1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

lateinamerikanische Sender

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von maze, 8. Juni 2004.

  1. maze

    maze Neuling

    Registriert seit:
    8. Juni 2004
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Friedberg/Hessen
    Anzeige
    Hallo alle zusammen. Ich wohne in Friedberg und möchte sowohl lateinamerikanische als auch amerikanische Sender empfangen. Bei den lateinamerikanischen möchte ich hauptsächlich mexikansche Sender empfangen. Kann m,ir jemand bezüglich hardware, Ausrichtung etc... behilflich sein. Danke im Voraus.
     
  2. RFS

    RFS Senior Member

    Registriert seit:
    2. Juli 2001
    Beiträge:
    276
    Ort:
    Sörnewitz
    Technisches Equipment:
    3,10m Mesh, Astrotel C-Band LNB mit mech. Polarizer 15°K, 36Zoll Aktuator / 1,95 m Offsteantenne, Smart Single Ku-Band, 36V H-2-H Mount 1224 SMR, 1,20 m Multifeedantenne, 2x Grundig STR600 AP, TBS5925
    Derzeit gibt es lateinamerik. Sender noch unverschlüsselt über Panamsat 43° West. Dieser ist bereits ab 80 cm Satantenne empfangbar. Der Receiver sollte NTSC und Pal als sendenorm können.

    Mehr zu den amerikan. Sendern mit ein paar Bildern und wichtigen Empfangsempfehlungen gibt es hier: http://www.satzentrale.de/sattvworld/usa.shtml :winken:
     
  3. globalsky

    globalsky Board Ikone

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    4.973
    Ort:
    83075 | Bad Feilnbach (47°46'6'' N, 12°0'3'' E)
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    Hallo maze.

    Lateinamerikanische Sender sind derzeit mit einfachem Aufwand nur über das Olisat-Paket auf dem Hot Bird 1 auf 13° Ost oder über PAS 3R auf 43° West empfangbar. Die Hot Bird-Position ist bereits mit 75 cm Durchmesser störungsfrei zu empfangen; es muss aber dazu gesagt werden, dass das Olisat-Paket mit Venevisión Continental, TV Chile, TV Colombia, Mundovisión und Cubavisión Internacional bald verschlüsselt werden soll. Olisat will dafür 200 Euro im Jahr plus Gebühr für die Smart Card. Infos dazu gibt es direkt bei Olisat (www.olisat.com). Bei diesem italienischen Anbieter sollte aber Vorsicht geboten werden, da der Start von lateinamerikanischem PayTV schon mehrfach auf anderen Transpondern getestet wurde und nach einiger Zeit die Signale wieder abgeschaltet wurden. Zum Empfang wird eine digitaltaugliche Satellitenantenne sowie ein Receiver mit CI für Irdeto 2 benötigt.

    PAS 3R sollte auch bereits ab 80 cm Durchmesser funktionieren. Der Satellit steht aber schon recht flach am westlichen Horizont, so dass auf jeden Fall auf weite Entfernung kein Hindernis im Weg stehen sollte. Dort kann dann das mexikanische Visat-Paket (www.visat.tv) empfangen werden. Auch hier sollte erwähnt werden, dass es sich nur um eine vorübergehende unverschlüsselte Ausstrahlung handelt. Das Paket mit Bandamax, Ritmoson Latino, TeleHit, Galavisión Europa und TL TeleNovelas Europa war bereits verschlüsselt und sendet erst seit einiger Zeit uncodiert.

    Etwas aufwändiger ist dann schon der Empfang von NSS 806 auf 40.5 ° West. Dort werden viele lateinamerikanische TV-Programme aus z.B. Kolumbien, Argentinien, Venezuela oder Bolivien - zumeist digital - ausgestrahlt. Der benötigte Antennendurchmesser sollte bei mindestens 1.50 m liegen. Außerdem muss die Anlage dann C-Band-tauglich sein, d.h. es muss ein LNB für den 3/4-GHz-Empfang montiert sein. Da viele der Programme in NTSC senden, sollte der Digitalreceiver NTSC-tauglich sein. Natürlich muss der Receiver auch C-Band-tauglich sein.

    TV-Programme aus den USA sind bei uns aber nicht zu empfangen. Die Satelliten stehen unterhalb des Horizontes. Vereinzelt übertragen jedoch die amerikanischen TV-Stationen einige Feeds (sporadische Übertragungen) auf diversen Satelliten als Zuspielungen für europäische Fernsehsender. Und es gibt natürlich auch die Europa-Ableger diverser US-amerikanischer Sender, wie z.B. Cartoon Network, FOX, Boomerang, TCM - Turner Classic Movies, Sci Fi, Disney Channel, etc. Diese Sender gehören aber in Europa meistens PayTV-Paketen an, so dass ein entsprechendes Abonnement notwendig ist.

    Die einzig frei empfangbaren Sender aus den USA sind die religiösen Anbieter, wie. z.B. Daystar, EWTN und TCT. Die Programme werden 1:1 auf europäischen Satelliten übertragen, sind aber für die meisten Nutzer nicht sehr interessant.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2004

Diese Seite empfehlen