1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kostenersatz für schriftliche Bewerbungen

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von pedi, 5. April 2011.

  1. pedi

    pedi Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.797
    Zustimmungen:
    1.407
    Punkte für Erfolge:
    163
    Anzeige
    meine frau ist in in kempten beim bbz. sie hat letzte woche 8 schriftliche bewerbungen abgeschickt.
    habe heute wegen kostenersatz in kempten angerufen. die kosten werden nur ersetzt wenn wann das im voraus sagt, erstzt werden nur die portokosten, sowie die mappe. auf papier- und druckkosten bleibt man also sitzen. bei 6 zeugnissen und lebenslauf summiert sich das ganz schön.
    im voraus das zu sagen ist auch schwachsinnig, da man ja nicht 14 tage im voraus wissen kann, was in der zeitung bzw. im IN an in frage kommende stellen zu finden sind.
    üblich sind pauschal 5,- für schriftliche bewerbungen. kann denn jeder laden die erstattungskosten festlegen wie er lustig ist?
    habe in nürnberg angerufen und mich über das gebaren dieses unsäglichen bbzladens beschwert.wann will sich kümmern, auch da wurde die 5.-€pauschale bestätigt.
    sollte dieser bbzverein in kempten das nicht übernehmen, werden wir notfalls einen anwalt einschalten, auch wenns nur kleine beträge sind, im laufe eines jahres bei etwa 100 schriftlichen bewerbungen summieren sich die kosten für versandtasche, druckerpapier und vor allem tinte.
    fordern tut dieser mistladen, fördern nicht.
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kostenersatz für schriftliche Bewerbungen

    Kann man sich bei den betreffenden Betrieben nicht elektronisch bewerben?

    Ich glaube, meine letzte Papier-Bewerbung hab ich im letzten Jahrtausend ;) abgesendet.
     
  3. manitoba

    manitoba Guest

    AW: Kostenersatz für schriftliche Bewerbungen

    Schön, es ist hier aber nicht das Thema.
    Wenn die 5 Euro Aufwendungsersatz eine Vorgabe sind, dann hat sich auch ein Bediensteter in Kempten daran zu halten.
     
  4. pedi

    pedi Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.797
    Zustimmungen:
    1.407
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Kostenersatz für schriftliche Bewerbungen

    wenn man könnte würde man das.
     
  5. dittsche

    dittsche Board Ikone

    Registriert seit:
    13. August 2007
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    1.759
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Kostenersatz für schriftliche Bewerbungen

    Es sind doch Deine Bewerbungen, pedi :confused: Zunächst fallen die Kosten in Deinen Risikobereich. Wenn Du die teilweise bezahlt bekommst, sehe ich keinen Grund so zu meckern.

    Zahlt Deine Frau die Bewerbungskostengelder wieder zurück, sobald sie einen Job hat ;)

    Das Anspruchsdenken an die Solidargemeinschaft ist manchmal grenzenlos.
     
  6. manitoba

    manitoba Guest

    AW: Kostenersatz für schriftliche Bewerbungen

    Der Aufwendungsersatz ist nur die logische Konsequenz daraus, dass das Amt eine Mindestanzahl an Initiativbewerbungen fordern darf und die Nichteinhaltung dieser mit Sanktionen belegt werden kann. Das hat also nichts mit Anspruchsdenken zu tun.
     
  7. pedi

    pedi Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.797
    Zustimmungen:
    1.407
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Kostenersatz für schriftliche Bewerbungen

    die verlangen!!!!!!! 10 bewerbungen!!!!!!
     
  8. Eisenbahnfan

    Eisenbahnfan Board Ikone

    Registriert seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    3.357
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Comag PVR/2 100CI HD
    Metz Axio pro 37 FHDTV 100 CT Z
    AW: Kostenersatz für schriftliche Bewerbungen

    Ich verstehe das Problem auch nicht ganz. Ein PC mit Internetanschluß ist ja offenbar vorhanden. Dann sende ich doch die Bewerbungen (einschl. eingescannter Bewerbungsunterlagen) per Mail. Geht schneller, kostet nix extra und ist bei den meisten Firmen inzwischen lieber gesehen als Bewerbungen in Papierform.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. April 2011
  9. manitoba

    manitoba Guest

    AW: Kostenersatz für schriftliche Bewerbungen

    Es gibt eben reichlich Firmen, die schriftliche Bewerbungen wollen. Und wenn es eine Vorgabe der Bundesagentur ist, Aufwendungen zu erstatten, dann gilt das eben. Pedi geht es nur darum zu kritisieren, dass ein selbstherrlicher Bediensteter in Kempten sein eigenes Süppchen kocht, als ob er den Aufwendungsersatz aus seiner privaten Tasche bezahlen müßte.
     
  10. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kostenersatz für schriftliche Bewerbungen

    Echt? Die "verlangen", dass man sich selbst darum kümmert, aus der Arbeitslosigkeit zu kommen? Das ist ja unerhört!
     

Diese Seite empfehlen