1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

LCD-TV Samsung LE32T51: Bildformat-Umschaltung

Dieses Thema im Forum "Plasma, LCD & Projektor" wurde erstellt von LeQuernez, 23. November 2005.

  1. LeQuernez

    LeQuernez Neuling

    Registriert seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    Hallo allerseits, habe mir gerade einen neuen Samsung LCD-TV gekauft und musste zu meinem Erstaunen feststellen, dass das Teil nicht automatisch zwischen 4:3 und 16:9 umschalten kann. Nach Auskunft der Samsung Hotline liegt das daran, dass die Sender nicht die notwendige Kennung austrahlen (habe Kabel und DVB-T). Ich kann das nicht glauben, weil 1. mein guter alter Sony CRT immer brav und richtig zwischen den Formaten gewechselt hat, wenn es nötig war, und 2. ich mir kaum vorstellen kann, dass sich alle Sender dazu entschlossen haben, auf einmal keine Kennungen mehr zu senden Die schienen auch schon grundsätzlich ziemlich überrascht, dass jemand lieber 4:3 mit schwarzen Balken an den Seiten guckt, als vertikal gequetschte Köpfe. Haben die von Samsung mir was Falsches erzählt, seht Ihr alle 4:3 im Breitbild, können andere LCDs überhaupt zwischen den Seitenverhältnissen automatisch umschalten??? Bin bald selbst schon ganz plattköpfig... LeQuernez
     
  2. digi-pet

    digi-pet Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    1.791
    AW: LCD-TV Samsung LE32T51: Bildformat-Umschaltung

    das was einem auf dem alten 4:3 crt so vorkam wie 16:9 war aber in wahrheit häufig 4:3 letterbox !

    ich muss auch ständig die Formate anpassen,
    was auch ich ziemlich nervig finde .
    Kein Mensch mit etwas Feingefühl erträgt die Breitkopfdarstellung von 4:3 .

    Im Fernsehalltag mit vorherrschend 4:3 Formaten
    bringst wirklich keinen Spass .
    Freu dich auf deine DVD-s statt dessen :)

    Schau dir mal als Ersatz die Formate "14:9"
    für 4:3 material an, sowie "letterbox" für 4:3 letterboxmaterial ...
     
  3. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.032
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: LCD-TV Samsung LE32T51: Bildformat-Umschaltung

    Gesendet wird analog (Kabel) nur die Kennung für PalPlus.
    Digital (DVB-T) gibt es nur die Kennung für anamorphes Bildmaterial (wird vom Receiver über Scart an den TV ausgegeben).

    Alles andere macht die Elektronik im Gerät.
     
  4. LeQuernez

    LeQuernez Neuling

    Registriert seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    6
    AW: LCD-TV Samsung LE32T51: Bildformat-Umschaltung

    Würde ich sogar noch gerne. gibt'd aber bei Samsung nicht. LeQuernez
     
  5. LeQuernez

    LeQuernez Neuling

    Registriert seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    6
    AW: LCD-TV Samsung LE32T51: Bildformat-Umschaltung

    Das hieße also, dass der Samsung die PalPlus/Anamorph-Kennungen nicht versteht. Muss ich den Leuten von der Hotline also sagen, dass sie eine Fehlkonstruktion ausliefern?
     
  6. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.032
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: LCD-TV Samsung LE32T51: Bildformat-Umschaltung

    Dir ist der Unterschied zwischen Letterbox und PalPlus/anamorph bekannt?

     
    Zuletzt bearbeitet: 23. November 2005
  7. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.032
    Ort:
    Deutschland / Hessen
  8. LeQuernez

    LeQuernez Neuling

    Registriert seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    6
    AW: LCD-TV Samsung LE32T51: Bildformat-Umschaltung

    Danke für die ausführlichen Infos. leider bringen sie mich der Lösung meines Problems noch nicht wirklich näher.

    Können Eure LCDs oder meinetwegen auch die Plasmas erkennen, dass z.B. am Sonntagabend die Nachrichten der Tagesschau in 4:3 gesendet (?) werden und sich selbstständig (!) auf ein passendes Bildformat einstellen, das den Nachrichtensprecher nicht zum vertikalen Quetschkopf deformiert?

    Wechseln sie dann von selbst (!) in das 16:9 Format, wenn der Tatort anfängt und danach auch wieder zurück in 4:3 bei Sabine Christiansen?

    Wenn ja, dann hätte mein Samsung ein Problem und würde evtl. ausgetauscht, wenn nein, wüsste ich wenigstens, dass ich u.U. nicht weiter nach einem TV suchen muss, wo das geht.
     
  9. Markus STV

    Markus STV Silber Member

    Registriert seit:
    16. November 2001
    Beiträge:
    702
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Panasonic DTW 60 Serie
    VU+Duo 2 mit VTI Image
    Panasonic BluRay 3D
    Panasonic SA-XR55
    Teufel-Soundsystem
    AW: LCD-TV Samsung LE32T51: Bildformat-Umschaltung

    Also ich habe den LE32R51B und wenn ich auf "automatisch breit" stelle, dann schaltet der ordnungsgemäss auf 16:9 um. Allerdings streckt er auch ein 4:3 Bild. ich habe mich so daran gewöhnt das mir Sendungen in 16:9 richtig "komisch" vorkommen :)
     
  10. Scholli

    Scholli Wasserfall

    Registriert seit:
    25. Oktober 2001
    Beiträge:
    7.614
    Ort:
    06268 Vitzenburg
    Technisches Equipment:
    Vu+Solo 4k
    AW: LCD-TV Samsung LE32T51: Bildformat-Umschaltung

    Ja, es ist schon ein Trauerspiel ! La Quernez beschreibt hier sehr einfach, aber deutlich, wie er sich die Tagesschau, den Tatort und anschließend Christiansen auf seinem Fernsehseher dargestellt wünscht, und die Antworten der "Experten" hier in diesem Forum gipfeln in der Feststellung von Markus, das er sich so an die "dicken Leute" in einem in die Breite gezerrte 4:3-Bild gewöhnt hat, dass ihm die Leute in der richtigen Darstellung zu dünn sind.
    Das ist schlimm genug. Schlimmer aber ist die Tatsache, dass vor allem mit dem Trend zum Flachbildschirm (und deren Anschlussmöglichkeiten !) kaum ein Verkäufer darauf hinweist, dass man bei DVI oder HDMI-Verbindung eigentlich auch einen neuen Receiver braucht, der ein Pillarbox-Signal ausgibt.
    Noch schlimmer, geradezu eine Frechheit ist dann aber die Auskunft von Samsung, dass die Sender daran schuld seien.
    Nur noch kurz dazu: Es ist gut, dass in Zukunft der Zuschauer gar keine Möglichkeit mehr haben wird, in aufwendigen Menüs und Untermenüs falsche Bildformate einstellen zu müssen. Bei Receivern mit Pillarbox-Darstellung braucht ein 16:9-TV nur die Breitbilfunktion. Ein 4:3-Bild wird dann trotzdem nur in der Mitte als ordentliches 4:3 dargestellt. Wer sich jetzt aber nicht gleich wegen Pillarbox schon wieder auch noch einen neuen Receiver zulegen möchte, hat auch noch das Recht auf einen TV, der eine ordentliche Automatik besitzt, mit der Tageschau, Tatort und Christiansen ohne Benutzung der Fernbedienung richtig dargestellt werden.
    Dir lieber Le Quernez hat man aber das falsche Gerät verkauft.
    ...und ganz "ketzerisch" möchte ich noch sagen: Ich begrüsse sehr die Entwicklung zum Flachbildschirm. Wer ihn sich aber nur als modisch und schick ins Wohnzimmer stellt, ohne an die richtigen Verbindungen zu den entsprechenden Zuspielgeräten zu denken, ist von Industrie und Handel verraten und verkauft.
     

Diese Seite empfehlen