1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Landesmedienanstalten: Analoges Fernsehen wird Auslaufmodell

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 7. September 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.848
    Zustimmungen:
    350
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die Digitalisierung des Fernsehempfangs in Deutschland nimmt langsam aber stetig zu. Sie ist gegenüber dem Vorjahr um 6,7 Prozentpunkte gestiegen. Damit nutzen sechs von zehn Fernsehhaushalten (23,133 Millionen) mittlerweile digitale Empfangsgeräte. Digitales Sorgenkind bleibt das Kabel.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. joegillis

    joegillis Platin Member

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    280
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Landesmedienanstalten: Analoges Fernsehen wird Auslaufmodell

    Klingt gerade so, als ob es IPTV auch analog gegeben hätte:)
     
  3. aseidel

    aseidel Institution

    Registriert seit:
    14. Oktober 2001
    Beiträge:
    15.221
    Zustimmungen:
    197
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Sky komplett, Telekom MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus, Telekom MR400, Microsoft Xbox One, Apple TV 3, LG 43UH620V
    AW: Landesmedienanstalten: Analoges Fernsehen wird Auslaufmodell

    Dann sollen die Landesmedienanstalten mal den A**** in der Hose haben und mal festlegen, dass analoges Kabel mit dem 30. April 2012 abgeschaltet wird. So haben alle noch etwas Zeit um sich vorzubereiten. Ansonsten gibts das analoge Kabel noch 100 Jahre.
     
  4. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.752
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Landesmedienanstalten: Analoges Fernsehen wird Auslaufmodell

    Dafür fehlt jede Rechtsgrundlage. Eine Kabelverteilung ist ein geschlossenes System; da kann der Staat keine Hoheitsrechte ausüben.
     
  5. aseidel

    aseidel Institution

    Registriert seit:
    14. Oktober 2001
    Beiträge:
    15.221
    Zustimmungen:
    197
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Sky komplett, Telekom MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus, Telekom MR400, Microsoft Xbox One, Apple TV 3, LG 43UH620V
    AW: Landesmedienanstalten: Analoges Fernsehen wird Auslaufmodell

    Leider. Wenn KDG als größter KNB so weiter macht mit der Reanalogisierung, wird das deutsche Kabel noch lange hinterher hinken.
     
  6. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    13.164
    Zustimmungen:
    534
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Landesmedienanstalten: Analoges Fernsehen wird Auslaufmodell

    Daran sind aber nicht nur die Kabelbetreiber schuld, sondern auch die Unterhaltungsindustrie: Warum wurden bis vor kurzem in Flachbildfernsehern noch reine analoge Kabeltuner statt Multituner wie heute üblich eingebaut?
    Wer sich vor zwei Jahren nen LCD gekauft hat, will den doch ne Weile behalten, auch wenn er nur nen analogen Tuner hat.
     
  7. joegillis

    joegillis Platin Member

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    280
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Landesmedienanstalten: Analoges Fernsehen wird Auslaufmodell

    Sehe ich nicht so: Würden die Kabelnetzbetreiber mal die werbefinanzierten Privatsender nicht verschlüssel und es einen offenen Endgerätemarkt geben, dann wären wir in der Digitalisierung des Kabels schon wesentlich weiter.
    Wenn man sich in der Vergangenheit einen Kabelreceiver oder ein Fernseher mit DVB-C Tuner gekauft hat gab es bislang keinen offiziellen Weg ein verschlüsseltes Kabelsignal über CI zu entschlüsseln. Ich bin wirklich alles andere als ein Freund von CI+, aber es ist endlich mal ein Weg bei dem man als Kunde ein Gerät kaufen kann, was von den Kabelnetzbetreibern unterstützt wird. Besser wäre natürlich der Weg, den KabelBW oder die FRK wählt: Nicht verschlüsseln.
     
  8. tesky

    tesky Talk-König

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Landesmedienanstalten: Analoges Fernsehen wird Auslaufmodell

    @aseidel
    Kannst du mir erklären, was an der Reanalogisierung, die die KNBs vornehmen, schlecht ist. Lass die Leutre, die analog schauen wollen, doch weiter analog schauen, wo ist das Problem.

    Ich stimme Koelli zu. Zu einem gewissen Grad tragen die Gerätehersteller auch eine Mitschuld. Ich möchte ein beispiel geben: Mein Großvater - 84 Jahre alt. Der gehört zu der großen Grppe an Menschen, die man mit Digital-TV nie erreichen wird (will keinen Receiver, keine zwei FBs etc.). Hätte man bereits vor 2-3 Jahren, als er sich einen neuen TV gekauft hat, bereits im Einsteigersegment eingebaute Digital-Tuner angeboten, wäre der Umstieg sicher nicht so problematisch. Nur wird der sich wahrscheinlich keinen neuen TV mehr holen und da man ansonsten nur externe Receiver anbieten, wird man ihn nie zu DigitalTV bekommen. Insofern hat die Geräteindustrie schon ein bisschen Mitschuld.
     
  9. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.241
    Zustimmungen:
    1.558
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Landesmedienanstalten: Analoges Fernsehen wird Auslaufmodell

    Haupt Hindernis im Kabel für die Digitalisierung ist die Grundverschlüsselung und die damit verbundene Abkassiererei der KNB.
    Erst verschlüsseln, und dann den Leuten zum entschlüsseln das Geld aus der Tasche ziehen. Tolles Geschäftsmodell. Das da der überwiegende Teil der Kabeluser nicht mit macht, ist verständlich.
     
  10. Elektrolurch

    Elektrolurch Junior Member

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Landesmedienanstalten: Analoges Fernsehen wird Auslaufmodell

    Warum soll man das analoge Fernsehen abschalten? Ich kenne kein richtiges Arguent hierfür. Die privaten Fernsehsender hätten am liebsten, dass alles verschlüsselt wird, damit die Supergängelung starten kann.

    In NRW schreibt die Lfm Landesanstalt für Medien NRW - Fernsehen - Analoge Kabelbelegung unitymedia vor, nur 17 Fernseh-Sender analog einzuspeisen. Mit den restlichen 19 analogen Sender verdient unitymedia Geld! Wenn sie mit anderen Programmen mehr verdienen würden, so würden sie es tun.

    Und würde Sky ihr Geld nicht in diese sinnlose Werbung stecken und dafür die Einspeisungsentgelde für die HDTV-Programme zahlen, dann hätten sie auch mehr Kunden.

    Surfen ist auch kein Problem, wer will kann es mit 128 Mbit/s Download und 5 Mbit/s Upload.

    Telefonieren kann man auch.

    Und frei Kapazitäten sind auch noch vorhanden.

    Also was fehlt? Was wäre besser?

    Das hochgerechte SD-Programm der Privaten als HD-Bild kann jeder moderner Fernseher selbst.
     

Diese Seite empfehlen