1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kopfstation / Aufbereitungsanlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von sithsense, 26. Mai 2011.

  1. sithsense

    sithsense Junior Member

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Hallo,

    wir haben vor in unserem Mehrfamilienhaus von Kabel auf Sat umzusteigen. Und da wir eine Baumverkabelung haben, wollen wir eine Aufbereitungsanlage/Kopfstation einsetzen

    Jetzt habe ich zwei Fragen:

    1. Ist es richtig, dass wir bei der Auswahl der Programme nicht die einzelnen Programme wählen können, sondern dass wir uns für Transponder entscheiden müssten?

    2. Wenn ja bräuchten wir allein für das Fernsehsignal 33 Transponder, da viele Sky haben. Was kostet so eine Anlage in der Größenordnung

    3. Wenn wir UKW, DAB+ und DVB-T mit durchleiten wollen - geht das auch über die Anlage? Sprich brauchen wir dafür auch extra kapazitäten?

    Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar!
     
  2. Vodka-Redbull

    Vodka-Redbull Senior Member

    Registriert seit:
    19. September 2009
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Kopfstation / Aufbereitungsanlage

    wie wäre es mit einer Unicable Anlage, wenn ihr eine Baumverkabelung habt?
    Dürfte wesentlich billiger werden und jeder kann alle Sender sehen die der Satellit bietet.
    Das einzige was gilt ist, dass ihr Unicable taugliche Receiver braucht aber da gibt es mittlerweile eine Menge von am Markt.
     
  3. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.441
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Kopfstation / Aufbereitungsanlage

    1: Von der technischen Seite nicht zwangsweise, unter Beachtung der Kosten aber ja.

    2: Nur im Sinne von Größenordnung: (15...) 20 k€

    3: Wäre (da DAB und faktisch auch DVB-T nur eine begrenzte Zahl von Kanälen blockiert) kombinierbar, aber aufwändig.

    Die Realisierbarkeit einer Unicable-Anlage zu prüfen, halte ich auch für sinnvoll (auch wenn Sat-ZF-Verteilung mit dem für lokale DAB-Sender vorgesehenen L-Band kollidiert).
     
  4. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Kopfstation / Aufbereitungsanlage

    Ich denke den Faktor kann man vernachlässigen, da DAB im L-Band nur sehr begrenzt lokal genutzt wurde und wohl verstärkt auf Band 3 umgestellt wird.
     

Diese Seite empfehlen