1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

LCD Empfang von nicht HD-Sendern

Dieses Thema im Forum "Plasma, LCD, OLED & Projektor" wurde erstellt von trollo72, 22. Mai 2010.

  1. trollo72

    trollo72 Neuling

    Registriert seit:
    22. Mai 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich frage einfach mal User, die einen LCD-Fernseher besitzen.
    Ich war gestern beim Saturn und war völlig erschrocken.
    Dort lief z.B. MDR und selbst bei der Wetterkarte konnte ich schon Artefakte erkennen. (egal ob Samsung, Philips ..., 32"-40" bei ca. 1000 Euro)

    Bei HD sind die Bilder scharf ohne Ende, aber bei normalen Sendern sowas von verpixelt und mit Klötzchenbildung.
    Tritt das bei euch daheim auch auf, wenn ihr über Sat-Receiver die normalen Sender empfangt ?
    Oder hat der Saturn eventuell über DVB-T emfangen ?

    Denn wenn man die Berichte in Test liest, so sind alle total überzeugt von den LCDs.

    Denn ich bin kurz davor, dass ich meinen alten schweren Röhrenmonitor doch weiter behalte und die Fussball WM dort schaue ;-(

    Die besten Tipps kann man ja geben, wenn man so ein Gerät bereits daheim ausprobieren konnte und man sichnicht auf die Verkäufer verlassen muss.


    Rolf
     
  2. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    47.135
    Zustimmungen:
    5.867
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: LCD Empfang von nicht HD-Sendern

    Niedrige Datenraten der einzelnen Sender wirken sich in Artefakte aus die man dann bei LCDs und Plasmas besonders gut sieht. Insbesondere darum weil ja der Flachbildschirm das niedrig aufgelöste Standard-Bild auf seine HD-Auflösung hochrechnen muß. Damit werden Bildfehler ebenso hochgerechnet. Zusätzlich können Artefakte durch die Bildelektronik selbst entstehen. Andererseits dürfte dennoch zu Hause das Bild besser sein als in den großen Märkten. Denn dort hat man meisten den Kontrast hochgedreht und Kontrastbooster zugeschaltet die die Bildfehler noch verstärken.
    Die öffentlich-rechtlichen Sender zeigen digital auch im Standardauflösung das beste Bild. Die Privaten liegen via Astra deutlich unter dieser Qualität.
    Auch Sky zeigt bei den Fußballbildern ein eher mieses Bild.

    Gute LCDs zeigen dennoch heutzutage mit SD-Bildern kein schlechteres Bild als Röhren die ja eine natürliche Unschärfe haben und somit auch einiges wegkaschierten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2010
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: LCD Empfang von nicht HD-Sendern

    Bist Du sicher das dort DVB-C oder DVB-S genutzt wurde?
    Mit analogem Signal oder DVB-T wären artefakte volkommen normal.
     
  4. trollo72

    trollo72 Neuling

    Registriert seit:
    22. Mai 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: LCD Empfang von nicht HD-Sendern

    Das hochrechnen der Fehler ist logisch und das die Bildelektronik nur teilweise Fehler kaschieren kann bzw. sie etwas abmildern kann auch.
    (hab diese Berechnugnsgrundlagen sogar im Studium gehabt ;-) )

    Darum war ich so entsetzt, das die bilder extrem verpixelt waren,s elbst bei 3m Abstand. Es sah schlimmer aus als DVB-T auf meinem Röhrenmonitor. Da kenn ich die Klötzchenbildung bei schnellen Bildwechseln und schlechten Empfang. Aber hier war das bei den LCDs um Faktor 5-10 schlechter.
     
  5. trollo72

    trollo72 Neuling

    Registriert seit:
    22. Mai 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: LCD Empfang von nicht HD-Sendern


    Ja das ist die Frage, denn wenn es z.B. per DVB-T gewesen wäre, dann würde es mir auch einleuchten. Da zudem extrem viele TV-Geräte an den Leitungen angeschlossen sind, gibt es zusätzlich Verluste.

    Darum wäre die Erfahrung eines Besitzers eines LCDs, welches per Satellitenreceiver (intern oder extern egal) aussagekräftig.
    Denn ich kann nur vermuten, dass per DVB-T die nicht HD-Sender ausgegeben wurden, denn sonst kann ich die guten Einschätzungen in der Presse vom Empfang von nicht HD-Sendern nicht nachvollziehen.

    Ok bei Geräten der 300 Euroklasse bei 40" würde ich es noch verstehen ;-)
     
  6. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    47.135
    Zustimmungen:
    5.867
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: LCD Empfang von nicht HD-Sendern

    Was meinst Du mit dem Satz "die nicht in HD ausgegeben werden"?
    Wir haben nur 3 oder 4 frei zugängliche deutsche HD-Sender.
    Das ist Das Erste HD, ZDF HD, arte HD.
    Alle andere Sender werden zwar digital aber in SD ausgegeben.
    Die HD Sender der ÖR sind übrigens auch nicht Artefaktefrei - im Gegenteil, leider.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2010
  7. trollo72

    trollo72 Neuling

    Registriert seit:
    22. Mai 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: LCD Empfang von nicht HD-Sendern


    "nicht in HD" bedeutet dann SD, also z.B. der MDR oder RTL,SAT1.
    Also ARD in HD war perfekt, ohne Artefakte. Hat der ÖR pseudo HD ;-)
    Das es auch mal bei HD auftreten kann, wenn z.B. Störungen vorliegen oder bei Gewitter, kann ich ja verstehen.
    Aber im normalen Betrieb, schon erstaunlich. Oder liegt es daran, das ÖR hinter den Bergen liegt ... Spass beiseite !!
    Wie emfängst Du denn Tv per Kabel, SAT ?
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: LCD Empfang von nicht HD-Sendern

    Per Kabel. (Eike auch)
     
  9. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    47.135
    Zustimmungen:
    5.867
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: LCD Empfang von nicht HD-Sendern

    Die öffentlich-rechtlichen haben real auf Ihren drei HD-Sender die auf einem Transponder ausgestrahlt werden eine Masse von Artefakten weil die realen Datenraten oft zu niedrig sind. Insbesondere bei schwierigen Szenen wie flächige Bildinhalte, Sonnenaufgänge (Corona) u.s.w. Das hat aber nichts mit dem Empfang zu tun, sondern mit der Mangelhaften Umsetzung da keine untereinder abgestimmten variablen Datenraten angewendet werden und mit Nullbitauffüllern gearbeitet wird. Zudem ist es oft Pseudo-HD weil das meist nur von SD hochgerechnet wird.
    So gut die ÖR im SD-Bereich sind, bei den HD-Sendern ist noch einiges im Argem.

    Kleiner Test mal wenn Du HD der ÖR genießt: Schau Dir mal auf arte HD einen von SD hochgerechneten Film an und schaue auf schwierige Bildbereiche. Da wimmlet es von MPEG-Klötzchen. Und dann schalte mal um auf das SD-Arte. Die Klötzen sind weg und man hat beste SD-Qualität. Echte detailreiche HD-Sendungen kommen hingegen ganz gut.
    Schwierig wird es wieder wenn Produktionen kommen die eigentlich in 1080i produziert wurden aber in 720p gewandelt werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2010
  10. trollo72

    trollo72 Neuling

    Registriert seit:
    22. Mai 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: LCD Empfang von nicht HD-Sendern

    Wenn auf einem HD sender SD Filme laufen, dann wird es sicher an der Bildberechnung des jeweiligen Herstellers des Empfanggerätes liegen.
    Da haben die einen bei schnellen Bewegungen Vorteile, dafür sidn die anderen Schärfer. Da muss man Kompromisse schliessen.
    Aus einem schlechten Ausgangsmaterial kann man nichts Besseres herauskitzeln. Wahrscheinlich ist das Hochrechnung auf HD da eher kontraproduktiv.

    Aber, so ging es mir beim Saturn, auf einem SD Sender mit Nachrichten oder Wetterkarte, wo nicht viele Details oder Kameraschwenks sind, waren extrem viele Artefakte sichtbar, darum meine Verwunderung.
    Vergleichbar vielleicht mit Videos, die Du auf Youtube sehen kannst und das mit extrem schlechter Qualität.
    Bei Sonnenaufgängen lass ich mir leichte Artefakte noch gefallen. Da liefert eine DVD nun mal auch mehr und saubere Daten und das Gerät muss keine Zwischenbilder einschieben (mal 100Hz-Technik ausgenommen).

    Da Du Kabel hast, kann ich natürlich keinen Vergleich machen, da ich Kabel noch nie hatte und mich da nicht auskenne.
     

Diese Seite empfehlen