1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kosten Festnetz zu Mobiltelefonen

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von manbock, 9. März 2006.

  1. manbock

    manbock Gold Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2001
    Beiträge:
    1.129
    Ort:
    Hermsdorf
    Anzeige
    Ich empfinde es als unverschämt, was da an Verbindungskosten verlangt wird und kann es nicht verstehen, dass jemand heutzutage nur einen Handy-Vertrag hat.

    Beispiel bei mir: Ich habe einen Komplett-Anschluss bei Arcor (Internet (dsl 3000)- und Telefonflat für 60 Euro seit so ca. 1.1/2 Jahren. Meine Telfonrechnung lag so um knapp 60 E/Monat.

    Nun zog ein Kind aus, war nur noch per Handy zu erreichen; damit stiegen meine Verbindungskosten um so ca. 40,- E/M an (meine Frau halt, wer sonst). Daraufhin beschloss ich, mich an den Bereistellungskosten eines Festnetzanschlusses für das Kind zu beteiligen in Höhe von 20,- E je Monat-> und siehe da:

    Ich bin wieder bei so ca. 60 E bei Arcor angelangt; spare so jeden Monat um die 20 Euro ein.

    Der gute, alte Festnetzanschluss rentiert sich halt noch oft, selbst wenn man ihn für andere 'sponsorn' muss.

    Diejenigen, die unbedingt nur auf einen Mobilfunk-Anschluss bestehen, werde ich konsequent nicht anrufen.

    BTW. Ich habe zwar ein Handy (zum Festnetz 3 Cent/Minute), benutze es aber eher selten; wenn mich jemand anruft: Moment, ich rufe zurück;-)
     
  2. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: Kosten Festnetz zu Mobiltelefonen

    Durch die neuen Festnetz-Optionen wird das Handy als "Festnetz-Ersatz" wieder attraktiver. Für einen Aufpreis von 5 EUR/Mon. auf deinen Mobilfunkvertrag, bekommt man eine eigene Festnetznummer (mit Vorwahl des Wohnortes) und ist dann auf dem Handy für Anrufer zum Festnetzpreis erreichbar. Selber telefoniert man für 4 Cent/Min. deutschlandweit ins Festnetz. Für weitere 15 EUR/Mon. kann man sogar unbegrenzt ins Festnetz telefonieren.

    Mir persönlich würde das den Festnetzanschluss nicht ersetzen, da ich DSL benötige und die Gesprächskosten auf die Dauer im Festnetz doch etwas günstiger sind (gerade bei Ortsgesprächen und bei entsprechenden Inklusiv-Tarifen sowieso). Ausserdem finde ich es aufgrund der Sprachqualität und der Akkuleistungen nicht besser zuhause mit dem Handy zu telefonieren.

    Dennoch halte ich das gerade für Single-Wohnungen für ein sehr attraktives Angebot, da dann oft gar kein Festnetzanschluss mehr benötigt wird und der "Zuhause-Umkreis" mehrere hundert Meter (bis wenige Kilometer) beträgt.

    Für dich wäre es also günstiger gewesen deinem Nachwuchs die 5 EUR für die Zuhause-Option zu "spendieren" :-D
     
  3. JeGe

    JeGe Senior Member

    Registriert seit:
    14. November 2005
    Beiträge:
    461
    Ort:
    Tief im Osten - fast schon in Polen ;-)
    AW: Kosten Festnetz zu Mobiltelefonen

    Da hätte ich einen Tipp für dich (vorausgesetzt du /deine Frau und auch das Kind welches ausgezogen nur noch über Handy zu erreichen ist haben CallYa)

    CallYa-OpenEnd

    Bei täglich einem Anruf (z.B. Frau zum Kind) komme ich das auf 13,20 €/pm ;)
     
  4. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: Kosten Festnetz zu Mobiltelefonen

    Wenn ichs richtig verstanden habe, gehts hier nicht um die Kosten vom Handy zum Festnetz, sondern um die Kosten vom Festnetz zum Handy, wenn KEIN Festnetzanschluss vorhanden ist...

    ...also um die Erreichbarkeit unter einem ganz normalen Festnetzanschluss...
     
  5. Lady on a Rooftop

    Lady on a Rooftop Board Ikone

    Registriert seit:
    11. Februar 2004
    Beiträge:
    3.341
    Ort:
    Blackwater Park
    AW: Kosten Festnetz zu Mobiltelefonen

    Ich boykottiere schon lange Anrufe auf Handys, vor allem bei Leuten, die keinen Festnetzanschluss haben. Die bekommen höchstens eine Gratis-SMS aus dem Internet mit der Bitte um Rückruf.
     
  6. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: Kosten Festnetz zu Mobiltelefonen

    Ein Zwischending zwischen planlosen Anrufen zu Handys und geiznahmen Boykottieren sämtlicher Handyanschlüsse wäre meines Erachtens das benutzen einer günstigen und anmeldefreien Vorvorwahl. Wenns nur ein kurzes Gespräch sein soll, gibt es da ja auch einige mit Sekundentaktung. Günstiger als die Standardpreise bei T-Com, Arcor & Co. sind diese allemal.
     
  7. manbock

    manbock Gold Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2001
    Beiträge:
    1.129
    Ort:
    Hermsdorf
    AW: Kosten Festnetz zu Mobiltelefonen

    Du verstehst meine Intention nicht: Je weiter weg, desto besser, homezone bringt mir da nichts;-)

    Bei der Homezone wäre die Gefahr zu gross, fussläufig diese erreichen zu können (die Gefahr geht da aber nicht von mir aus).
    Nee, lieber etwas mehr Kohle abdrücken, um sich damit die Gewissheit zu erkaufen, vor unliebsamen Besuchen verschont zu bleiben;-)

    Ansonsten stehe ich dem Gebaren meines Nachwuchses völlig offen gegenüber, finanzielle Anforderungen wohlwollend prüfend per E-Mail (Nebenkostenabrechnung, Telekommunikationskosten) zur Kenntnis nehmen zu dürfen. Abschlägige Bescheide meinerseits gab es selten, oder eher nie.

    Nebenbei, ich entdecke da völlig neue Berufsfelder:
    Wir haben ja schon Anlageberater für die Rente, Finanzen; Investitionsberater für unsere vorhandenen liquiden Barmittel. Warum nicht auch einen Investitionsberater für Telekommunikation?


    Bei all den Tarifmodellen in dieser unserer Telekommunikationsbranche benötigen wir doch heutzutage profunde Kenntnisse über die Fussnoten 5 bis unendlich, AGBs über 4 DINA4-Seiten des gewählten Tarifes - ebenso Erklärungen über die vielen Sternchen, dessen Text vorzugsweise in 2 Punkt Schriftgrösse für Brillenträger schlecht lesbar sind!
     
  8. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: Kosten Festnetz zu Mobiltelefonen

    Vorsicht, Homezone heisst es nur bei O2! Mittlerweile gibts das Konzept zumindest auch von Vodafone (Vodafone-Zuhause) und T-Mobile (T-Mobile@home). Diese Option ist ja auch nicht für DICH, sondern für deinen NACHWUCHS gedacht. Damit ist er für dich immer noch unter der kostengünstigen Festnetznummer erreichbar, auch wenn er in der Nachbarschaft oder beispielsweise der Kneipe um die Ecke unterwegs ist.
     
  9. manbock

    manbock Gold Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2001
    Beiträge:
    1.129
    Ort:
    Hermsdorf
    AW: Kosten Festnetz zu Mobiltelefonen

    Ich schrieb ja, ich brauche heutzutahe einen Kommunikationsberater;-)

    Du schreibst von Nachbarschaft oder Kneipenecke -> wie bekomme ich das mit, wenn wir die anrufen wollen? Durch Ansage vor dem Gespräch? Ihr Gesprächspartner befindet sich noch in dem für sie kostengünstigen Bereich als Ortsgespräch? Nu fährt sie aber aus diesem Bereich weg -> Sie zahlen nunmehr ab sofort statt 0 Cents 23 Cents? Glaub ich nicht.

    Meine Eine hat Symjo, ihre Karte lade ich auf; da will ich auch nicht weg!
    Nee, nee ein Festnetzanschluss ist mir da schon sicherer.

    Es geht mir hier auch um das Prinzip, nicht abgezockt zu werden, und so verstehe ich auch diese immensen Gebühren Festnetz zum Handy: Meine Tochter fährt meinen Drittwagen, zusätzlich bekommt die noch 'ne Umwelt-(Monats)karte für den ÖPNV- oder wie das Ding heutzutage heisst - bezahlt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2006
  10. lagpot

    lagpot Gold Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.128
    Ort:
    NRW
    AW: Kosten Festnetz zu Mobiltelefonen

    Ich telefoniere nur noch über Internet,ist kostenlos bei der Telekom wenn man eine Flat hat,z.b 120 min.frei bei der 1000 Flat,dementspechen mehr bei anderen Flats.
    Zum Handy nehme ich das Festnetz,mit den Entsprechenden Vorwahlen z.b.die 010058 für 10,8 cent in der Minute.Wenn es hoch kommt zahle ich für Anrufe zum Handy 5 € im Monat
     

Diese Seite empfehlen