1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Landung missglückt: Nächster Rückschlag für SpaceX

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 8. März 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.010
    Zustimmungen:
    377
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die Raumfahrt träumt vom nächsten großen Meilenstein: Raketen mehr als einmal verwenden zu können. Doch dafür müssen die Flugkörper wieder heil auf der Erde landen. Nach ersten Erfolgen musste SpaceX nun wieder eine Schlappe hinnehmen.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Lt_Spock

    Lt_Spock Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    1.362
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Deutsches Kulturgut - Weg mit dem Muselmannkram
    Das ist kein Rückschlag, sondern die Entwicklung einer neuen Technik. Und wie man sieht kann man halt doch nicht immer alles im Computer simulieren und benötigt Versuche um echte Daten zu sammeln. Jeder "Rückschlag" ist darum ein Schritt nach vorne (s. V2-Rakete), der für Kurzsichtige eben wie ein echter Rückschlag aussieht.
     
  3. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    325
    Punkte für Erfolge:
    93
    Wenn man das Video vom ersten Landeversuch gesehen hat, versteht man auch, wieso das so extrem schwer ist – die einzelnen Triebwerke müssen *exakt* synchron laufen.
     
  4. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.829
    Zustimmungen:
    2.614
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Raketen mit Hilfe der eigenen Triebwerke schadlos zu landen stelle ich mir auch extremst schwierig vor.

    Einfacher wäre es wohl sie an einem Fallschirm zu Boden gleiten lassen. Aber ein gewisser Aufschlag wir sich auch da nicht vermeiden lassen.
     
  5. Fliewatüüt

    Fliewatüüt Guest

    Vor allem ist es Platz- und damit Geldverschwendung, den ganzen Treibstoff für die Landung beim Start mit hoch zu schaffen.
    Für mich ist das Prinzip Gleitfluglandung (Space Shuttle) noch immer die bisher beste Idee gewesen. Wenn man das per Autopilot hinbekommt, wäre viel gewonnen.
     
  6. Lt_Spock

    Lt_Spock Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    1.362
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Deutsches Kulturgut - Weg mit dem Muselmannkram
    Für eine senkrechte Landung ohne aerodynamische unterstützung wohlgemerkt!
    Man spart sich so halt eine fixe Landebahn und setzt auf eine mobile Landeplattform. In der Vollkostenrechnung muss sich das rentieren, sonst würde man diesen Lösungsansatz nicht verfolgen und Millionen investieren
     
  7. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.184
    Zustimmungen:
    298
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Die hier kostet bisher 300 Millarden (incl. millitärischen Sachen wohl dabei in der Entwicklung und nicht nur für die Landevorrichtung) .... und ist auch mehrfach bei Tests zuvor bruchgelandet.
    Senkrecht landendes Milliardendesaster - Video - Video

    Irgendwann funktioniert es dann immer (naja, meistens), aber beim ersten Mal werden solche Sachen sicherlich nicht funktionieren.
     
  8. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.875
    Zustimmungen:
    275
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    Das Konzept ist etwas komplexer:
    Die erste Stufe hat 9 Merlin Triebwerke.
    Funktionieren alle Triebwerke, arbeitet die Rakete so effizient, daß genug Treibstoff für die Rückholung verfügbar ist.
    Fällt während des Aufstieges eines der Triebwerke aus, kann mit den verbleibenden acht Triebwerken trotzdem die Mission erfolgreich weitergeführt werden. Durch die verringerte Effizienz bleibt dann aber nicht genug Treibstoff für die Rückführung.

    Man gewinnt durch das Konzept also an zwei Stellen:

    1) Erhöhte Zuverlässigkeit beim primären Missionsziel - der erfolgreichen Ablieferung der Nutzlast in der Umlaufbahn.

    und als Goodie

    2) Von Fall zu Fall erfolgreiche Rückholung der ersten Raketenstufe

    Auch ohne geplante Rückholung müsste man also bei Einkalkulierung des Ausfalles eines Triebwerkes mehr Treibstoff mitnehmen. Wenn man dann, wenn es besonders glatt gelaufen ist, mit dem verbliebenen Treibstoff noch etwas anfangen will, ist das doch verständlich.
     
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.962
    Zustimmungen:
    3.909
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Der Treibstoff ist ja nicht für jedes Triebwerk separat! ;) Von daher wird sich dieses System sicher nicht durchsetzen da man weniger Nutzlast mitnehmen kann wenn man einen Rückflug plant.
     
  10. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.875
    Zustimmungen:
    275
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    Der Mehrverbrauch resultiert aus der längeren Brenndauer der ersten Stufe, wenn ein Triebwerk ausfällt. Natürlich zapfen alle Triebwerke der ersten Stufe aus den selben Tanks....

    Hier der Bericht über einen solchen Vorfall:

    How Space X's Falcon 9 Rocket Flew After Losing an Engine
     

Diese Seite empfehlen