1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kostenerstattung in der GKV

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Lord Dragon, 19. Januar 2009.

  1. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Anzeige
    Seit 2004 kann jeder Versicherter anstelle der Sachleistung die Kostenerstattung bei seiner Krankenkasse beantragen und sich als Privatpatient behandeln lassen.

    Ich habe mir überlegt Kostenerstattung in dem ambulanten Bereich zu wählen.

    Hat vielleicht jemand Erfahrung mit Kostenerstattung? Wieviel kostet z.B. ein Besuch bei einem Hausarzt (Untersuchung, Medikamente verschreiben lassen)?
     
  2. z/OS

    z/OS Platin Member

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    2.131
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: Kostenerstattung in der GKV

    Einfache Untersuchuingen sind nicht wirklich teuer.
    Ich hatte mir z.B. in der Küche einen grösseren Schnitt zugefügt, hat mit Untersuchung und Verband so um dier 50€ gekostet.
    Ist dann allerdings der 2,3 bis 3,5 fache Satz von dem was die GKV bezahlt, Du würdest also nur gut 20€ erstattet bekommen.
    Teurer wirds, wenn die Apparate in Spiel kommen: Ultraschall beförtert dich direkt in die dreistellige Ecke, von einem MRT ganz zu schweigen.

    Richtig teuer wirds übrigends auch gerne bei Medikamenten, habe gerade gut 400€ an Impfstoffen für meine Tochter hingelegt. Und bevor jemand fagt: das waren die ganz normalen Impfungen.

    Gruß
    Thomas
     
  3. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Kostenerstattung in der GKV

    Da musst du aufpassen. Als GKV-Patient bekommst du wie der Vorgaenger sagt nur das erstattet, was die GKV auch vorsieht und auch in der Hoehe. Auf dem Rest der Kosten bleibst du sitzen. Wie hoch ist der Vorteil in der Hoehe des Beitrags?

    In der PKV sind Selbstbehalt-Tarife ueblich, bei denen du bis zu 6 Monatsbeitraege pro Jahr erstattet bekommst, solltest du keine Leistungen des Versicherers anfordern. Das kann sich richtig rentieren, wenn man gesund bleibt. Bei der GKV geht das sicher (in dem Ausmass) nicht.
     
  4. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Kostenerstattung in der GKV

    Danke!
    Ich werde mich natürlich durch ambulante Zusatzversicherung absichern.

    Diese Budgetierung von Leistungen und Medikamenten in der GKV geht mir irgendwie auf die Nerven. Da braucht man Antibiotika und die Ärztin muss zusehen, dass Sie ihren Budget nicht überschreitet... :eek:
     
  5. AC Boy

    AC Boy Senior Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Kostenerstattung in der GKV

    Lord Dragon, es gibt private Zusatzversicherung, die dir die Differenz dessen bezahlen, wofür die GVK nicht aufkommt.

    Ganz nett aber auch teuer. Ich, 20, würde pro Monat ca 120 EUR extra zahlen müssen.

    Aber ich würde dir raten, da du bei dieser Varriante 2 Jahre gebunden bist, dich auch mal bei deiner GKV und einer Zusatzversicherung informierst ( Arag, Victoria etc....)

    Sonst kann es im Ernstfall teuer werden.

    Ich hab den Vorteil, da ich in Aachen wohne, bei Probleme schnell über die Grenze fahren zu können :D Dann gilt meine Auslandskrankenversicherung ;) Gab bisher keine Probleme
     
  6. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Kostenerstattung in der GKV

    @AC Boy
    So teuer ist Zusatzversicherung gar nicht. Ich bin 28 Jahre alt. Ambulante Zusatzversicherung (Tarif 182 bei ARAG) kostet für mich 53 EUR. Stationär 22 EUR und 9 EUR für zahnärzliche Behandlungen.
     
  7. AC Boy

    AC Boy Senior Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Kostenerstattung in der GKV

    @ Lord Dragon: Geht ja noch.

    Habe selber Zusatzversicherungen fürs Krankenhaus (damit ich mir meinen Arzt selber aussuchen kann und besser medizinisch versorgt werde....


    .... dazu noch Brille, Heilmittel, Heilpraktiker,Zahnzusatz, Auslandskranken, ... und hast du nicht gesehn :)

    Hab so ziemlich vieles im Bereich Gesundheit versichert.

    Zahl pro Monat ca 58 EUR. Heut zu Tage eine lohende investition....
     
  8. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Kostenerstattung in der GKV

    Noch ein Paar Fragen:
    Wenn ich Kostenerstattung im ambulanten Bereich nehme, dann kann ich mich doch weiter über die Karte zahnärztlich behandeln lassen oder?

    Zum ambulanten Bereich gehört doch auch die ambulante Behandlung im Krankenhaus?

    Die Mitarbeiterin bei der Krankenkasse hat mir gesagt, dass zahnärztliche Behandlung auch zum ambulanten Bereich gehört. Aber auf dem Antrag für Kostenerstattung ist der zahnärztliche Bereich extra ausgewiesen. Aber wieso konnte Sie mir nicht erklären.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2009
  9. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Kostenerstattung in der GKV

    Dich wird die neue CDU/FDP Regierung im Oktober 2009 sicher mal in den Bundestag als Redner einladen :D. Weil Du genau der Kassenpatient bist, an dem sich andere GKV Versicherte mal ein Beispiel nehmen sollten ;). Nicht nur meckern, sondern was ändern. 15,5% Beitrag + bis zu 36 Euro Zusatzbeitrag für angebliche Rundumversorgung zahlen und dazu noch 60 oder 120 Euro für private Zusatzversicherungen im Monat. Die Regierung freut sich, weil endlich mal ein GKV Versicherter nicht nur meckert, dass er beim Arzt so lange sitzt, sondern sich bei der ARAG für 70 Euro im Monat u.a. die Wartezeiten verkürzt. Und wer noch spezielle Medikamente braucht, holt sich halt für weitere 50 Euro im Monat bei der DEBEKA noch eine spezielle Zusatzversicherung dafür. Und für weitere 20 Euro mit einer Versicherung der Signal Iduna bekommt man sicher auch beim Zahnarzt endlich mal vernünftige Inlays.

    Geht doch wenn man nur will :D und Deutschland hat das doch beste Krankenversicherungssystem ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Januar 2009
  10. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.556
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kostenerstattung in der GKV

    Das passiert, wenn man Leute wie Ulla Schmidt jahrelang dahinstümpeln läßt.
     

Diese Seite empfehlen