1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Lautstärkenschwankung

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von hKw, 4. Juni 2003.

  1. hKw

    hKw Neuling

    Registriert seit:
    4. Juni 2003
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich habe in letzter Zeit sehr häufig starke Schwankungen in der der Lautstärke.
    Ohne erkennbare Ursache z.B. in der Sendeleistung nimmt die Lautstärke während des verlaufs einer beliebigen Sendung einfach ab und zwar erheblich.
    Ein Nachregulieren hat den netten Effekt, dass bei wieder anziehender Lautstärke die Beschallung locker für die Nachbarn ausreicht - sehr unangenehm.
    Ich habe eine Haupauge STB und gehe über die althergebrachte Antenne auf dem Dach.

    Hat irgendwer ähnliche Erfahrungen gemacht oder evtl. schon eine Ursache und somit vielleicht auch Lösung gefunden?
    Sind Zimmerantennen in einem solchenFall angebrachter?

    Vielen dank und weiterhin guten Empfang.
     
  2. iX

    iX Junior Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2003
    Beiträge:
    149
    Ort:
    Berlin
    Bei welchen Sendern passiert das denn?

    Also ich hatte sowas jedenfalls noch nie, abgesehen von den leicht unterschiedlichen Lautstärken der einzelnen Sender.

    Ich würde sagen deine Box oder dein Fernseher ist defekt.

    Gruß iX
     
  3. Asket

    Asket Senior Member

    Registriert seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    450
    Ort:
    Berlin
    Benutzt Du den Audio Ausgang (Klinke) der Hauppauge Box ?
    Ich habe meine Anlage über diesen Ausgang angeschlossen und gelegentlich den beschriebenen Effekt. Da ist einfach eine schlechte Qualität eingebaut worden. Vielleicht würde ein vergoldeter Klinkenstecker was helfen.
    Ich dreh den Stecker ein paar Mal hin und her und dann geht's wieder.

    Cheers
     
  4. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Meine Eltern behaupten, dass sie das auch haben, aber beim digitalen Satellitenfernsehen. (So richtig rentnermäßig: "Beim Kabelfernsehen war nicht so 'ne Sch****!" (Als wenn DVB-S oder ich dran schuld wäre, dass entweder der Sender Mist baut oder sie ihre Geräte nicht bedienen können)

    Ich gucke fast kein TV, kann dazu also leider nix sagen.
     
  5. Caddy

    Caddy Junior Member

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Berlin
    Wenn die Lautstärke bei den Werbeblöcken der privaten zurückgehen würde hätte bestimmt kaum einer was dagegen. Aber subjektiv betrachtet ist es ja eher umgekehrt.
     
  6. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    Das ist nicht nur subjektiv der fall. Der werbeton wird meist höher ausgesteuert und duch dynamikkompressoren gejagt.

    Letzte woche stand in den holländischen medien eine meldung darüber (nicht über den technischen aspekt). Laut einer umfrage war der laute werbeton ärgernis nr.1. Bei den öffentlichen will man deshalb wiederum eine schaltung einbauen, die diesen effekt zurückdreht.

    Die werbebranche selbst hat auch besserung versprochen, da sie natürlich nicht will, dass jeder gleich um/wegschaltet.

    So ganz kann ich aber leider nicht dran glauben winken
     
  7. Caddy

    Caddy Junior Member

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Berlin
    Aber genau das erreichen sie mit ihrer hohen Lautstärke. Wenn die Werbung loslegt ist man gleich so genervt das die Fernbedienung schon immer in Reichweite liegt um Gegenmaßnahmen einzuleiten, sprich umschalten oder den Ton abdrehen.
     
  8. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Jupp, diese obergenialen Spezies erreichen bei mir dadurch auch nur ein sofortiges Runterregeln der Lautstärke auf einen Wert, bei dem man nicht mehr viel versteht, aber noch erkennen kann, ob der Film weitergeht (wenn man z.B. aufs Klo oder in die Küche geht)

    Wird Zeit für Timeshift läc

    BTW: was erwartet uns eigentlich, wenn bald jeder Timeshift hat? Ist die Werbung dann immer im Bild? Und wechselt dabei evtl. auch noch den Rand (damit man mit einer Zoom- und Bildpositionsjustierung auch nicht weiterkommt.

    Oder gibt's dann ganz einfach kein FreeTV mehr?
     
  9. Caddy

    Caddy Junior Member

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Berlin
    <ironie> Dann senden die Privaten einen 24 Stunden Werbeblock der nur gelegendlich durch Filmeinblendungen unterbrochen wird. </ironie>

    breites_
     

Diese Seite empfehlen