1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

L-Band Empfang

Dieses Thema im Forum "DXer-News" wurde erstellt von Saviola, 16. März 2003.

  1. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Auf meinem Lieblingssatelliten NSS 806 ist auf 3725 R ein Testbild zu sehen, auf dem steht, daß der Kanal "Eventos" jetzt auf 1392 GHz, SR 26.661, FEC 3/4 gewechselt hat.

    1392 GHz ist ja eine L-Band Frequenz boah!

    Dazu hätte ich ein par Fragen:
    1. Wo kann man sehen, welche Sender auf dem NSS 806 (und andere Satelliten) im L-Band senden? Auf Lyngsat und Satcodx habe ich nichts in dem Bereich gefunden...
    2. Kann man L-Band-Sender eigentlich mit einem normalen DVB-Receiver empfangen oder braucht man da was Spezielles?
    3. Mit meinem ku-Band-LNB und C-Band LNB kriege ich die Frequenz natürlich nicht rein. Ich nehme an, es gibt also so etwas wie L-Band LNB's? Hat jemand schon einmal so ein Teil gesehen?

    <small>[ 16. M&auml;rz 2003, 16:25: Beitrag editiert von: Saviola ]</small>
     
  2. Ole

    Ole Silber Member

    Registriert seit:
    24. März 2001
    Beiträge:
    918
    Erstmal: 1392 GHz - du meinst sicher MHz, oder? Mal etwas Theorie - L-band Sat-TV mit dieser SR finde ich etwas sehr ungewöhnlich!

    2. Naja, solange es normgerecht ist und dein Receiver mit den wohl sehr niedrigen Symbolraten klar kommt.

    3. Du bräuchtest gar keinen LNB, weil die Frequenz direkt vom Receiver verarbeitet werden kann. Schlauerweise klemmst du dir für den Empfang eine ordentliche Antenne in den Brennpunkt der Antenne und schliesst den Receiver direkt daran an.
     
  3. der mit der box

    der mit der box Senior Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Rheinland
    Ich hab zwar kein C-Band-Empfang, kann Dir aber -glaube ich- trotzdem helfen.

    Geh mal zu meiner Lieblingsseite , halte die Maus auf die bisherige Frequenz (3725 R) und guck danach unten links in die Ecke des Browsers. Da steht dann: "IF: 1425 MHz".

    So, und wenn Du nun auf die Freq. des anderen Pramer-Paketes gehst (3758 R), steht da unten "IF: 1392 MHz".

    Ich schätze also mal, daß der Kanal jetzt da zu finden ist :cool:

    Hat mit L-Band also, meine ich, nix zu tun. Muß wohl irgendsone Zwischenfrequenz sein.


    Gruß, der mit der box
     
  4. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
    @ Ole:
    Du hast recht: es sind er Tat MHz und nicht GHz boah! Da habe ich mich gestern verguckt sch&uuml
    Du meinst: Ich soll eine normale terrestrische Antenne in den Brennpunkt der Sat-Antenne klemmen??? Wie soll das denn gehen? Ich weiss gar nicht, ob ich noch irgendwo eine terrestrische Antenne habe, da müßte ich erst einmal im Keller rumwühlen...


    @ der mit der box:
    Hmm, dieses "IF: 1392 MHz" auf der Lyngsat-Seite ist ja hoch interessant. War mir noch nie aufgefallen. Wofür steht wohl "IF"?
    Mir fällt gerade auf, daß bei jeder Frequenz auf dem NSS 806 dieses "IF" erscheint. Das würde dafür sprechen, daß dies irgendwelche Zwischenfrequenzen sein könnten. Aber was für eine Art von Zwischenfrequenzen könnten gemeint sein?
    Andererseits: auf der oben erwähnten Infotafel steht schwarz auf weiss "Dieser Sender hat die Frequenz gewechselt und sendet jetzt auf 1392 MHz". Dies würde dafür sprechen, daß 1392 keine "Zwischenfrequenz", sondern eine echte Frequenz in einem anderem Band ist.

    Fazit: Jetzt bin ich total verwirrt durchein

    <small>[ 17. M&auml;rz 2003, 11:49: Beitrag editiert von: Saviola ]</small>
     
  5. Angel

    Angel Talk-König

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    5.207
    @ Saviola

    Wenn man noch die Oszillatorfrequenz von 5150 MHz beachtet, dann passt das schon.

    Gruß
    Angel
     
  6. Sbotig

    Sbotig Senior Member

    Registriert seit:
    12. Oktober 2002
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Gera
    Es sollte reichen, wenn du einfach en bisschen draht vom kabel rausstehen lässt...
     
  7. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
    Das hört sich ja sehr aufregend an. Muß ich glatt mal ausprobieren l&auml;c

    Mein einziges Problem ist, daß ich meine terrestrische Antenne wohl verschrottet habe. Werde mal in meinem Bekanntenkreis nachfragen, ob jemand eine übrig hat.

    Hat jemand hier im Forum schon mal mit solchen Dingen experimentiert? Und wenn ja, mit welchen Erfolg? Irgendwelche Sat-TV-Sender mit einer im Brennpunkt der Sat-Antenne geklemmten terrestrische Antenne gefunden?
     
  8. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375

Diese Seite empfehlen