1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

LAN oder WLAN Router nach Primacom Modem

Dieses Thema im Forum "Internet über Sat, Kabel, Mobilfunk und Festnetz" wurde erstellt von Landei1960, 10. März 2013.

  1. Landei1960

    Landei1960 Junior Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    - Technisat DigiCorder K2
    - Technisat DigiCorder ISIO C mit HD+ Modul und Familien ABO PC-Smartcarte
    - SONY Flach-TV 40" Full-HD DVB-C mit HD+ Modul und Smartcard PC
    - TOSHIBA 26" HD-Ready DVB-C
    - PC Intel Quadcore 2,88 GHz Prozessor mit Video-Bearbeitungs Software zum Digitalieseren der Digicorder Aufnahmen und zum Achivieren auf DVBD und BluRay
    Anzeige
    Hallo Zusammen

    Ich brauche Dringend Hilfe von jemandem der sich mit Internet bei Primacom auskennt.

    Habe seid Donnerstag den 7. März Internet über PC und bin seid dem am Kämpfen. Zum Anfang gab es Diverse Schwierigkeiten die damit zusammenhängen das die Antennendosen von den Elektrikern bei der Renovierung der Wohnungen vor Jahren zu Tief gesetzt wurden und so der Multimediastecker für die Vorraussetzungen zum Internet keinen Richtigen halt bekam. Da muss ich aber PC loben nach einem Missverständnis mit der Hotline und das Senden des Gleichen Multimediasteckers habe ich Freitag noch einmal die Hotline Konsultiert und um ein Installieren einer Multimediadose gebeten und war aber gleich Kritisch weil Freitag und die Aussage vom Telefon der kommt im Laufe der Nächsten Woche gab mir schon wieder Bauchschmerzen. Aber da der Auftrag aus Leipzig gleich an den Techniker in Schwerin ging der am Dienstag schon alles im Haus hatte Vorbereitet, war ich erstaunt das dieser noch an einem Freitag nach 14 Uhr kam obwohl eigentlich schon Feierabend war und er hat mir noch die Multimediadose gesetzt. dann haben wir es auch gleich noch Ausprobiert und auch die Leistung für 32000 war wie erwartet voll da.

    Aber jetzt habe ich ein viel Größeres Problem; ich hatte bei der Hartware der PC nur das Standart Modem (THOMSON TGH571) gewählt und bekommen, weil ich ja auch schon über ein WLAN-Router (NETGEAR N150 / WNR1000 v3) verfügte wo ich nicht nur per LAN-Kabel drei PC und meinen Technisat Receiver verbunden habe sondern auch noch Notebook und Handys sowie meinen Neffen in der Nachbarwohnung über meinen Anschluss Zugang gewährte (wenn der als Fernfahrer mal zu Hause war). Das alles war bis Dato bei Vodafone kein Problem, aber da es nicht mehr als 6000 gab sind wir an unsere Grenzen gestoßen.
    Nun habe ich versucht diese Variante auch am Anschuss an das PC-Modem zu Komplettieren. Aber da fangen meine Probleme erst Richtig an, ich komme derzeit immer nur mit dem Rechner ins Netz der auch Direkt per Lan-Kabel mit dem PC-Router verbunden ist und auch nur das Modem jedes Mal Neu gebotet habe. (Habe aber auch für den NETGEAR weder Handbuch, noch Treiber bzw. CD und im Netz gibt's nur Handbuch in Englisch und da ich dem nicht Sehr Bewandert bin dachte ich mir ich werde mir jetzt gleich eine Fritzbox zulegen und hätte so gleich eine Hartware die zum einen Voll auf Deutsch geschrieben und auch erlernbar ist und zum anderen könnte ich gegenüber dem Vorgänger noch den Druckerport als Netzwerkdrucker für den Laserdrucker einsetzen und so auch meinem Neffen zur Verfügung stellen und Obendrein hätte ich auch noch die Möglichkeit eines NAS-Server.
    Gut ich gestern in MediMax und Fritzbox 3370 gekauft und versucht einzurichten, alles wie Beschrieben, 1. Lanport für das PC-Modem und die Drei weiteren Lanports für PC / Receiver. Fritzbox sagt es ist alles eingerichtet auch das Interne DSL-Modem ist Desaktiviert, aber es besteht keine Verbindung vom PC-Modem zur Fritzbox. auch die Lampe am Modem leuchtet nicht wie Gewünscht Blau.

    Kann mir einer von Euch der eventuell die Gleichen Erfahrungen gemacht hat Helfen?
    Oder sollte ich vielleicht das Standart Modem in das WLAN-Modem der PC tauschen?
    Was ich aber im Eigentlichen nicht möchte, auch wenn ich nur Unbedingt einen PC und den Receiver ans Netzkabel anschließen müsste bzw. ich müsste dann auch für diese beiden Komponenten jeweils WLAN nachrüsten. Und da bräuchte ich auch mal gleich einen Gute Info für meinen Haupt-PC der noch nicht über WLAN verfügt, wäre da Besser PCI-WLAN oder USB-WLAN ? Wobei ich dann doch lieber PCI-WLAN favorisieren möchte.

    Mein Dank schon einmal im Voraus für alle die mir Helfen können und verbleibe mit freundlichen Grüßen Rainer das Landei aus Schwerin
     
  2. besserwisser

    besserwisser Platin Member

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Galaxis Easy World Kabel
    Galaxis Easy World Sat
    Humax BTCI 5900c
    Humax PR-HD 1000c
    Nokia D-Box1 Kabel
    Nokia D-Box1 SAT
    Sagem D-Box2 Kabel
    Sagem D-Box2 SAT
    Technotrend S1401
    Sagemcom RCI 88
    AW: LAN oder WLAN Router nach Primacom Modem

    Nach jedem Wechsel des Gerätes an der LAN-Buchse vom Thomson-Modem
    solltest du einen Reset des Modems machen.
    Dazu kurz das Netzteil ziehen.
    Die Geräte in der Reihenfolge einschalten, wie das Internet zu dir kommt.
    Erst das Modem booten lassen, bis alle LEDs betriebsbereit anzeigen.
    Das Netzwerkkabel zwischen Modem und Router kommt an LAN1 der Fritzbox
    oder an den WAN-Anschluß des Routers!
    Dann die Fritzbox bzw. den eigenen WLAN-Router anstecken.
    Warten bis der betriebsbereit ist.
    Kein PPPoE verwenden.
    Keine feste IP-Adresse einstellen.
    Die öffentliche IP wird dynamisch zugewiesen.

    :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2013

Diese Seite empfehlen