1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

LAN Kabel mit Stecker gleich Verlegekabel?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von ckoestner, 21. Oktober 2016.

  1. ckoestner

    ckoestner Senior Member

    Registriert seit:
    12. September 2012
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Hallo zusammen, ich will für Entertain ein ca. 25m langes LAN Kabel verlegen... Jetzt habe ich noch eins mit Stecker hier liegen, kann ich da einfach die Stecker abschneiden und das Kabel auf eine Dose legen? Mit Stecker kann ich leider nicht verlegen, da hier das Leerrohr zu klein ist...
    Oder brauche ich zwingend ein "Verlegekabel"?
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Wenn das Flexibles Kabel ist (mehre Adern pro Leitung) dann geht das nicht nur massive Kabel lassen sich vernünftig in die Dose klemmen.
     
  3. ckoestner

    ckoestner Senior Member

    Registriert seit:
    12. September 2012
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    28
  4. Kapitaen52

    Kapitaen52 Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.610
    Zustimmungen:
    947
    Punkte für Erfolge:
    123
    Er meinte wenn jede Ader aus vielen dünnen Drähtchen besteht. Das geht zwar auch aber nicht wirklich so gut wie eine starre Ader.
    So wie ich dein Kabel sehe kannst du dein Vorhaben damit aber realisieren. Die Kabel sind ja nicht wirklich anders als würdest du Kabel ohne Stecker dran nehmen. (außer der starren Ader die meist bei Meterware vorhanden ist)
     
    Gorcon gefällt das.
  5. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Gold Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    249
    Punkte für Erfolge:
    73
    Ach nee, die flexiblen Patchkabel lassen sich auch gut in den LSA-Klemmen der Anschlussdosen für Cat.x Verlegekabel kontaktieren. Einzig mechanische Belastungen des Kabels durch Ziehen oder Verdrehen muss man dann vermeiden und gut abfangen, was bei Anschlussdosen für Cat.x Verlegekabel immer durch deren Schellen für die Abschirmung gegeben ist. Gefühlte 100 mal schon so selber aus der Not gemacht und die Anschlussdosen funktionieren alle noch heute.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2016
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Gut, ich würde sowas nicht machen da sich die Adern weg drücken und dann kaum Druck auf diesen lastet.
     
  7. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Gold Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    249
    Punkte für Erfolge:
    73
    Die flexiblen Litzenadern geben auch in den LSA-Klemmen aus wenigstens zwei Gründen einen guten Kontakt:

    1. Werden die Litzenadern, ohne dass sie vorher abisoliert werden, in die LSA-Klemmen gedrückt, so dass die Litzenadern durch deren Isolierung weitgehend zusammengehalten werden.

    2. Sind LSA-Klemmen so gestaltet, dass die gerade eingelegte Ader in einen demgegenüber um 45 Grad gedrehten, querliegenden Kontakt gedrückt wird, wobei gleichzeitig die Aderenden weiterhin gerade geführt in Plaste zur mechanischen Arretierung eingedrückt werden.

    Beides zusammen gibt einen gute elektrische Verbindung, die nur nicht stark mechanisch belastbar ist und für höhere Ströme wie bei PoE nicht unbedingt gut brauchbar sein muss. Für eine stromärmere Signalübertragung reicht das aber.
     
    Discone gefällt das.
  8. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.295
    Zustimmungen:
    1.483
    Punkte für Erfolge:
    163
    Aus purer Unwissenheit habe ich mein ganzes Haus vor vielen Jahren mit CAT5-Litze installiert (auch LSA-System) und fahre seit dem problemlos GBit-Lan drüber. Die Litze habe ich damals als "Installationskabel" gekauft (es waren übrigens 2 km, musste noch etwas nachkaufen...).
     
  9. ckoestner

    ckoestner Senior Member

    Registriert seit:
    12. September 2012
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    28
    Danke fur Eure Antworten :)
     
  10. Senso

    Senso Silber Member

    Registriert seit:
    16. November 2012
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    307
    Punkte für Erfolge:
    73
    Die vielen Drähtchen am einzuklemmenden Ende lassen sich doch auch ganz einfach mit den Fingern verzwirbeln wie ein Seil.
    Wenn man das vernünftig macht, ist das genau so fest wie eine einzelne Ader, dann rutscht da auch nix weg.
     

Diese Seite empfehlen