1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

LCD: nur gut wenn sie aus sind?

Dieses Thema im Forum "Plasma, LCD, OLED & Projektor" wurde erstellt von pennymenny, 26. Mai 2009.

  1. pennymenny

    pennymenny Junior Member

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Moin, moin,
    ich möchte hier mal ganz allgemein unseren bisherigen Eindruck zu Flachbildschirmen kundtun.


    Bisher sehen wir auf er 55er Röhre Fernsehen über DVB-T. Wir wollen uns aber einen größeren Bildschirm zulegen. Seit einiger Zeit sehen wir uns seit nach einem LCD-TV um. Aber die Flachmänner die wir bisher gesehen haben sehen nur gut aus solange sie nicht eingeschaltet werden.


    Angefangen zu suchen haben wir bei den großen Märkten. Aber: pixelige Bilder, doppelte Konturen, bei Kameraschwenks über z.B. Tribünen völlig matschige Zuschauermengen.
    Anfangs dachten wir noch das liegt an der schlechten Empfangsanlage in den Märkten.


    Jetzt konnten wir uns bei Nachbarn einmal LCD-TV ansehen. Der eine sieht über DVB-T der andere über DVB-C. Beide TV liegen etwa in der 1000€ Klasse. Aber auch die Bilder die wir dort gesehen haben, haben uns eigentlich enttäuscht


    Wir können die vielen positiven Rezensionen bei Amazon oder Guenstiger einfach nicht nachvollziehen.



    Wir sind normale „fern-seher“, kein Blueray, selten DVD. Wir halten das Bild unserer Bildröhre für deutlich besser als das aller LCD die wir bisher zu sehen bekommen haben.


    Andere Meinungen, oder kann uns jemand vom Gegenteil überzeugen?


    mit freundlichen Grüßen
    pennymenny
     
  2. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: LCD: nur gut wenn sie aus sind?

    Hallo, pennypenny
    Eigentlich ist es so, dass die Flachmänner in den Märkten immer mit einem sauberen Signal von meist digitalen Quellen wie HDTV, DVD oder BluRay befeuert werden. Das ist eine Masche der Märkte. Kein Kunde würde einen Flachbildfernseher kaufen, auf dem analoger Sat, analoges Kabel oder DVB-T läuft, weil das nict sooo der wahre Jakob ist. Die Signale aus dem analogen Kabel oder per DVB-T sehen immer etwas besch..eiden aus. Erst wenn irgendein digitales Signal, am besten per HDMI-Verbindung, anliegt, spielen die Flachbildfernseher ihre Stärken aus.
    Fazit: Nochmal etwas genauer hinsehen und dann entscheiden, für welchen Fernseher man sich entscheidet. Meine LOEWE-Roehre funzt noch prima. Ich sehe momentan keine Veranlassung, einen Flachen zu kaufen.
    Gruß
    Reinhold
     
  3. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: LCD: nur gut wenn sie aus sind?

    Aber auch beim digitalen SD Signal sieht das Bild immer noch sehr gewöhnungsbedürftig aus. Und beim billigen Zweit-TV bis 200 EUR hat man nichts brauchbares, da sieht jede kleine Billigröhre um Welten besser aus.

    IMHO ist die Technik allgemein einfach noch nicht so weit um nen Ersatz für die Röhre zu bieten. Nur bei HD Material (und Fotos, Spielekonsolen oder HTPCs (Surfen, eMail usw.)) ist ein flacher Full-HD wirklich Top.


    Also meine Röhre funktioniert auch noch super. Und ich hoffe das bleibt noch ne Weile so bis ich mal bei den flachen Bilder sehe an die ich mich nicht erst gewöhnen mus.

    cu
    usul
     
  4. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.859
    Zustimmungen:
    3.088
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: LCD: nur gut wenn sie aus sind?

    Mir ging es letztes Jahr ähnlich, ich habe im Oktober angefangen mir Geräte anzuschauen, und habe mir erst Anfang Dezember ein Gerät gekauft. Nach meinem subjektiven Empfinden, habe ich damals die Beobachtung gemacht dass nur Sony und Philips ab 1000 Euro aufwärts auch aus schlechten Signalen noch gute Bilder machen. Der Schwarzwert gefiel mir auch nur bei den Sony und besseren Philips Geräten wirklich. Aber wie gesagt, das war nur mein persönlicher, rein subjektiver Eindruck, aus den Besuchen in mehreren Fachgeschäften und Elektromärkten. Ich habe mich am Ende für einen Sony entschieden, weil der etwas billiger war als ein vergleichbarer Philips.
    Ich habe inzwischen auch bei Feunden und Nachbarn verschiedene Geräte gesehen, und mein Eindruck scheint sich zu bestätigen, unter 1000 Euro gibt es keine guten LCDs, und spätestens in der 500 Euro Klasse gibt es praktisch nur Mittelmass bis Schrott.
    Was natürlich auch eine Rolle spielt sind die Einstellungen, ich habe ein komplettes Wochenende gebraucht bis ich mit dem Bild richtig zufrieden war, für die einzelnen Signalquellen.

    Gruß
    emtewe
     
  5. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: LCD: nur gut wenn sie aus sind?

    Ja, aber das kanns doch nicht sein. Vor 50 Jahren hat man nen TV gekauft, den angeschaltet und hatte das bestmöglich Bild. Und heutzutage muß man ersmtal nen Wochenende rumfummeln bis es halbwegs brauchbar ist.

    Wobei hier das Kaufverhalten vermutlich auch Schuld ist. Der Augenmerkt der meisten Kunden liegt vermutlich auf knackig grell Bunt (bis es in den Augen schmerzt) und keine schwarzen Ränder (egal ob Bild komplett verzerrt ist, hauptsache die teure Displayfläche ist komplett bunt).
    Und deswegen kommen die Dinger vermutlich mit total versauten Defaults aus dem Werk.

    Mit den spiegelden Displays bei den billig Notebooks ist es ja ähnlich.


    BTW: Nen Ausgang für zwei Passivlautsprecher sollte sich auch mal langsam einbürgern. Klar das man in die flachen keine vernüftigern Boxen reinbekommt. Aber wenn sich der Klang des super neuen TVs durch den Anschluß eines billigen PC Aktivboxensets dratisch verbessern lässt dann läuft da auch was falsch.

    cu
    usul
     
  6. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.859
    Zustimmungen:
    3.088
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: LCD: nur gut wenn sie aus sind?

    Die Defaults sind natürlich für die Aufstellung in hellen Verkaufsräumen ausgelegt, sowas ist für ein Wohnzimmer völlig ungeeignet.
    Was die Dauer der Einstellungen angeht, so kamen bei mir allerdings die LAN Verbindung zum Medienserver dazu, und mit DVB-S, DVB-T, DVD und PS3 auch noch 4 verschiedene Signalquellen, die z.T. mit unterschiedlich einstellbaren Farbräumen arbeiten. Dazu kommt meine Neugier die mich "zwingt" alles was ich verstellen kann, auch mindestens einmal auszuprobieren. ;)
     
  7. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.343
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: LCD: nur gut wenn sie aus sind?

    aha
    :)
    Wenn man den später kaufte mußte man die auch nachregeln, teilweise gaben einen Fachzeitschriften Hilfe. Schon vergessen?
    Einige Hersteller, hier sei mein Philips benannt, kauften irgendwelche Lizenzen nicht um dann der Geometrie nicht Herr zu werden, Service Menue oder normales Menue zieht dann stundenlanges fummeln nach sich.
    Desweiteren machen verschiedene Geräte, wie emtewe es richtig bemerkte, verschiedene Einstellungen notwendig, auch wenn es nur marginal ist.
    Eine D-Box 2 am YUV hat andere Einstellungen als eine UFS 910 am HDMI. Von denen mit Scart ganz zu schweigen, da sieht es meist noch anders aus.
    Zu Röhren Zeiten war der Eingang meines S-VHS VCR auch anders eingestellt als der des DVD Players.
    Soviel zu Deiner These.
    Wobei, irgendwo hast Du ja Recht, vor 50 Jahren, lass mich nachdenken. Nein, da wurde nichts hinten außer der Antenne eingestöpselt. ;) Back to the Roots?
     
  8. wolle

    wolle Senior Member

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: LCD: nur gut wenn sie aus sind?

    Ich schaue digital über Satellit, und meine beiden Philips LCD 9631 und 7603 haben ein geniales Bild. Meinen Röhrenferseher wollte ich geschenkt nicht mehr zurück haben.
     
  9. Teoha

    Teoha Lexikon

    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    38.439
    Zustimmungen:
    4.149
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: LCD: nur gut wenn sie aus sind?

    Hallo,

    um es für den TE nochmal klarzustellen (oben könnte man lesen, das DVB-T analog ist...):

    DVB-T ist digital, allerdings die schlechteste der Möglichkeiten. DVB-C ist schon besser, DVB-S am besten

    pennymenny, schau Dir mal Plasmas statt LCDs an. Die machen aus einem TV-Signal noch das beste Bild und kommen der Röhre am nächsten.

    Wichtig ist auch der richtige Abstand, bzw. die richtige Diagonale. Bei einer 55er Röhre werden die schlechten Ausstrahlungsqualitäten natürlich fast unsichtbar, wenn Du mehr als 2m davo sitzt.....

    Gruss
     
  10. Batman 63

    Batman 63 Talk-König

    Registriert seit:
    22. Oktober 2005
    Beiträge:
    6.472
    Zustimmungen:
    515
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: LCD: nur gut wenn sie aus sind?

    Ich kann mich noch gut dran erinnern das bei den Röhren auch nicht alles aus Gold war was geglänzt hat. Da gab es zum Teil auch erhebliche Unterschiede. Auch unter den Markenherstellern und die waren damals noch sehr zahlreich (Nordmende, Nokia, Siemens, Blaupunkt, Telefunken, Grundig (alt), …). Da fehlen bestimmt noch einige.

    Klar ist das Bild der LCD-Fernseher noch nicht perfekt, aber auf die Vorteile, vor allem bei HD, möchte ich auch nicht mehr verzichten. Wir haben hier jetzt schon den zweiten am Start.
     

Diese Seite empfehlen