1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Lüftersteuerung per Netzteil ?

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von Million$Clint, 30. Oktober 2007.

  1. Million$Clint

    Million$Clint Senior Member

    Registriert seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Zentrale der Macht
    Technisches Equipment:
    Technisat
    Anzeige
    Hallo,

    vielleicht kann mir jemand helfen. Ich habe mir ein neues Gehäuse (Thermaltake Soprano) und ein neues Netzteil (be quiet) für meinen zugegeben schon etwas älteres Mainboard (MSI 875P) gegönnt.

    Das Gehäuse hat zwei Lüfter, beide Lüfter-Kabel haben nur einen Anschluss für den "Strom". Zuerst hatte ich beide normal an den Steckern des Netzteil für HDD angeschlossen, wunderbar. Das Netzteil hat noch 3 schwarz weiße Kabel zur Steuerung von bis zu drei Lüftern abhängig von der Temperatur des Netzteils.
    Ich habe heute die beiden Gehäuselüfter anders angeschlossen und zwar direkt an die zwei schwarz-weißen Kabel (nur per Strom).
    Meine Fragen wären:

    Beide Lüfter liefen erst nach "Anstupsen" an, Spannungsproblem? Nach Aus- und wieder anschalten laufen beide "normal", eine Steuerung des Netzteils konnte ich bisher noch nicht feststellen

    Alle drei schwarz-weißen Kabel des Netzteils haben außerdem jeweils 3polige Stecker, also mit 3 Stiften herausstehen (sorry!), mein Board hat noch 2 freie Fan Power Connectors, diese Anschlüsse haben aber auch 3 herausstehende Stifte?? Wofür sind diese und wie soll ich sie mit den Kabeln des Netzteils verbinden, oder ist das nicht notwendig?

    Kann ich eine extra Lüftersteuerungen anschließen, gibt es zuhauf für freie 5,25 Schächte?

    DANKE.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Oktober 2007
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Lüftersteuerung per Netzteil ?

    Nun, diese 3 Poligen Molexstecker haben (Egal ob die aus dem Netzteil oder die auf dem Mainboard):
    1. Masse
    2. + X Volt (Normal (und Maximal) sind 12 Volt)
    3. Tacho
    (Die Reihenfplge entspricht nicht der Pinbelegung am Stecker. Die habe ich jetzt nicht im Kopf)

    [Die HDD Stromstecker haben Masse, 5 Volt und 12 Volt. Haben die Lüfter diese Stecker, dann liegt die Stromversorgung üblicherweise auf 12 Volt. Seckst du das auf den 5 Volt Pin dreht der Lüfter langsamer. Hierbei fehlt dem Lüfter natürlich auch das Tachosignal]

    Über das Tachosignal kann das Gerät (Also üblicherweise das Mainboard) die Drehgeschwindigkeit des Lüfters ablesen. Über die Höhe der Spannung kann es die Geschwindigkeit des Lüfters beeinflussen.

    Das könnte für den Lüfteranschluß auf dem Mainbord so aussehen: Das Board merkt über einen Temperatursensor das eine volle Lüftergeschwindigkeit nicht notwendig ist, so wird die Spannung herabgesesst.
    Über den Tachoanschluß kann die Umdrehungszahl des Lüfters kontroliert werden. Geht sie z.B. auf null, dann ist der Lüfter kaputt und dein Rechner kann Alarm schlagen.

    Was nun bei dir genau implementiert ist must du den Handbüchern entnehmen.
    So kann es sein das das Board den Tachoimpuls nicht auswertet, ferner muß es nicht zwangsläufig die Spannung für den Lüfter regeln könnnen.
    Ferner gibt es Lüfter die kein Tachosignal liefern.

    Also lies die Anleitungen um rauszufinden was bei dir Sache ist.


    BTW: Ich würde die Lüfteranschlüsse auf dem Mainboard verwenden wenn sie die Lüfterdrehzahl steuern können und den Tachoimpuls auswerten. Und wenn die Lüfter das Tachosignal liefern (Ansonsten kannst du natürlich auch andere Kaufen).
    Dann kannst du die pasende Software installieren die die Lüfter steuert (abhängig von der Gehäusetemperatur) und überwacht.

    BTW2: Es gibt auch Lüfter die haben einen temperatursensor eingebaut. D.h. die regeln sich selber runter wenns kälter wird.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Oktober 2007
  3. Million$Clint

    Million$Clint Senior Member

    Registriert seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Zentrale der Macht
    Technisches Equipment:
    Technisat
    AW: Lüftersteuerung per Netzteil ?

    CFAN1 (processor fab) und NBFAN1 (NorthBridge Chipset fan) sind besetzt, übrig bleiben SFAN1 (system fan) und PFAN1 (power fan).

    SFAN1: GND, +12V, NC
    PFAN1: GND, +12V, Sensor

    Und nu?
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Lüftersteuerung per Netzteil ?

    Naja, SFAN1 wird für den Gehäuselüfter gedacht sein und PFAN für den Lüfter des Netzteils.

    Ich würde den Gehäuselüfter an PFAN1 anschliessen wenn dieser den Lüfter auch runterregeln kann (Das must du halt noch rausfinden).

    Ansonsten gibts ja auch noch diese lustigen Regelsysteme für den 5 1/4" Einschub. Da sind halt auch eine Temp. Fühler bei und die können die Lüfter auch regeln.

    cu
    usul
     
  5. Million$Clint

    Million$Clint Senior Member

    Registriert seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Zentrale der Macht
    Technisches Equipment:
    Technisat
    AW: Lüftersteuerung per Netzteil ?

    Vielen Dank für deine ausführlichen Erklärungen, du hast denke ich in allem recht, die HDD-Stromstecker haben +5V, COM, COM, +12V.
    Ich kann nur die beiden Lüfter des Gehäuses nur an diese 4poligen Strromstecker anschließen (da keine weiteren Anschluß-Möglichkeiten des Lüfter-Kabels vorhanden), entweder direkt an z.B. diese HDD-Stecker des Netzteils oder an die zusätzlichen angeblichen Temperatur-gesteuerten s-w-Kabel des Netzteils, wobei jedes Kabel einen 4poligen Stromanschluss als auch diesen kleinen Stecker mit 3 Stiften enthält. Da auch auf dem MB zwei dieser gleichen Stecker mit 3 herausstehenden Stiften vorhanden waren, war ich verwirrt. Aber ich stehe sicher nur auf dem Schlauch.
    Trotzdem Danke.,
     
  6. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Lüftersteuerung per Netzteil ?

    Na da könntest du notfalls ja neu kaufen (Wenn du den Tachoimpuls willst).

    Ansonsten gibt es auch Adapter von den HDD Stromsteckern auf Molex (Die 3 poligen Lüfterstecker).
    So das du diese Lüfter auch an den 3 Poligen anschliessen könntest.

    D.h. an einem 4 Adrigen Kabel sind ein HDD Stromstecker UND ein 3 poliger Lüfterstecker dran?

    Dann kann dieses Kabel ja den Lüfter garnicht runterregeln.
    Denn wenn zur Stromversorgung des Lüfters und der HDD die gleichen Kabel verwedet werden, dann kann dort die Spannung ja nicht gesenkt werden (Dann würde die daran angeschlossene HDD ja zuwenig Spannung bekommen).

    cu
    usul
     

Diese Seite empfehlen