1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kritik von NBC Universal an zdf_neo gerechtfertigt?

Dieses Thema im Forum "ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Co. - alles über Free TV" wurde erstellt von tesky, 25. November 2010.

  1. tesky

    tesky Talk-König

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    Anzeige
    Hallo,

    mal eine Frage an die Rechteexperten unter Euch.
    Ich habe gerade bei Quotenmeter.de gelesen, dass sich die Chefin von NBC Universal (Betreiber von 13th Street und Syfy) bei einer Veranstaltung der LMA Hessen kritisch zu zdf_neo geäußert hat. Es ging daum, dass durch zdf_neo ein neuer Spieler auf den Markt gekommen sei, der die Rechtepreise hochbringen würde. Dies führe zu einem Wettbewerbsnachteil privater Anbieter.

    Kann mir das vielleicht jemand näher erklären? Ich dachte man unterscheidet bei fiktionalen Inhalten einerseits in PayTV- und FreeTV-Rechte und andererseits auch hinsichtlich der Zahl derer, die das Programm empfangen können. Daher müsste NBC doch eigentlich die PayTV-Rechte für X Zuschauer/Abonnenten erwerben. Zdf_neo käme ihnen doch gar nicht in die Quere, weil die ja für FreeTV-Rechte bieten und wiederum mit den payTV-Rechten von Syfy und 13th. Street nichts zu tun haben...
     
  2. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Kritik von NBC Universal an zdf_neo gerechtfertigt?

    Erst wenn die da sind, kann man drüber reden.

    Es kann durchaus sein, dass das ZDF die PayTV Rechte mitgekauft hat und die sublizensieren will. Die Fußball WM 2014 bspw. liegt derzeit auch komplett bei ARD und ZDF, inkl. PayTV Rechte. Wenn die ÖR die PayTV Rechte nicht rausrücken täten, liefe die WM nicht im PayTV, sofern die Rechtegeber da kein Druckmittel im Vertrag haben, dass die Pay Rechte auch definitiv weiterverkauft werden müssen. Wobei das eher unwahrscheinlich ist, denn das würde bedeuten, dass die die PayRechte ggf. auch für 3,50 Euro weggeben müssten, hauptsache "verkauft".

    Also das geht schon. Aber bevor NBC nicht konkrete Beispiele nennt, klingt das sehr nach VPRT Sprech, dass die ÖR mit sicheren Gebührengeldern die Preise versauen würden und Wettbewerbsvorteile hätten.

    Ansonsten hat NEO ja nun wirklich keine Serien die exklusiv sind. "30 Rock" läuft bei TNT (ja kein NBC, böses Turner), "Mad Men" bei FOX (böses News Corp.) usw.
     
  3. 23goalie

    23goalie Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    6.376
    Zustimmungen:
    1.287
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Sky+ 2 TB
    Dreambox 820 HD
    Dreambox 500 HD
    Amazon Fire TV 4K
    Xbox One
    PlayStation 4
    AW: Kritik von NBC Universal an zdf_neo gerechtfertigt?

    Die meisten deutschen Sendergruppen kaufen Pay- und Free-TV Rechte ein, um die Serien exklusiv zeigen zu können.
     
  4. tesky

    tesky Talk-König

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Kritik von NBC Universal an zdf_neo gerechtfertigt?

    Das ist mir schon klar, bei der RTL Gruppe macht das ja zweifellos auch Sinn, wg. RTL Crime etc. Dass das die ÖR aber auch tun, war mir nicht bekannt, die haben ja kein PayTV im eigentlichen Sinne...
     
  5. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Kritik von NBC Universal an zdf_neo gerechtfertigt?

    Es kann ja eigentlich nur im Serien gehen, von denen die Öffentlichkeit bisher noch nichts weiß. Die schon angesprochenen Sachen wie "30 Rock", "Mad Men" oder "Weeds" laufen alle im PayTV..nur eben nicht bei NBC :winken:. Und hier hat ZDF Neo wohl auch nicht die Pay Rechte gekauft, da die Serien viel früher dort liefen.

    Ich denke mal es handelt sich wenn um einen Einzelfall, der gleich für einen Rundumschlag genutzt wird. Aber mal ehrlich...was hätte ZDF Neo davon, eine Serie dem PayTV vorzuenthalten? Die sind doch überhaupt nicht die Konkurrenz sondern Pro 7 und RTL, denen das ZDF jüngere Zuschauer abjagen will.
     
  6. jamiro029

    jamiro029 Talk-König

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    6.129
    Zustimmungen:
    343
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Kritik von NBC Universal an zdf_neo gerechtfertigt?


    Es geht nicht darum, sosndern um Pakete zu kaufen, die Contentanbieter sind so gewohnt das sich Sender beide Rechte in deutschland kaufen.

    Wenn das ZDF nicht beide an Free und PAy kauft, dann gehen eben die Rechte an den der das Geld hat, RTL und CO haben schon lange bevor sie Bezahlsender angeboten haben sich ebenfalls die PAy TV Rechte der Serien gekauft. Das ist auf dem deutschen Markt so üblich, wenn es um " Premieren" geht.
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    112.023
    Zustimmungen:
    3.950
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Kritik von NBC Universal an zdf_neo gerechtfertigt?

    Indem Fall ja, aber andere Sender haben kein Pay-TV und sperren die Serien nur um die anderen Sender zu ärgern.
    Das die ÖR auch Pay-TV Rechte kaufen glaub ich nicht. (macht ja auch überhaupt keinen Sinn. Denn die Einschaltquoten spielen da ja keine Rolle.
     
  8. r64

    r64 Gold Member

    Registriert seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    1.532
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Kritik von NBC Universal an zdf_neo gerechtfertigt?

    ZDF-Neo ist ein Tropfen auf den heißen Stein, kaum der Rede wert!

    Da wird immer auf modern und jugendlich gemacht und im Grunde laufen nur Uralt-Sachen und Krimi-Eigenproduktionen für Rentner mit Ermittlern im Renten-Alter.

    Lächerlich dass die angeblich schuld daran sind, dabei krallen sich doch die Privaten immer zuerst die besten Rechte und ARD+ZDF dürfen das versenden was noch übrig bleibt.

    Viel ist das nicht und die einzige Lizenzware die derzeit gezeigt wird (Seinfeld, Buffy, Miamy Vice) lief schon dutzende Male bei den Privaten.

    Also wenn sich einer beschweren kann dann ja wohl der Gebührenzahler, der immer mehr ARD / ZDF Sonderkanäle mitfinanzieren darf die im digitalen Nirwana vor sich hinsenden und auch nur das zeigen was letzte Woche im Hauptprogramm kam.
     
  9. hezup

    hezup Gold Member

    Registriert seit:
    6. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Kritik von NBC Universal an zdf_neo gerechtfertigt?

    Geht wohl weniger ums Ärgern.
    RTL will vermeiden, dass man längere Wartestrecken hat mit der FreeTV-Ausstrahlung, denn die darf ja oftmals erst erfolgen, sobald sie im PayTV komplett durch ist. So ein "Problem" hatte Sat.1 mal mit Criminal Minds, wo sich im Nachhinein ein PayTV-Sender (weiss grad nicht mehr welcher es war) die Rechte an der 2. Staffel gesichert hatte, als man sah das sie bei Sat.1 erfolgreich lief und Sat.1 dann 12 Monate ohne neue Folgen da stand.
     
  10. Spooky

    Spooky Platin Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    2.008
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kritik von NBC Universal an zdf_neo gerechtfertigt?

    Der Sender hieß mal PREMIERE
     

Diese Seite empfehlen