1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Löst optisches LNB / Verkabelung Problem?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von digitalo80, 26. April 2012.

  1. digitalo80

    digitalo80 Neuling

    Registriert seit:
    26. April 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo@all :winken:

    wir haben eine Satanlage mit Multischalter. Alle ca 2-3 Jahre ist es so, dass das LNB (zumindest teilweise (h/V) kaputt geht und ausgetauscht werden muss. Weiß nicht, ob es wieder bald soweit ist (nomal finde ich das auch nicht - das Analoge LNB hat früher ewig gehalten), denn...

    Leider ist es ab und an so, dass ich bei Sendern die zur RTL Gruppe oder Sat1 Gruppe gehören sowie SWR RLP (ab und an auch andere dritte) die Meldung "kein Signal" erhalte.
    Das geht dann von einer Minute auf die andere, kann einige Minuten oder auch Stunden dauern und dann ist es wieder da. Es ist auch egal, ob es schönes Wetter ist oder "Heugabeln" regnet.
    Mal ist das Phänomen ständig, dann mal wieder eine Zeit lang nicht!

    Ich habe mal gelesen, dass diese Programme auch wohl auf einem recht schwachen Transponder sind.

    :confused:
    Mich hätte jetzt interessiert, ob einer so ein optisches LNB / Verkablung hat (von TRIAX triax-gmbh.de (TOL 32) oder wohl baugleich und ursprünglich von Invacom)?
    Kann sowas die Probleme lösen, indem man keinen Multischalter braucht und nur "auf den Letzten Zetimetern" Koax-Kabel braucht um den Receiver mit dem optischen Empfänger zu verbinden? (So müsste man doch Stöhrungen im Kabel ausschließen können - oder?
    Die Kabelstrecke ist so ca. 20m - aber auch bei einer kürzeren ca. 10m tritt das Problem zeitgleich am Receiver auf. Dabei handelt es sich um verschiedene Telestar-Modelle bzw. früher ein Samsung Receiver.

    Über ein Feedback eurer Erfahrungen würde ich mich freuen!
    Weil es ja nicht gerade eine kleine Investition ist...
     
  2. sat 01

    sat 01 Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2010
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Löst optisches LNB / Verkabelung Problem?

    Hallo im Forum!
    Kaufe dir ein Alps Quattro LNB und du hast über viele Jahre Ruhe.Von welchen Hersteller waren denn die bisherigen LNBs? Bei der Neumontage des LNBs auch gleich die Stecker und das Kabel begutachten,nicht das dort über Jahre schon Wasser eingedrungen ist und das Kupfer "fault".
     
  3. opti61

    opti61 Junior Member

    Registriert seit:
    25. März 2011
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Löst optisches LNB / Verkabelung Problem?

    Ich kann mich da nur anschließen - bei diesen Strecken lohnt sich der Aufwand mit Optik nicht.
    Ich empfehle ebenfalls die Anschaffung eines guten Marken LNB (MTI, ALPS, Inverto und andere) sowie - wenn die Probleme dann immer noch da sind - eine Überprüfung der Stecker und Verkabelung. Alles was nach Schraubstecker riecht, sofort ersetzen; im Außenbereich darauf achten, dasss keine Feuchtigkeit ins Kabel gedrungen ist (Stichwort verrottetes Geflecht); notfalls das Kabel oder - wenn kompliziert verlegt - außen die letzten Meter ersetzen (2 wasserdichte F-Stecker und dazwischen eine gute F-Buchse).
    Wenn das alles steht, und die Probleme sind immer noch da, testweise einen anderen Multischalter (mit eigenem Netzteil) einsetzen, um auch eventuelle Fehler der Receiver-Stromversorgung auszuschließen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2012

Diese Seite empfehlen