1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

LCD-Empfehlung fürs Heimkino

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von Dr.Fips, 21. Februar 2010.

  1. Dr.Fips

    Dr.Fips Neuling

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,
    ich liebäugele im Moment damit, mir einen LCD-Fernseher fürs Wohnzimmer zuzulegen. 100%-ig bin ich noch nicht überzeugt, aber ich denke, wenn ein gutes Angebot kommen würde, könnte ich nicht widerstehen :)

    Also, folgende Fakten zur bestehenden Technik:
    - der Fernseher sollte einen DVB-T Receiver enthalten, Satellit ist nicht möglich, Kabelanschluss (analog) vorhanden
    - folgende Sachen müssen angeschlossen werden: DVD-Player (Scart/Chinch, Audio digital vorhanden), Xbox1 (würde mir dann noch ein Komponentenkabel zulegen, Audio vermutlich dann optisch?), N64 (Scart), SNES (Scart); wünschenswert wäre ein USB-Anschluss oder Kartenleser um z.B. mal Bilder zu gucken
    - Logitech Z-5500 vorhanden, welches möglichst auch genutzt werden soll. Kann man das direkt an den Fernseher anschließen, sodass alle Signale auch darüber ausgegeben werden können? Sind die eingebauten Boxen trotzdem nutzbar (wäre besser!) oder schalten diese sich komplett ab?
    Das Logitech besitzt die Eingänge: 3x Klinke, 1x optisch, 1x SPDIF
    Der Fernseher müsste dann besitzen (an Audioeingängen): 2x digital (2x optisch oder 1x optisch, 1x SPDIF), 2x Scart
    - Sitzabstand beträgt ungefähr 2,5m - 3m

    Achja, das Budget fehlt wohl noch :D. Ich hatte so an 500-600 Euro gedacht. Ich hoffe, da gibt es was gutes. Bevor ich mir Mist kaufe, lasse ich das aber lieber ganz sein.

    Besten Dank und viele Grüße
     
  2. KTS

    KTS Talk-König

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.817
    Zustimmungen:
    234
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: LCD-Empfehlung fürs Heimkino

    mit einem analogen Anschluss in Verbindung eines LCD wirst du nie glücklich!
     
  3. Dr.Fips

    Dr.Fips Neuling

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: LCD-Empfehlung fürs Heimkino

    Hallo,
    deswegen sollte der Fernseher einen DVB-T Receiver mitbringen. Ich wollte nur umfassend berichten, was zur Verfügung steht, falls irgendwer eine pfiffige Trickserei auf Lager hat ;)
     
  4. KTS

    KTS Talk-König

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.817
    Zustimmungen:
    234
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: LCD-Empfehlung fürs Heimkino

    auch DVB-T ist bildtechnisch nicht erste Wahl. Daher falls du wirklich einen LCD möchtest die Bildschirmdiagonale lieber etwas kleiner wählen 32"
     
  5. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.343
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: LCD-Empfehlung fürs Heimkino

    Hallo Dr.Fips, willkommen im Forum
    Sowas gibt es nicht, jedenfalls nicht in der Preisklasse, da diese Geräte solche Signale nicht durchreichen. Die mußt Du direkt an einen AVR oder ähnliches anschließen.
    2 Scart haben sie fast alle, wobei nur einer RGB fähig ist, meist findet sich aber noch eine Hosidenbuchse an der Seite, wo man SVHS Signale einspielen kann.

    analog Kabel auf einem LCD ist immer grenzwertig
    Plasma wär da schon besser
    Plasma hat aber widerum nur eine stark begrenzte Auflösung wenn man z.B. auch einen PC als Zuspieler nutzen will, über 1024 x 768 geht da selten hinaus.
    LCD können in der Regel 1366 x 768
    Das er 24p kann, darauf solltest Du achten.
     
  6. Dr.Fips

    Dr.Fips Neuling

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: LCD-Empfehlung fürs Heimkino

    Hallo,
    ok also der DVD-Player muss nicht unbedingt angeschlossen werden. DVD gucken kann ich auch über die Xbox. Somit sollte der Fernseher dann einen digitalen Audioeingang besitzen. Wenn ich mich recht erinnere, hat das Xbox HD Kabel einen optischen Anschluss.

    PC will ich erstmal nicht anschließen.
     
  7. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.343
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: LCD-Empfehlung fürs Heimkino

    An den Fernseher geht kein digital in, wozu auch?
    Dafür hat man einen AVR. In den TV geht es dann per Component rein und nebenher gibt es da auch noch einen analogen Eingang.
     
  8. Dr.Fips

    Dr.Fips Neuling

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: LCD-Empfehlung fürs Heimkino

    Wenn ich z.b. die Xbox über Komponentenkabel anschließe und will kein extra Soundsystem nutzen, wie bekomme ich denn dann Ton in den Fernseher? Ist das da nur über Chinch Stereo möglich? Gibt es keine Möglichkeit, digitale Audiosignale in den Fernseher zu bekommen?

    In welche Preisklasse müsste man da gehen, um diese Möglichkeit zu haben?

    Was anderes: ist DVB-C wesentlich besser als DVB-T?
     
  9. Handymeister

    Handymeister Senior Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Panasonic TH42-PV71F
    Technisat HD-S2
    Onkyo TX-SR605
    Panasonic DMP-BD30
    Logitech Harmony 885
    AW: LCD-Empfehlung fürs Heimkino

    Digital Audio Inn am Fernseher macht eigentlich keinen Sinn, denn mehr Stereo holst Du aus den beiden TV-Lautsprechern nicht heraus. Warum willst Du also ein digitales 5.1-Signal zuführen, wenn Du nur Stereo wiedergeben kannst ...
     
  10. KTS

    KTS Talk-König

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.817
    Zustimmungen:
    234
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: LCD-Empfehlung fürs Heimkino

    dvb-c ist um einiges besser als dvb-t. Irgendwie kommt es mir so vor als ob die Überschrift "Heimkino" doch etwas hoch gegriffen ist ;)
     

Diese Seite empfehlen