1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Laser-Multifunktionsgeräte - wie lange bis zur ersten Kopie?

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von beiti, 17. April 2007.

  1. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    Anzeige
    Ich muß demnächst unseren Uralt-Kopierer ersetzen. Es genügt ein Kopiergerät für A4-Format, das halt ein paar Grundfunktionen (Mehrfachkopie, Zoom, einstellbare Helligkeit) haben soll.

    Eigenständige A4-Kopierer (analog oder digital) für kleine Büros und Privathaushalte scheinen mittlerweile ausgestorben zu sein, daher denke ich darüber nach, ein preiswertes Laser-Multifunktionsgerät (z. B. Samsung SCX-4200) zu nehmen - auch wenn ich davon nur die Kopierfunktion brauche.

    Eine Sache konnte ich aber bei meinen Recherchen noch nicht klären: Da diese Geräte die eingelegte Seite ja zuerst scannen und dann drucken, müßte es doch eine Weile dauern, einzelne Seiten zu kopieren (jedenfalls länger als beim Analogkopierer).

    Hat jemand so ein Gerät und kann mir dazu was sagen?
    Wie lange dauert es vom Drücken des Start-Knopfes bis zum Erscheinen der Kopie?
    Wenn man z. B. 5 Blätter nacheinander kopieren will, kann man dann während des Druckvorgangs schon die nächste Seite scannen, oder muß man immer erst warten, bis der Vorgang komplett abgeschlossen ist?
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Laser-Multifunktionsgeräte - wie lange bis zur ersten Kopie?

    Also ich hab so ein Teil vor kurzem in Aktion erleben dürfen. Die Kopiergeschwindigkeit ist "gefühlt" kaum langsamer als die eines kleinen Kopierers.
    Und ja, man kann während des Druckvorgangs schon die nächste Seite scannen.

    Ettliche dieser Geräte (die mit Faxfunktion!) haben zudem einen Dokumenteneinuzug. Damit kannst du dann problemlos auch einen Stapel Seiten kopieren.

    Ich müsste mal in Erfahrung bringen, welches Modell das nun letztlich war. Aber ich denke, das war ein Samsung.
     
  3. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Laser-Multifunktionsgeräte - wie lange bis zur ersten Kopie?

    Also wir haben einen Kopierer, der die Kopien auch wahlweise als Multipage-tiff an email Adressen verschickt. Deshalb wird der wohl auch digital sein und ich muss sagen, dass der unheimlich schnell ist. Ich könnte da überhaupt keinen Unterschied zu einem alten analogen Kopierer feststellen.
    Es blitzt auch nur kurz, dann ist die Seite erfasst.

    P.S.: Das ist allerdings kein Tischgerät sondern etwas zum rumrollen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. April 2007
  4. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: Laser-Multifunktionsgeräte - wie lange bis zur ersten Kopie?

    Das wäre toll. Es geht mir nämlich speziell um die kleineren Geräte von Samsung, Sharp, Brother oder auch HP; daß die "rollbaren" Teile schnell sind, darf man eh erwarten. ;)
     
  5. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: Laser-Multifunktionsgeräte - wie lange bis zur ersten Kopie?

    Jetzt habe ich mir das Samsung SCX-4521F bestellt. Es war mit 186 € incl. Versand so billig, daß ich es einfach riskiert habe.
     
  6. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: Laser-Multifunktionsgeräte - wie lange bis zur ersten Kopie?

    Das SCX-4521F ist inzwischen angekommen und ausführlich getestet (bisher nur als Kopierer - nicht als Fax, Drucker oder Scanner). Die Kopiergeschwindigkeit erwies sich im Text-Modus als angenehm flott; ich habe das Gefühl, daß die erste Seite nicht länger braucht als an unserem alten Analogkopierer. Zwar braucht das Scannen etwas Zeit, aber dafür arbeitet das Druckwerk sehr schnell. Im Foto&Text-Modus dauert das Scannen etwas länger, was den Vorgang verzögert, aber damit kann man leben.
    Die Kopierqualität reiner Schwarzweiß-Dokumente ist ausgezeichnet; sobald Fotos dabei sind (auch gerasterte) versagt der Modus jedoch. Schaltet man auf Foto&Text um, kann man auch Zeitungsausschnitte so kopieren, daß sowohl der Text lesbar als auch die Bilder erkennbar bleiben. Die übrigen Kopierfunktionen (Vergrößern/Verkleinern, Mehrfachkopien) arbeiten wie erwartet. Auch der automatische Vorlageneinzug verrichtet anstandslos seinen Dienst.

    Man merkt schon, daß das Gerät nicht als reinrassiger Kopierer gebaut wurde. Es ist halt ein Plastikmonster (wie Drucker und Scanner so sind) und hat nichts von der Wertigkeit eines echten Kopierers. Allerdings kostet es auch nur einen Bruchteil dessen, was Analogkopierer mit vergleichbarer Funktionsvielfalt kosteten, und es erfüllt den Zweck sehr gut. Daß man bei Nutzung als Kopierer einen Großteil der Möglichkeiten des Gerätes brach liegen läßt, kann man angesichts des Preises ebenfalls verschmerzen.
     
  7. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Laser-Multifunktionsgeräte - wie lange bis zur ersten Kopie?

    Ah... Das ist auch genau das Gerät, was da in dem Büro steht, in dem ich das gesehen habe. Dort arbeitet es auch "nur" als Kopierer und Fax.

    Wenn ich bedenke, was man früher bei den "echten" Kopierern allein für den Vorlageneinzug investieren musste... Bei diesen Kisten ist es -- wegen der Faxfunktion -- gleich mit drin.

    Gag
     
  8. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: Laser-Multifunktionsgeräte - wie lange bis zur ersten Kopie?

    Schön ist auch, daß das Gerät tragbar bleibt. So kann ich es bei Bedarf auch mal in ein anderes Zimmer stellen.

    Unser Analogkopierer hat zum Tragen an jeder Seite zwei ausziehbare Metallgriffe, und man braucht zwei wirklich kräftige Männer, um das Ding vom Fleck zu kriegen.
     

Diese Seite empfehlen