1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kurioses Anschluss-/Signalproblem KD digital

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Digitangel, 12. Juni 2007.

  1. Digitangel

    Digitangel Junior Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2006
    Beiträge:
    25
    Technisches Equipment:
    Relook 400s
    D-Box II (Philips) m. Keywelt-Image
    Hauppauge Nova-s plus
    Anzeige
    Hallo !
    Kurze Beschreibung meines Installations-Szenarios:
    Ich betreibe eine Satellitenanlage über einen 5/8 Multischalter. Gleichzeitig habe ich Kabel Deutschland (incl. Internet & Telefon Flat), was ich über den terrestrischen Eingang des Multiswitchs weiterleite. Als Empfänger ist die Dreambox 7025 eingesetzt mit 1x Sat-Tuner und 1x Kabel-Tuner.
    Die Zuleitung von KD zur Multimedia Dose von KD ist unterm Dach unterbrochen, ein T-Verteiler ist dort montiert. Dabei geht ein Abgang wie schon erwähnt zur KD-Multimediadose und der andere in den Multischalter.
    An der Original KD Dose liegt dabei ein optimales Signal an: sowohl für Digital TV als auch Internet.
    An meiner Anschlussdose im Wohnzimmer dagegen kam ein ultraschlechtes Kabel-Signal an, das für Digitalfernsehen überhaupt nicht zu gebrauchen war. Wenn ich analog in den TV ging, so waren allenfalls schemenhafte Bilder zu erkennen.
    Na gut, erste Vermutung war der Multiswitch. Also fasste ich den Plan, ein separates Kabel vom T-Stück ins Wohnzimmer zu verlegen, um den Multiswitch zu umgehen.
    Dann das eigentlich kuriose:
    Beim Abdrehen der Schraubverbindung des T-Stücks rief meine Frau mir plötzlich zu, dass ein perfektes Bild da sei. Ich konnte es kaum glauben, da der Innenleiter des Koaxkabels eigentlich schon außerhalb des Kontaktbereichs vom T-Stück war. Also habe ich den Innenleiter des kabels ein Stückchen gekürzt und den F-Anschluss soweit zurückgedreht dass beim erneuten Verbinden mit dem T-Stück der Innenleiter nur gerade so am Kontakteingang anliegt.
    Ergebnis: ein richtig gutes Bild über Analogeingang.
    Anschließend habe ich einen Suchlauf über den Kabeltuner gemacht und es wurden fast alle Kanäle gefunden (ich sage fast: ARD sowie die Dritten aus diesem Paket waren nicht da !)
    Es funktionierte alles. Auch die Werte waren recht gut. Signalstärke zwischen 75 und 84%, Signalqualität ebenfalls ok und BER fast Null.
    Seit einigen Tagen jedoch häufen sich die Probleme. Erst fing es an, dass ich alle 2-3 min Aussetzer auf den KD-Kanälen bekam. Dann waren plötzlich alle neue Aufnahmen Schrott, da sie einfach nach 1-10 min abbrachen.
    BER ist auf 5120 angewachsen !
    Ich habe wieder versucht den Anschluss unterm Dach zu optimieren. Leider bekomme ich keine besseren Werte mehr zustande. Wenn ich dann den Stecker wieder fachgerecht anschließe ist das Signal komplett weg.
    Kann mir irgendjemand sagen was das ist ?
    Ich weiß einfach nicht wo ich ansetzen soll. Dieses Phänomen mit dem berührungsfreien Leiter macht mir ebenfalls Schmerzen.
    Gibt es eine Signalverschiebung durch z.B. den Multiswitch, die ich evtl. auf diese Art wieder korrigiere ?
    Die fehlenden ARD-Kanäle dagegen machen mir weniger Sorgen. das hängt vermutlich an der Anschlussdose, die ich in den nächsten tagen tauschen werde.

    Für Hilfe bin ich dankbar !

    Gruss,
    Digitangel
     
  2. elo22

    elo22 Silber Member

    Registriert seit:
    20. August 2002
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Euskirchen
    AW: Kurioses Anschluss-/Signalproblem KD digital

    Das ist schon mal Mist. T-Verteiler sind in der Regel Schrott, dafür nimmt man was passendes. Wenn die MM Dose eine Einzeldose ist hast Du einen Stich und musst abzweigen und nicht verteilen.

    Logisch. s.o.

    Installiere vernüftig und gut. Dazu müssen wir aber wissen was Du da alles verbaut hast von Switch bis zu den Dosen. Vielleicht brauchst Du noch einen BK Verstärker.

    Lutz
     
  3. Digitangel

    Digitangel Junior Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2006
    Beiträge:
    25
    Technisches Equipment:
    Relook 400s
    D-Box II (Philips) m. Keywelt-Image
    Hauppauge Nova-s plus
    AW: Kurioses Anschluss-/Signalproblem KD digital

    @elo22

    Danke für Deine Antwort !

    Das T-Stück wurde von KD installiert (bzw. von dem beauftragten Service-Dienstleiter).Und warum soll das T-Stück so ein Mist sein, da ja über die Multimediadose von KD ein perfektes Signal anliegt ?
    Das Problem (bzw. die Option) ist, die Sat-Sternverteilung war bereits vorhanden, die KD-Geschichte kam später. In erster Linie wird Internet & Telefon genutzt. In zweiter Linie soll die Einspeisung des Sat-Signals um das Kabelfernsehen erweitert werden.
    Frage:
    Wie hättet Ihr es denn gemacht ?
    Gibt es bessere (vielleicht aktive ?) Verteiler ?

    Immer jedes Problem als "Mist" abzutun halte ich außerdem für eine richtig blöde Haltung. Es gibt immer Konstellationen, bei denen der Idealzustand nicht zu erreichen ist.
    Außerdem ist obengenanntes Kuriosium immer noch nicht beantwortet. Das wäre für mich wesentlich interessanter als zu hören "Deine Installation ist Mist".:rolleyes:

    Die verbauten Komponenten muss ich später posten. Bin gerade auf Arbeit.

    Gruss,
    Digitangel
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2007
  4. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    AW: Kurioses Anschluss-/Signalproblem KD digital

    Ist das den ok? Sind die Spezifikationen des Signalweges ueber den DVB-T In/Out BK-gerecht? Hat dein Multischalter vielleicht einen integrierten Verstaerker, der dem BK-Signal uebel zusetzt?
     

Diese Seite empfehlen