1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kunden von Unitymedia geben beim Kabelnetzbetreiber mehr Geld aus

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 14. Mai 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.231
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Köln - Gesplittetes Ergebnis beim Kabelnetzbetreiber Unitymedia. Im ersten Quartal 2009 steigerte das Unternehmen Umsatz und Ergebnis um über zehn Prozent, doch die Zahl der Kunden ist weiter rückläufig.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. opa38

    opa38 Wasserfall

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.001
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Mittellos
    AW: Kunden von Unitymedia geben beim Kabelnetzbetreiber mehr Geld aus

    Also, ich zahle die letzten Jahre immer 2,15€ für Bl-Live.

    Von mehr Geld ausgeben kann bei mir keine Rede sein....;)
     
  3. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.397
    Zustimmungen:
    310
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Kunden von Unitymedia geben beim Kabelnetzbetreiber mehr Geld aus

    Unitymedia -> weniger Kunden, höherer Gewinn
    Premiere -> weniger Kunden, höherer Verlust

    Irgendwie scheint Premiere was verkehrt zu machen ;)
     
  4. Premier4All

    Premier4All DF-Experte Premium

    Registriert seit:
    8. Mai 2005
    Beiträge:
    40.587
    Zustimmungen:
    2.405
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo2 2TB
    Technisat Technistar S2
    Amazon Fire TV 4k

    Sky Entertainment
    Sky Bundesliga HD
    Sky Sport HD
    Sky Cinema HD
    Sky 3D
    DAZN
    Telekom Eishockey
    Telekom Basketball
    Kodi TV
    Amazon Instant Video
    AW: Kunden von Unitymedia geben beim Kabelnetzbetreiber mehr Geld aus

    Aus der Traum! Ab Juli 40 Euronen für Buli! :D:D:D:D:D
     
  5. opa38

    opa38 Wasserfall

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.001
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Mittellos
    AW: Kunden von Unitymedia geben beim Kabelnetzbetreiber mehr Geld aus

    Du solltest schon richtig rechnen...10€ BL-Live beim dazu buchen.
    -2,15€ ergibt 7,85€ ;) +Rentenerhöhung

    Huch....da bekomme ich ja noch etwas raus. ;)
     
  6. Wulfman

    Wulfman Silber Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2003
    Beiträge:
    779
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Kunden von Unitymedia geben beim Kabelnetzbetreiber mehr Geld aus

    naja nur weil mir das Digitalangebot von Unity Media verwehrt bleibt, hänge ich also in der analogen Welt? ... ok ich schmeiß meinen DVB-C-Receiver in die Tonne ...

    Ne also ich glaub nicht das es 71% sind die NUR Analog-TV schauen. Dürften weniger sein. Und es würde sicher noch weniger, wenn die Bestrafungspolitik von UM endlich aufhören würde!

    Als Premiere-Kunde muß ich 5€ Strafe zahlen, dafür das ich Premiere und UM auf einer Karte haben möchte. Wenn ich Kabel über Nebenkosten zahlen, darf ich gleich 3,9€ drauflegen ... Als Premierekunde der über Nebenkosten Kabel bezahlt kostet mich FREE-TV also 8,90€ im Monat ... SUPER! Und da wundern die sich?

    Aber das natürlich mal wieder nen Argument die Analog-Abschalung weiter nach vorne zu schieben ;( ... "71% Empfangen TV noch nicht Digital!"

    Gruß
     
  7. se7en

    se7en Platin Member

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    105
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Kunden von Unitymedia geben beim Kabelnetzbetreiber mehr Geld aus

    Also wir haben UM analog auch abgeschaltet, gehören also auch nicht zu den 71%... aber auch nicht mehr zu den restlichen 29% :D

    Ein Glück auf Sat gewechselt!!
     
  8. giovanni11

    giovanni11 Gold Member

    Registriert seit:
    19. September 2001
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    66
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2 plus
    Sat-Empfang
    Astra/Hotbird
    AW: Kunden von Unitymedia geben beim Kabelnetzbetreiber mehr Geld aus

    Naja, das ist in der Tat schwer zu sagen. Denn auch die 29% sogenannten Digital-TV-Kunden schauen ja oft auch noch Analog-TV, z.B. mit Zweit- und Drittgeräten im Kinderzimmer, Schlafzimmer etc. Diese Zahlen kann man m.E. wirklich nur so interpretieren, dass 71% das sogenannte Analog-Basispaket bei UM haben und 29% das sogenannte Digital-Basispaket. Über die tatsächliche Nutzung bzgl. Analog-TV vs. Digital-TV sagt das in der Tat nicht viel aus...
     
  9. giovanni11

    giovanni11 Gold Member

    Registriert seit:
    19. September 2001
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    66
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2 plus
    Sat-Empfang
    Astra/Hotbird
    AW: Kunden von Unitymedia geben beim Kabelnetzbetreiber mehr Geld aus

    Das kann man wohl sagen. UM hat sich eine ganz andere Marktmacht aufgebaut. Wer Premiere kündigen möchte, macht dies einfach und verzichtet halt auf Premiere und schaut dann andere TV-Kanäle. Wer UM kündigen möchte, schaut entweder gar nix mehr oder hat einiges an Aufwand, um einen alternativen Empfang zu bekommen. Abgesehen davon, dass viele gar nicht kündigen können, selbst wenn sie wollten, weil Kabelanbieter und Wohungswirtschaft Verträge zu lasten Dritter abschließen und dann via Nebenkosten der Mieter zahlen darf...

    Die Marktmacht kann man auch daran ablesen, dass selbst bei sinkenden Kundenzahlen (bezogen auf den sogenannten Basis-Kabelanschluss, egal ob Analog oder Digital) von 4,73 Mio. auf 4,58 Mio. die ARPU (was also je Anschluss monatlich gelöhnt wird) von 9,60 Euro auf 10,12 Euro gestiegen ist. Das ist nur bei dieser, für das Unternehmen außerordentlich komfortablen Lage möglich...

    Abgesehen von der Marktmacht, erscheint mir die UM-Geschäftspolitik aber auch bodenständiger zu sein als die von Premiere es bisher war. Aber das ist nur ein persönliches Bauchgefühl, mehr nicht.
     

Diese Seite empfehlen