1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kritik an Gratis-Apps der ARD

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 4. Januar 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.972
    Zustimmungen:
    377
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Berlin - Die ARD ist wegen ihres Gratis-Angebotes für das i-Phone in die Kritik geraten. Nachdem die Privatwirtschaft Wettbewerbsverzerrung beklagt, meldet sich nun auch die Politik zu Wort.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.372
    Zustimmungen:
    430
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Kritik an Gratis-Apps der ARD

    Gut gekontert, von ARD-Aktuell-Chefredakteur Kai Gniffke
    Die Politik sollte sich aus dem öffentlichen Rundfunk vermehrt raushalten, genauso die Privaten-Sender.
    In Zusammenhang mit den skandalösen Ereignissen mit der Absetzung von Brender wird der "Filz" aufgezeigt: Artikel zu: Absetzung von Brender: Koch und seine Kellner servieren ZDF ab - Kultur | STERN.DE

    :eek:
     
  3. kyagi

    kyagi Board Ikone

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    4.110
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Kritik an Gratis-Apps der ARD

    Schon witzig, in der Schweiz hat SF eine kostenlose App, genau wie Blick und andere Zeitungen.
     
  4. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Kritik an Gratis-Apps der ARD

    In Deutschland haben auch viele eine kostenlose App...

    Z.B. die Deutsche Welle, da wird komischerweise kein Aufriss gemacht.
     
  5. Watz

    Watz Gold Member

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    1.778
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    DVB-S2 / DVB-T
    Stockholm-Syndrom .... der Apple User

    was mir ggf. missfällt ist, dass ich für
    mein S60 Teil keine App (was für 'n Sch... Name überhaupt?!)
    bekommen kann.

    Ein offener Standard - z.B. als Java Programm wäre besser.

    Für ein proprietäre Technik Geld auszugeben halte ich für falsch.

    Apfel iFone Händi User leiden doch unter dem Stockholm-Syndrom .... :winken:

    -- Meine Meinung ---
     
  6. borg2

    borg2 Platin Member

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    2.562
    Zustimmungen:
    55
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Kritik an Gratis-Apps der ARD

    Für meine Rundfunkgebühren, die ich sogar für empfangsfähige Geräte neuer Technologien entrichten muss, kann ich durchaus auch ein "kostenloses" Angebot erwarten. Eine Unverschämtheit ist es vor allem, mir ältere als 14 Tage Beiträge aus Nachrichten, Monitor, Frontal, Report etc. vorzuenthalten. Mit meinen Gebühren habe ich diese bezahlt und sollte sie heute in den Mediatheken als Gebührenbezahler auch jederzeit abrufen können - auch wenn sie bereits 5 Jahre alt sind.
     
  7. Juppiklein

    Juppiklein Gold Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Kritik an Gratis-Apps der ARD

    Da stimme ich voll und ganz zu.

    Die Sender enthalten die älteren Beiträge aber ja nicht vor, weil sie es wolllen.

    Die geldgierigen Privatemedien haben sich da ja durchgesetzt, um ihren Schrott gewinnbringend los zu werden.
     
  8. Mustermaus

    Mustermaus Senior Member

    Registriert seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Kritik an Gratis-Apps der ARD

    Das dürfte ein Irrtum sein und ein Mißverständnis: mit den Rundfunkgebühren wird nicht auch gleichzeitig das permantente Bereithalten finanziert. Z.B. haben da viele Rechteinhaber was dagegen. Die Rechte werden nämlich vielfach nicht für unbegrenzt abgegeben. Genausowenig übrigens wie für den internationalen Markt.

    Letztlich ist Rundfunkgebührenzahlen wie im Kino - man zahlt, konsumiert... und wenn man den Film noch mal sehen will, dann muß man noch mal zahlen.

    Was die Apps betrifft, so vermute ich auch, daß die tatsächlichen Kosten vergleichsweise gering sein dürften. Kostenlos widerum sind sie nicht - sie kosten Rundfunkgebühren, die man anderweitig vielleicht sinnvoller einsetzen könnte. Plattformübergreifende Maßnahmen würde ich ebenfalls begrüßen.
     
  9. Hannover1980

    Hannover1980 Gold Member

    Registriert seit:
    11. Februar 2002
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kritik an Gratis-Apps der ARD

    Die Kampagne gegen die Apps der ARD wurde vom Axel Springer Verlag gestartet. Dieser bietet im AppStore u.a. eine Bild-App und eine Welt-App, jeweils als Abo-Modell, an. Das sagt jawohl alles.
     
  10. Vossi

    Vossi Gold Member

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Kritik an Gratis-Apps der ARD

    Na, das stimmt nur teilweise. Gilt für Sport oder "zugekaufte" Dokumentationen.

    Was sollte jemand dagegen haben, wenn eigenproduzierte Inhalte von ARD/ZDF im I-Net auch nach 8 Monaten oder 2 Jahren abrufbar sind ??
    (z.B. ein Plusminus Bericht oder ein Wiso-Beitrag)
     

Diese Seite empfehlen