1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Laptop vs TV

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von dahooky, 6. November 2005.

  1. dahooky

    dahooky Neuling

    Registriert seit:
    6. November 2005
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hi, ich bin absoluter DVB-T Neuling, jedoch will ich mir jetzt in meiner WG auch solch eine Antenne/Reciver leisten. Da fängt es aber nun an. Ich kann mich nicht entscheiden, ob ich mir eine Anlage für den Fernseher kaufen soll oder ob ich mir ein Gerät für Laptop kaufen soll. Es gibt bei beiden unterschiedliche Techniken, jedoch wüßte ich gerne, ob mal generell entweder lieber das eine oder das andere wählen sollte aus Gründen wie Qualität, Preis-Leistung, Anbieteranzahl.
     
  2. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Laptop vs TV

    Ich bevorzuge mittlerweile nur noch PC. Fernseher sind so schlecht oder extrem überteuert. Und einem Beamer ist es sowieso egal.
     
  3. dertyp

    dertyp Neuling

    Registriert seit:
    25. April 2005
    Beiträge:
    14
    AW: Laptop vs TV

    - Meiner Meinung nach sind DVB-T Receiver für den TV eingeschränkt in ihren Funktioben. Laufen dafür aber stabil. Unterschiede bei Markenherstellern liegen an sich nur im Design und den Menüs(software).
    Achten sollte man zB auf die Darstellung des EPG ("der neue Videotext", aber viel komfortabler) dort sollten im Idealfall die Uhrzeit als Spalten und mehrere! Sender als Zeilen stehen. (Viele Boxen zeigen nur zu einem Sender Informationen)
    Manche Boxen verzichten auch auf AC-3 (Dolby Digital) Ton-Ausgänge, ob Du einen brauchst, solltest Du selbst entscheiden.


    - (USB) Sticks und Boxen können an sich "alles" (Software-Abhängig), Wenn man die Foren hier aber mal beobachtet, gibt es wohl mit allen Boxen mehr oder weniger Probleme. Zum sorgenfreien "nur TV-kucken" würde ich dir davon also abraten.

    Wenn aber Die "verlustfreie" digitale Übertragung wirklich ausnutzen willst, (sprich Aufnehmen (und brennen) von Filmen und Serien oder sogar Time-Shift (in etwa während dem Fernsehen Pause drücken und dann weiterschauen)) führt preislich gesehen an der PC-Lösung nichts vorbei, da DVB-T Boxen mit Festplatte für den TV weit teurer und nicht unbedingt komfortabler sind.

    Fazit : - zum TV kucken einen TV-Receiver
    - zum aufnehmen etc. eine USB-Lösung und viel ZEIT :)
     
  4. One

    One Silber Member

    Registriert seit:
    21. September 2004
    Beiträge:
    576
    Ort:
    mit drei Buchstaben
    AW: Laptop vs TV

    Und am besten Satelliten-tv + nen beamer ;)

    Ne, im ernst.
    Wenn du was aufnehmen oder auf DVD brennen willst, ist ein Pc ideal.

    Allerdings ist es schon gut wenn, man gerne ein bisschen rumprobiert.
    Grade bei Pc's können andere bereits installierte programme
    einen viel schwierigkeiten machen bis man es zum laufen bekommt
     
  5. kaiser.wilhelm2

    kaiser.wilhelm2 Silber Member

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    D-TR
    AW: Laptop vs TV

    Mit einem anständigen DVB-T Receiver im mittleren Preissegment kannst du deinen Fernseher weiter nutzen und hast Zugang auf die neuen Dienste wie EPG und den guten, alten Teletext.
     

Diese Seite empfehlen