Eingang auftreten, z.b. verursacht durech einen defekten ZTR.
    Solche kurzen Aussetzer sind immer ein Problem, wenn es der Receiver nicht schafft, das Bild ordentlich aufzubauen. Ud das kann am Receiver oder/und schlem Signal liegen.
     
  8. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: leider bis jetzt keine Lösung ??

    Ich bezweifel das.
    Ein Kabel mit Litze als Innenleiter ist üblicherweise kein Sat-Kabel für eine Hausinstallation. Was für Kabel hast du da genau verwendet?
    Was für eine Steckverbindung hast du da genommen? IEC-Verbinder sind für Sat nur wenig geeignet. Solche Verbindungsstellen sollten grundsätzlich in F-Technik ausgeführt werden.
    Da soltest du zumindest mal den Software-Stand prüfen und gegebenenfalls auf die aktuelle Software updaten, vielleicht hilfts ja schon.
     
  9. Hacki

    Hacki Junior Member

    Registriert seit:
    3. August 2005
    Beiträge:
    76
    AW: leider bis jetzt keine Lösung ??

    Hans,

    leider bin ich kein Fachmann und für mich ist das einfach eine Kupferlitze. Es ist ein ganz normales Satkabel mit einem Kupferdraht ect. mit den dazugehörigen Steckern. Du sollstest nicht vergessen, bei Analog hat es funktioniert jetzt aber nicht mehr. Zunächst dachte ich, dass die Aussetzer nur beim Ton waren aber nachdem ich verschärft darauf geachtet habe, habe ich gemerkt, dass das Bild auch stockt.
    An meinen Ausdrücken solltest Du dich nicht stören. Ich bin nur ein Laie und kann es nur mit den Worten erklären. Aber sowohl das Kabel als auch die Stecker wurden von jemandem installiert, der Ahnung davon hat.

    Die Verbindung habe ich mit einem handelsüblichen F-Verbinder gemacht.

    Wie nennt man denn den Innenleiter korrekt? und was ist ein IEC Verbinder? Sind das Lüsterklemmen?
     
  10. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: leider bis jetzt keine Lösung ??

    Der Innenleiter heißt Innenleiter und besteht bei Sat-Kabel aus einem massiven Draht. Litze besteht aus vielen Drähten, die verdrillt oder geflochten sind.
    IEC-Steckverbinder werden beim terrestrischen und Kabelfernsehen verwendet. Das sind die normalen Antennenstecker. F-Stecker sind geschraubte Verbindungen, so wie sie am LNB oder am Receiver sind.
     

Diese Seite empfehlen