1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kurze Frage bzgl. Verkabelung.

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von mpfaff82, 22. Mai 2010.

  1. mpfaff82

    mpfaff82 Senior Member

    Registriert seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Bis gestern noch nen Humax 5900C *leider defekt*
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    als ich das letzte mal bei meinen Eltern war ist mir etwas an deren Hausverkabelung ausfgefallen und ich frage euch ob ich mit meiner Vermutung richtig liege das dort etwas nicht "normgerecht" ist.

    Zunächst vorab: Es handelt sich um ein Zweifamilienhaus, der HÜP ist im Keller und wird von einem Hirschmann GHV830A verstärkt. DAnnach folgt ein "Verteiler" uns spaltet die Leitung in zwei Stränge auf. An dem Ersten findet sich eine einzelne Kathrein ESD52 Dose (mit Abschlusswiderstand). An der Zweiten eine Kette aus insg. drei ESD52 mit Abschlusswiderstand an der Letzten.
    Was haltet Ihr davon? Sollte nicht in diesem Fall ein "Abzweiger" mit ESD84 Dose an erstem Strang verbaut worden sein?
    Nebenbei: Der Eingangspegel vor dem Verstärker beträgt ca 70db.
    Ich bin gespannt was Ihr dazu stagt ob man das so lassen kann oder ob mit wenig Aufwand eine Verbesserung zu erzielen ist. Die Signalqualität an letzter Dose des zweiten Strangs ist schwankend.

    Beste Grüße

    mpfaff82
     
  2. panteon

    panteon Guest

    AW: Kurze Frage bzgl. Verkabelung.

    Hi, wie alt ist die Anlage? und wenn de im ersten Stock schwankungen hast dann muss das Teil getauscht werden schwanken darf es nicht oder willst Du mal gutes Bild und dann wieder ein schlechtes Bild haben? wohl nicht und Eure Augen werdes dann Verrückt:eek: nur der Augenarzt freut sich.
    Teste alle Teile wie das Bild ist und ist das Bild miss dann das Teil wechseln und was steht Auf den Verstärker? da muss stehen 862 MHZ alles was drunter ist ist zu alt und muss gewechselt werden, die meisten Dosen die neu sind haben meisst einmal TV und Radio und ein Anschluss für Kabelmodems.
    Die Kabel sollten gute Kabel sein kein Billig mist den so habe ich das von ein Elektriker gelernt der sagte ein Bild ist so gut und der Ton wie die schwächste stelle in der Kette!
    nette Grüße
    Panteon
     
  3. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Kurze Frage bzgl. Verkabelung.

    Hallo,

    Dein Anlagenaufbau ist so wie er ist ok.:winken:

    2- fach Verteiler u. Durchgangsdose ESD 52 sattauglich, sonst wird die ESD 44 eingesetzt.

    Bei einer einfachen Suche kann jeder s c h n e l l feststellen, dass der vorhandene HAV bis 862 MHz seinen Arbeitsbereich hat.

    Eine ESD 84 bedingt einen Abzweiger vorher, also lass es wie es ist.

    Überprüfe die Kabelanschlüsse und auch den Ausgangspegel am HAV.



    Gruss aus dem Hotel Spindler Mühle im Riesengebirge
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Mai 2010
  4. mpfaff82

    mpfaff82 Senior Member

    Registriert seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Bis gestern noch nen Humax 5900C *leider defekt*
    AW: Kurze Frage bzgl. Verkabelung.

    Dann danke schonmal an alle führ Ihre Mühe und Zeit hier mir zu Antworten.

    Beste Grüße

    mpfaff82
     

Diese Seite empfehlen