1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Lausch-Angriff: Samsung verschickt Sprachaufnahmen uncodiert

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 19. Februar 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.047
    Zustimmungen:
    377
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der Wirbel um mithörende Smart TVs von Samsung hört nicht auf, denn offenbar können die Geräte Gespräche nicht nur mitschneiden, sondern verschicken die Aufnahmen auch noch unverschlüsselt an den Übersetzer.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. marcol1979

    marcol1979 Senior Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2004
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    28
    Damit nicht mehr mitbekommen wird was an Samsung übermittelt wird! :eek:
     
  3. genekiss

    genekiss Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2012
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    4.719
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Panasonic - LED TX-L42EW6 +Conax Modul , Panasonic - LED TX-40DSW404 ,
    Panasonic - LED TX-L32C4E , 3 Panasonic - DMREX96C , ,Poppstar - MP 100 ,
    Poppstar - MS30
    AW: Lausch-Angriff: Samsung verschickt Sprachaufnahmen uncodiert

    :eek: Nicht schlecht . :D
     
  4. djmam

    djmam Junior Member

    Registriert seit:
    8. Januar 2015
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Lausch-Angriff: Samsung verschickt Sprachaufnahmen uncodiert

    Fazit:
    1. Bei mir bekommt kein (smart) TV Zugang zum Netz: ältere "smarte" Geräte, wie mein sony bdp-590 und meine nintendo wii bauen die Internetverbindung zumindest nur auf, wenn man WIRKLICH entspr. Dienste aktiv aufruft und beschränken sich bei den übertragenen Daten wenigstens halbwegs auf nachvollziehbares.
    2. werde dann beim nächsten tv ("dumme" tvs bekommt man ja bald nicht mehr) erstmal das mikro killen, kann auf Sprachsteuerung verzichten.

    Ich habe ja quasi meinen eigenen "smart" tv gebaut mit einem raspberrry pi B+ und KODI unter raspbian.
    Da habe ich wenigstens kontrolle drüber: es fließen nur dann daten ins internet, wenn ich wirklich die mediatheken nutze und kamera+mikro habe ich da nicht angeschlossen.
     
  5. tvjunkie

    tvjunkie Gold Member

    Registriert seit:
    8. März 2001
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    Liebe DF-Redaktion, es wäre schön, wenn die Nachrichten mit etwas mehr Liebe geschrieben würden. Es wimmelt in diesem Artikel nur so von Flüchtigkeitsfehlern und Rechtschreibfehlern (z.B. dass/das).
     
  6. Exideem

    Exideem Guest

    AW: Lausch-Angriff: Samsung verschickt Sprachaufnahmen uncodiert

    @djmam

    Gerade Sony würde ich nie im Leben trauen. Ich habe einen Zweitplayer von Sony (490). Der war noch nie im Netz.
     
  7. djmam

    djmam Junior Member

    Registriert seit:
    8. Januar 2015
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Lausch-Angriff: Samsung verschickt Sprachaufnahmen uncodiert

    Stimmt schon. Zumindest baut er aber keine Netzwerkverbindung auf beim reinen Bluray schauen (ich nutze keine Internet-Extras)

    Zufrieden bin ich aber nicht: Das Bild wirkt bei dem Gerät etwas künstlich und der Ton etwas flach. Es liegt am Softwareseitigen AV-Precessing, denn es kommt sowohl am SPDIF (Ton) als auch am HDMI (Bild und Ton) so raus :(
     
  8. uklov

    uklov Platin Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2013
    Beiträge:
    2.468
    Zustimmungen:
    3.424
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Sony KDL55W805B
    VU+ Solo2
    Sony BDP-S5200
    KEF V720W
    Sonos Play:3
    Amazon Echo + Echo Dot
    AW: Lausch-Angriff: Samsung verschickt Sprachaufnahmen uncodiert

    Wenn der TV keine Kamera und kein Mikro hat, ist es ja erstmal unerheblich, ob man ihn am Netz lässt oder auch nicht. Mein Sony z.B. hat beides nicht.
     

Diese Seite empfehlen