1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

LED als Hallogen-Alternative?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von BarbarenDave, 10. August 2009.

  1. BarbarenDave

    BarbarenDave Board Ikone

    Registriert seit:
    24. März 2003
    Beiträge:
    4.651
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Anzeige
    Hi zusammen,

    in meiner neuen Wohnung habe ich in die Decke eingelassene Halogenspots.
    Insgesamt rund 30 Stück, mit je 35 Watt.
    Also wenn ich alle Lampen anmache, verheize ich ganzes KW.

    Das ist nicht nur eine wahnsinnige Energieverschwendung, sondern auch - zumindest im oberen Bereich der Wohnung - eine irre Hitzeentwicklung.

    Nun frage ich mich, ob das Umstellen auf LED Spots was bringt.
    Bei ebay habe ich GU10 LED Spots gesehen. Die Frage ist aber, wie viele LEDs sollte ein Spot haben, damit das Licht hell genug ist.
    Es gibt ja inzwischen alles von 20 bis 60 LEDs pro Spot.

    Ich hatte mal, als die ersten LEDs aufkamen, im Baumarkt ein Set mit 3 Lampen gekauft. Das waren 12V Lampen mit je 19 einzelnen LEDs.
    Allerdings haben die so wenig Licht gemacht, dass das Ding nur als Nachtlicht oder Hintergrundbeleuchtung für den Fernseher taugt.

    Wer kann mir weiterhelfen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2009
  2. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: LED als Hallogen-Alternative?

    Kann man schwer sagen. Du kannst einen Cree LED Spot für 25 EUR kaufen der dann rd. 180 Lumen bringt oder du kannst einee einfache Baumarkt LED-Spot kaufen, der aber wesentlich weniger Lumen bringt.

    Ich hab eine Flurbeleuchtung mit 3 Spots und je 28 LED pro Spot und mir reicht das aus. Ein anderer wird es vlr. für zu dunkel halten.

    Das kann man eigentlich nur ausprobieren.
     
  3. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.276
    Zustimmungen:
    714
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: LED als Hallogen-Alternative?

    Um einen 35 Watt Halogenspot zu ersetzen braucht man schon einen 5 Watt LED Spot und ein solcher ist z.Zt. kaum unter 20 € pro Stück zu erhalten.

    Bei 30 Stück wären das min. 600 € an Investitionskosten.
     
  4. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    11.603
    Zustimmungen:
    970
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: LED als Hallogen-Alternative?

    Ich hab mein Treppenhaus mit 8 LED Einbauleuchten beleuchtet.
    eine Leuchte besteht aus 25 LEDs. Link => http://www.beleuchtung-mit-led.de/product_info.php/info/p208_25-LED-Einbauleuchte-Warm-Weiss.html

    Die beleuchtung der oberen Etage werd ich wohl nicht mehr brauchen.
    Die LEDs sind doch sehr hell.

    1 LED Einbauleuchte = 1,5 Watt.
    Im Bad hab ich ne Halogen Eibauleuchte = 50 Watt, die werden schön warm.

    Die Halogen Teile sind zwar günstig, aber sehr stromverbrauchend.
    Wichtig, bei LED Leuchten, ein stabilisiertes Netzteil, die normalen Halogener sind nicht dafür zu gebrauchen. Da flackerten die LEDs.
     
  5. BarbarenDave

    BarbarenDave Board Ikone

    Registriert seit:
    24. März 2003
    Beiträge:
    4.651
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: LED als Hallogen-Alternative?

    Ich habe mich bei ebay schonmal bisschen umgeschaut und ein paar interessante Angebote gefunden:

    LED Spot /Strahler / Lampe GU10 weiß, 38 (!) LEDs GU 10 bei eBay.de: Leuchtmittel (endet 11.08.09 15:18:16 MESZ)

    LED - Spot GU10 220V 3 Watt = 30 Watt Halogenersatz bei eBay.de: Leuchtmittel (endet 04.09.09 18:17:13 MESZ)

    60 LED Strahler * WARM WEISS * GU10 - beste Qualität ! bei eBay.de: Leuchtmittel (endet 31.08.09 22:06:37 MESZ)

    Ich denke mal, mit 38 bzw. 60 LEDs kann man schon bisschen mehr Licht bekommen als mit den alten Lampen, die nur 18 oder 20 LEDs hatten.

    Und vom Preis sind die auch respektabel.
     
  6. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.737
    Zustimmungen:
    2.543
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: LED als Hallogen-Alternative?

    LED Spots sind imho gut geeignet für Flur, Klo, Vorratsraum, Schlafzimmer, ... aber nicht für Wohnräume. LED Spots sind schon meist lichtschwächer als Halogenspots, aber das ist nicht das Hauptproblem. Das Hauptproblem ist, das LED Spots ein kälteres Licht haben als Halogenspots, und das ist für Wohnräume nicht schön, das macht ja depressiv.

    In erstgenannten Räumen könntest du schon die LED Spots einsetzen. In den anderen Räumen, wie Bad, Wohnzimmer, Esszimmer, ... würde ich bei Halogenspots bleiben.

    Evtl. könnte man schauen ob sich die Schaltung so ändern lässt, das z.B. in alle Spots eines Raumes eingeschaltet werden müssen sondern das vielleicht eine 1/3 - 2/3 - voll Beleuchtung möglich wird.
     
  7. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.276
    Zustimmungen:
    714
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: LED als Hallogen-Alternative?

    Falls die LED Lampen lange Zeit als Lichtspender genutzt werden sollen dann würde ich von LEDs in transparenten Kunststoffgehäusen abraten. Der relativ hohe Anteil an UV-Licht welcher bei den weißen LEDs entsteht lässt den durchsichtigen Kunststoff mit der Zeit trübe werden.
    Ist natürlich nur relevant bei intensiver Nutzung...
     
  8. MRM

    MRM Senior Member

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: LED als Hallogen-Alternative?

    Nicht ganz - es gibt auch warmweiße LEDs - was allerdings stören könnte, ist das diskontinuierliche Lichtspektrum der LEDs

    http://www.leds-com.de/irw_page.57656c6c656e6c61656e6765.html

    Dadurch können einige Farben im Raum "eddelig" wirken ( man sieht bei der weißen LED ein Minimum bei 500 nm )

    Aber Besserung ist in Sicht

    Winzige Sonne: Leuchtdiode liefert natürliches Lichtspektrum — PhotonicNet GmbH

    ein paar Jahre Entwicklungszeit wirds wohl noch brauchen, aber dann könnten LEDs ein vollwertiger Ersatz werden. ( zumindestens wird das versprochen ;) - mal schauen)
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2009
  9. BarbarenDave

    BarbarenDave Board Ikone

    Registriert seit:
    24. März 2003
    Beiträge:
    4.651
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: LED als Hallogen-Alternative?

    also ich kann den den Wohnbereich und die Küche mit je 6 Spots einzeln einschalten. Aber das Licht reicht nicht aus, die Decke ist bis zu 4 Meter hoch und ich muss mindestens 2 Blöcke einschalten.

    Also weiße LED Strahler würde ich auch nicht nehmen, wenn dann nur warmweiße.
     
  10. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.276
    Zustimmungen:
    714
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: LED als Hallogen-Alternative?

    Von den warmweißen LEDs die ich bislang gesehen habe war ich weniger begeistert. Die Lichtfarbe würde ich eher als ein blasses Gelb beschreiben, weniger als warmweiß.

    Mit monochromatischen Lichtquellen bekommt man kein wirkliches warmweiß hin, meiner Ansicht nach.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. August 2009

Diese Seite empfehlen