1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kosten SAT-Anlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von lmmaren, 18. Dezember 2008.

  1. lmmaren

    lmmaren Neuling

    Registriert seit:
    18. Dezember 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,
    ich habe jetzt hier viel gelesen, aber nicht wirklich eine Antwort gefunden. Vielleicht liegt's daran, dass die Technik nicht so meine Sache ist und mein Kopf vor lauter Fachbegriffen und Abkürzungen dröhnt und brummt. :eek:

    Es geht um folgendes:
    Wir (2 Pers.) haben gerade ein Einfamilienhaus bezogen. Nun wollen wir uns einen LCD-TV kaufen und die anderen Fernseher verteilen. Und schon fängt das Problem an...;)

    Digital muss es heutzutage wohl sein, wenn es "flach" sein soll. Also die Frage: Kabel oder SAT?
    Der Vorbesitzer hat einen Kabelanschluss gehabt. Leitungen liegen wie folgt:

    Kabelanschluss kommt von außen ins Wohnzimmer und gehen in der Wand in das Zimmer darüber. Von dort aus im 1. Stock ins Nachbarzimmer (ca. 5m).
    Dort ist eine Durchleitungsdose und ein neues Kabel geht weiter ins Schlafzimmer (ca. 15m Kabellänge).

    Im Wohnzimmer soll ein neuer LCD-Fernseher dran.
    In dem Zimmer mit Durchleitungsdose dort ein Röhrenfernseher hin (Arbeitszimmer).
    Im Schlafzimmer haben wir ebenfalls einen kleinen LCD-Fernseher.

    Angebot Kabeldeutschland für "Kabel digital" ist soweit klar.
    Was wäre aber die SAT-Alternative und vor allem, was würde das kosten?

    Die SAT-Antenne müsste auf's Dach. Auf dem Dachboden könnte ein entsprechender Verteiler angebracht werden. Wenn ich es richtig verstanden habe, muss zu jedem Receiver ein eigenes Kabel, richtig? Dann könnte das ja quasi aus dem Dachfenster raus und von außen ins Arbeitszimmer zur Durchleitungsdose.

    Ab da könnte dann ja das Kabel von Dose zu Schlafzimmer weiter genutzt werden, oder?
    Und von der Dose (wo ja ein Receiver ist) oder direkt außen bis nach unten müsste ein neues Kabel für's Wohnzimmer gezogen werden, richtig?

    Wir wollen innen keine Wände aufreißen o.ä. und können das Verlegen nicht selbst machen - das soll komplett "professionell" gelöst werden.

    Was ich überhaupt nicht abschätzen kann sind mögliche Kosten. Was müsste ich in etwa rechnen, um eine solche Lösung umsetzen zu lassen?

    Bin für jeden Tipp dankbar.

    Viele Grüße
    mick
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Kosten SAT-Anlage

    OK, wenn ich deine Beschreibung richtig in eine Skizze übertragen habe...

    Ja.

    Zwei Kabel...

    Ja, das zweite Kabel wird dann einfach dort angeklemmt.

    Zwei Kabel. Dann kannst du dort auch mal einen Twin-Receiver nutzen.

    Also benötigst du insgesamt vier Anschlüsse!?

    Hängt vom Arbeitsaufwand ab. Neben dem Material (80er Schüssel, Quattro-LNB, 4/4er Multischalter, Antennkabel (Länge unbekannt), F-Stecker (12-20), Erdungsschienen, Antenndosen (2xNormal und 1xTwin)) muss das Kabel verlegt und angeschlossen werden, die Schüssel muß montiert und ausgerichtet werden und Potentialausgleich und Erdung müssen vorgenommen werden. Und es hängt von den örtlichen Gegebenheiten ab wieviel Aufwand das denn ist.


    Frag doch einfach mal beim Fachman deiner Wahl an was er so ungefähr für sowas nimmt (willst es ja eh machen lasen).

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2008
  3. lmmaren

    lmmaren Neuling

    Registriert seit:
    18. Dezember 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kosten SAT-Anlage

    Schonmal besten Dank für die Infos. Leider war ich die letzten Tage internetmäßig abgeschnitten und kann daher erst jetzt antworten.

    Ein lokaler Techniker will 1000 EUR für die Installation wie folgt - erscheint mir zu hoch.

    Code:
    75er Sat-Spiegel Kathrein CAS 75R
    Quad-LNB Kathrein UAS 585
    Alu-Wandhalter
    20m Koaxialkabel KTH digi
    1 Digital-SAT-Receiver Kathrein UFS 733si HDMI
    2 Digital-Sat-Receiver Kathrein UFS 601si
    Kleinmaterial
    Kompl. mit Montage    Euro 1000,- incl.Mwst.
    
    Installation ist nich sooo komplex. Außen die Schüssel, ein Loch ins erste Zimmer. Dort geht ein Kabel bereits ins Schlafzimmer, dort "Dose setzen".
    Eine Dose in dem Zimmer mit dem "Loch". Dort endet ein bereits bestehendes separates Kabel ins Nahbarzimmer. Dort neue Dose.
    Dann ein kabel außen an der Wand runter zum Wohnzimmer, dort ein Loch und eine Dose (soll kein Twin-Receiver dran, also nur ein Kabel).

    Frage:
    Was für "bessere" Alternativen gäbe es, die günstiger wären? Taugen z.B. Triax-Anlagen was?
    @usul: warum bräuchte ich Quattro-LNB und Multischalter? Ich hab ja nur vier Abnehmer - reicht da nicht Quad-LNB ohne Multischalter?
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Kosten SAT-Anlage

    Naja, das Material ist ja auch nicht gerade billig. Rechne diese Preise doch mal durch.

    Nur mal ca.
    ----
    Schüssel 130 EUR
    LNB 100 EUR
    Receiver 1 100 EUR
    Receiver 2 2X80 EUR

    ca. 500 EUR
    ---

    BTW: Hier läuft gerade auch ein anderer Thread wos um Montagekostne geht. Kannst da ja mal rein informativ mitlesen.

    Warum diese? Man muß nicht unbedingt die Receiver nutzen die der Monteur mit der Schüssel mitbringt.

    Dann machs doch selber ;) Ne ernstahft, wenn du die Kosten für die Montage sparen willst dann kannst du diese Dinge natürlich auch selber kaufen und selber Montieren.

    Die Kathrein Schüssel und das Kathrein LNB sind sehr teuer. Wenn du etwas sparen willst dann gibt es durchaus hochwertige Alternativen.

    Keine Ahnung wie Triax isr. Aber wenn du mal einwenig im Forum suchst dann findest du durchaus Empfehlungen für günstige gute Schüsseln.

    Ein Quad-LNB geht auch bei vier Teilnehmern. Dann aber darauf achten das es ein gutes und stromsparendes ist. Alps wird hier z.B. immer gelobt.


    BTW: Hier gehts gerade um Erdung und Potentialausgleich (inkl. weiterführende Links im Thread): http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=207741
    Die meisten ignorieren das zwar bei Sat Anlagen mit Quad-LNB. Aber dann bekommte ich hier wenigstens keine Haue weil ichs nicht erwähnt habe ;)

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2009
  5. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Kosten SAT-Anlage

    Wenn man von jemanden ein Angebot erwartet und erhält, so muß man dies auch entsprechend prüfen. Entweder seriös oder nach der Geiz ist geil Mentalität.

    Hier wurde durchweg Markenqualität angeboten. Daher sollte man dies und die dadurch bedingten Preise nicht unbeachtet lassen, wobei der Techniker auch sicher etwas verdienen darf für seine Arbeit.
    Die vorherrschenden Bedingungen können wir auch nicht aus der Ferne beurteilen. Daher bin ich mit bestimmten "Ratschlägen" etwas vorsichtiger als andere User hier.

    Lasse Dir doch mal ein billigeres Angebot an Hand der erhaltenen Ratschläge machen. Nehme nur an, dass er sich dies sich und Dir bei qulifizierter Leistung nicht antun wird.

    Prüft doch mal den tatsächlichen Endverbraucherpreise für die aufgeführten Bauteile.

    Der Falke
     
  6. lmmaren

    lmmaren Neuling

    Registriert seit:
    18. Dezember 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kosten SAT-Anlage

    Ich habe mich wohl falsch ausgedrückt - mit "zu teuer" meine ich nicht das Angebot für die angebotenen Teile, sondern eher "evtl. gibt es günstigere Alternativen an Material, die auch gut sind"...
     
  7. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Kosten SAT-Anlage

    Er mußte für ein Angebot bestimmte Bauteile ausweisen, die seiner Meinung nach zweckmäßig und gut sind.

    Sicher gibt es viele andere Alternativen für jedes dieser genannten BT.

    Bei der Empfangseinheit (Spiegel u. LNB) hat er sehr gute Qualität gewählt, jedoch gibt es immer preiswertere Varianten. Ob diese allerdings stets den gleichen höhen Ansprüchen und eigenen Vorstellungen entspricht, das wird stets unterschiedlich bewertet.

    Sicher kann man auch anddere Receiver auswählen, aber sollte sich vorher über die eigenen Vorstellungen (Ausstattungennusw.) sicher sein oder informieren.

    Jeder User (Ratgeber) wird seine eigenen Erfahrungen hier versuchen an den Mann zu bringen, entscheiden solltest Du allein.

    Bei Receivern empfehle ich aus eigener Erfahrung stets Geräte, die als Fa. Digenius im "Hintergrund" haben. Dazu gehören auch die in aller Regel bei Aldi vertriebenen Geräte von M e d i o n als preiswertere Ausführungen. Das Original wird direkt bei Digenius oder www.grobi.tv oder Titan 6000er Baureihe oder Kreiling KR 8600-S TwinPVR vertrieben.
    Die "Originale" gehören allerdings zur höheren Preisklasse und sind in ihrer Wertigkeit nicht mit Baumarktgeräten vergleichbar.

    Ob nun einfaches CI- Gerät oder TwinPVR mit entsprechend großer F e s t p l a t t e oder ..., darüber solltest Du in Ruhe nachdenken.

    Wie schon geschrieben, es gibt immer preiswertere Alternativen und es werden gewiß noch zahlreiche Vorschläge kommen. Bedenke stets, dass Du damit klarkommen mußt.

    Der Falke
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Januar 2009
  8. lmmaren

    lmmaren Neuling

    Registriert seit:
    18. Dezember 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kosten SAT-Anlage

    Nochmal ne Frage:
    Wenn man mal die "Erweiterbarkeit" eines Quattro außen vor lässt - ist es bei vier Teilnehmern besser Quad oder Quattro zu nehmen? Welche Vorteile hat Quattro - hat das Einflüsse auf die Bildqualität?
     
  9. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Kosten SAT-Anlage

    Das ist ne Glaubensfrage ;) Da traue ich mich jetzt nicht an ne Antwort ;)

    Meine Devise ist: Handelt es sich um eine feste Anlage an einem Haus/einer grösseren Wohnung dann reichen vier Anschlüsse eh nicht. Also nimmt man eh Quattro und Multischalter.
    Für ne Schüssel die in ner Mitswohnung auf dem Balkon steht tuts auch wunderbar ein Quad-LNB.


    Aber das kann jeder halten wie er will. Gute Quads laufen auch gut. Nur in Sonderfällen (z.B. TV Karten mit gering belastbarer Versorgungspannung) gibts hier schonmal gerne Probleme (aber dafür gibts auch Fernspeisungen die das Gerät dann hier unterstützen).

    Auf die Bildquallität hat es keinen Einfluß.

    Und der Vorteil eines Multischlaters mit eigenen Netzteil liegt darin das man eine DVB-T/UKW Antenne mit einspeisen kann und das die Versorgungsspannung der Receiver nicht mehr zur Versorgung des LNB verwendet wird. Also sie dient nur noch der Informationsübermittlung und wird nicht mehr belastet.
    Ferner stellt ein Multishcalte rhalt mehr als vier Anschlüsse zur Verfügung. Und eigendlich braucht ein Haus mehr als vier Anschlüsse (oder mehr Schüsseln, was ich aber blödsinnig finde ;) ).

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Januar 2009
  10. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Kosten SAT-Anlage

    @usul hat auf einige Zusammenhänge richtig hingewiesen. Dies muß nicht weiter aufgewärmt bzw. wiederholt werden.

    Ich gehe davon aus, dass hierzu zwischenzeitlich mehr Sachlichkeit eingezogen und vor allem differenziert wird. Dies begrüße ich ausdrücklich.

    Ist absehbar vorgesehen nicht mehr als 4 Teilnehmer zu versorgen, so ist aus meiner Sicht stets ein Quad die erste Wahl.
    In meinem Bekanntenkreis wurde immer wieder Wert darauf gelegt keine zusätzlich Stromversorgung haben bzw. betreiben zu müssen.

    Ja nach Situation ziehe ich das Quad vor, jedoch gibt es in bestimmten Fällen natürlich die Notwendigkeit für eine Kombination von Quattro und Multischalter. Dies u.a. wenn PC- Sat- Karten im Einsatz kommen. Hierzu habe ich die entsprechenden Hinweise natürlich akzeptiert, denn dies war nachvollziehbar.

    Ein Quad läßt sich mit den dafür ausdrücklich geeigneten MS (in der Regel Markenhersteller wie Spaun u. Kathrein als Beispiele) natürlich bei Bedarf/ Notwendigkeit auf die gewünschte Teilnehmeranschlüsse erweitern.

    Als Quad- LNB verwende ich ausschließlich die von Grundig. Für diese gibt Grundig 5 Jahre Garantie (dafür sollte man auch den Beleg aufbewahren, um eventuelle Ansprüche geltend machen zu können).

    Zwischenzeitlich werden auch wieder Quad mit terr. Eingang angeboten, dies nur zur allgemeinen Information.

    Zusammenfassend:

    - bei absehbar nur 4 benötigten Anschlüssen => dann Quad --> erweiterbar mit geeignetem MS (muß Quad- LNB mit entsprechenden Schaltsignalen versorgen können)

    - bei absehbar mehr als 4 benötigten Anschlüssen => dann Quattro + MS (z.B. 5/..)

    Der Falke

    Der Falke
     

Diese Seite empfehlen