1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kreuzweg

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Hoffi67, 6. November 2014.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    9.971
    Zustimmungen:
    656
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    Die 14-jährige Maria (Lea van Acken) wächst in einer streng katholischen Familie auf und steht kurz vor ihrer Firmung. Ihr Glaube ist ein wichtiger Teil ihrer Persönlichkeit. Er richtet sich nach Grundsätzen, die Maria in der Messe vermittelt bekommt – und im Firmunterricht der Priesterbruderschaft, der die Familie angehört. Eine wichtige Rolle bei der Indoktrinierung Marias spielt Pfarrer Weber (Florian Stetter). Die Lehre des Geistlichen ist fundamentalistisch und ultra-konservativ; die Bruderschaft lehnt alles Moderne ab und sieht den Menschen vollständig im Dienst Gottes. Doch Marias Glaube steht im krassen Kontrast zu ihrem Schulalltag. Dort ist sie eine große Außenseiterin und wird von ihren Mitschülern belächelt. Nur ihr Klassenkamerad Christian (Moritz Knapp) ist fasziniert von der Konsequenz, mit der Maria ihren Glauben lebt. Doch der Zwiespalt wird für sie immer belastender…


    Religiöser Fanatismus wird in diesem deutschen Kinofilm überzeugend dargestellt, vor allem zu was dieser führen kann. Unglaublich überzeugend bringt das Jungschauspielerin Lea van Acken herüber. Die Darstellung Ihrer grausamen Mutter, treibt mir Gänsehaut und Wut ins Gesicht, auch wenn diese großartig von Franziska Weisz in Szene gesetzt wird. Der Glaubensterror von Familie und Gemeinde, ist unglaublich realistsch von Brüggemann in jeder Szene des Films in die Köpfe des Zuschauers gemeiselt. Auch Florian Stetter glänzt in seiner Rolle als fanatisch, perfider Priester, der teils unmenschliches von den Kindern verlangt, indem er seine wahnsinnigen Vorstellungen in die Gehirne der jungen Menschen pflanzt. Für mich ist Kreuzweg ein starker Film, ein Wut machender Film, aber vor allem ein Film der aufzeigt, daß gerade Kinder leicht zu beinflussen sind und leider gibt es dann oft kein Zurück mehr. Bei der Berlinale zurecht ausgezeichnet, ein kontroverser Film, ein diskutabler Film, aber vor allem ein wichtiger Film zu einem Thema, daß im Kino bisher wenig Beachtung bekam! 7/10


    PS: Der Film ist nur auf DVD erhältlich!


    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen