1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Lange Umschaltzeiten

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von florian16, 18. Dezember 2006.

  1. florian16

    florian16 Junior Member

    Registriert seit:
    19. September 2005
    Beiträge:
    129
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe zwar schon länger digitales Fernsehen, aber ich habe doch noch mal eine grundsätzliche Frage.

    Was mich häufig beim Digitalen Fernsehen stört sind die im Vergleich zum analogen TV die langen Umschaltzeiten. Ich kenne verschiedene Receiver und bei allen gibt es mindestens 1- 2 Sek. Verzögerung. Sollte es nicht bei den heutigen schnellen Chips möglich sein ein sofortiges Umschalten zu ermöglichen, oder gibt es hier einfach andere technische Hindernisse.
    Ist denn in der Zukunft ein schnelleres Umschalten zu erwarten?

    Danke für Eure Antworten!
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.297
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Lange Umschaltzeiten

    Nein, das ist nicht möglich da das MPEG Signal erst entpackt werden muss und daher die Verzögerung auftritt.
    Gruß Gorcon
     
  3. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    AW: Lange Umschaltzeiten

    Dies ist u.a. auch geräte- bzw. softwareabhängig.

    Zwischenzeitlich gibt es längst Geräte, die in weniger als 1 Sekunde umschalten bzw. Bild und Ton bereitstellen und dies nicht nur bei freiempfangbaren Angeboten!:)

    Sicher mag es immer noch oder wieder (?) Besitzer von Geräten geben, die mehr als eine oder gar mehrere Sekunden brauchen.:D

    Mein erster Receiver von Digenius (Digenius tvbox) hatte bereits 2000 :winken: Umschaltzeiten unter einer Sekunde und war damit anderen Geräten lange weit voraus:winken: bzw. Vorbild.;)

    Nachtrag:
    Wer gute Qualität haben will, der greift auf keine Billiggeräte, sondern auf Qualität von Digenius zurück. Sind etwas teuerer, aber sehr gut --> Qualität hat halt seinen Preis!
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2006
  4. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: Lange Umschaltzeiten

    ich wäre vorsichtig...wenn ein billiger reciever eine relativ kurze umschaltzeit hat, dann sind bild und ton bestimmt oftmals nicht syncron. das problem hatte ich nämlich mal mit einem billigreciever.
     
  5. reidor

    reidor Junior Member

    Registriert seit:
    24. November 2006
    Beiträge:
    64
    AW: Lange Umschaltzeiten

    Eine technische Vorgabe liegt bereits in der Natur des MPEG2-Formats. Der Datenstrom wird in sogenannten Group of Pictures (GOP) verwaltet, von denen der erste Frame ein I-Frame ist. Nur dieser hat die Information über ein Vollbild. Im Allgemeinen ist so eine GOP 15 Frames groß, was bedeutet, dass der Receiver erst mit dem Dekodieren beginnen kann, wenn ein I-Frame eingetroffen ist, also wohl im ungünstigsten Fall etwa 0,6 Sekunden. Bei MPEG4 ist das zu Grunde liegende Verfahren das Gleiche. Hinzukommt hier, dass ein Nicht-I-Frame auch Differenzen zu I-Frames einer der vorherigen GOPs beeinhalten kann, was die Umschaltzeiten eher verlängern dürfte.
     
  6. chaosbaer

    chaosbaer Neuling

    Registriert seit:
    23. November 2006
    Beiträge:
    4
    AW: Lange Umschaltzeiten

    Mich nerven die langen Umschaltzeiten ebenfalls bei meinem humax 9700c. Kann es auch sein, dass es an der digitalen Signalstärke liegt? Diese liegt bei mir zwichen 50 und 60 %. Signalqualität 100 %. Kann man diese durch ein venünftiges Coax-Kabel von der Dose zum Receiver erhöhen? Ich habe momentan nur ein ziemlich altes Kabel verlegt und habe die Befürchtung, dass dadurch die niedriege Signalstärke zustande kommt.
     

Diese Seite empfehlen