1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kurzschluss in der Antenne / wirres WDR EPG

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von void, 5. November 2004.

  1. void

    void Junior Member

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Langenberg Rhld.
    Anzeige
    Moin Leute!

    1.)
    Ich hab mir gestern im Märchenmarkt die TechniSat DigiFlex TT2 (ohne Netzteil) zugelegt.
    Wenn ich die Antenne am Receiver anschließe und die Option "Antennen Power +5V" aktiviere, blinkt am Antennenfuß die LED 3mal und dann erscheint auf dem Fernseher die Meldung "Kurzschluß in der Antennenleitung! Kabel überprüfen oder Antennenpower deaktivieren!".

    Ich hab meinen Receiver (Hauppauge DEC 2000-t) jetzt mal einem Lasttest unterzogen.
    Erst wenn der Wiederstand in der Antennenleitung unter 10Ohm fällt, kommt die obige Meldung. Das entspräche einer Stromaufnahme von 500mA oder mehr.

    Laut Verpackung ist die DigiFlex TT2 für alle Receiver mit einer Spannungsversorgung von 5V / 30mA über die Antenneleitung zu gebrauchen.
    Demnach schließe ich daraus das die Antenne wirklich einen Kurzschluß haben muß, oder täusche ich mich da?

    2.)
    Kann es sein daß das EPG vom WDR seit dem nächtlichen Test von gestern etwas wirr ist?
    Ich hab da derzeit (5.11. 10:40Uhr) so komische Einträge wie:
    19.03. 03:05 e
    03.06. 12:14 Teuflisches Glück
    10.01. 08:40 Meilensteine
    .
    .
    .
    05.11. 01:00 Domian
    05.11. 02:00 Lokalzeit aus Köln

    Ist das bei euch derzeit auch?
     

Diese Seite empfehlen