1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kopfstation Astro HSA800S

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von tobsen76, 7. August 2011.

  1. tobsen76

    tobsen76 Neuling

    Registriert seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    wir sind vor ein paar Tagen in eine neue Wohnung eingezogen. Da es hier noch kein Kabelnetz gibt läuft der TV Empfang über SAT. Leider gibt es aber eine Kopfstation und es werden nur 14 im Bild sehr bescheidene Kanäle angeboten. Mein TV findet jedenfalls nur diese 14 analogen Sender. Handelt es sich um eine analoge SAT Anlage? Falls nicht... gibt es die Möglichkeit die Kopfstation zu umgehen und einen digitalen SAT Receiver dahinter zu schalten? Aus der Steckdose in der Wand kommt allerdings nur ein normales TV Antennenkabel.

    Für eure Hilfe Danke im Voraus!

    Gruß
     
  2. UlliD58

    UlliD58 Senior Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Kopfstation Astro HSA800S

    Die Astro HSA800S ist eine analoge Kopfstation, und sollte schnellstmöglich ersetzt werden, da die analoge Ausstrahlung am 01.05.2012 endet! Da die Hausverteilung höchstwahrscheinlich in Baumstruktur erstellt wurde, ist eine Umgehung der Kopfstation vermutlich nicht möglich.
     
  3. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Kopfstation Astro HSA800S

    So grundsätzlich kann man das nicht sagen !

    Es kommt auf vieles an wie man eure Anlage am besten umstellen kann, es gibt sogar mittlerweile recht einfache Installationen die es zulassen würden das ihr ALLE Programme empfangen könntet.... dafür werden aber mehr Daten benötigt (und die werden benötigt, es hilft jetzt nicht wenn eine Antwort kommt "kann ich nicht sagen"... man kann bei vielen Sachen nachschauen oder nachfragen !)

    1. wie viele Parteien hängen an dieser Anlage ?
    2. hat jede Partei nur einen Fernseher angeschlossen oder ist wohnungsintern ggf. noch einmal eine weitere Verkabelung ins Schlafzimmer etc. ?
    3. möchte jede Partei/Wohnung nur einen Single-Receiver betreiben können oder sind (vor allem im Wohnzimmer) Twin-Receiver Anschlüsse gewünscht (damit könnte man dann ein Programm aufnehmen und parallel ein anderes anschauen - Twin-Receiver sind natürlich entsprechend teurer !)
    4. wie ist die GENAUE Verkabelung der Anlage ? Das ist jetzt der wichtigste Punkt !!! Geht ein Kabel z.B. in jede Wohnung und von dort aus dann wohnungsintern weiter / geht ein Kabel pro Stockwerk weg / geht ein Kabel in einem Strang von unten nach oben auf der linken + rechten Seite des Hauses / etc.). Hier hilft es im Keller/auf dem Dach (eben dort wo die Kopfstation montiert ist) zu schauen wie viele Kabel dort weg gehen und vor allem wohin die gehen. Man kann auch mal die Dosen aufmachen und schauen wie viele Kabel in dieser Dose verschraubt sind. Sind das 2 Kabel dann ist dies eine Durchgangsdose = ein Kabel kommt und eines geht weiter und kommt da nur ein Kabel an ist das die letzte Dose im Strang = keines geht weiter zum nächsten Anschluss. So kann man einen Plan fertigen der einem genau sagen wird wie die Verkabelung ist/"sein kann" ! Viel einfacher wäre natürlich beim Hausmeister/Vermieter/Hausverwaltung/Elektriker einen Kabelplan anzufordern bzw. dort mal nachzufragen.

    Und dann gibt es die Möglichkeiten:
    1. Umstellung auf "Unicable" (EN50494), dafür dürften aber max. 8 Receiver an einem Strang/Kabel hängen und keiner dürfte dann einen Twin-Receiver betreiben
    2. Umstellung auf digital versorgte Kanalaufbereitung (Kopfstation) in PAL-Aufbereitung = Umsetzung von jeweils nur einem bzw. 2 (bei Twin-Modulen) Programm/en (wie es jetzt ist) pro Kanalstreifen/Modul. So wären es wenige Programme für viel Geld, jeder könnte aber mit seinem analogen TV-Tuner (wie jetzt auch) die Programme empfangen. Qualität = mies
    3. gleiches wie 2., jedoch QAM-Aufbereitung. D.h. es werden pro Modul 1-2 ganze SAT-Transponder umgesetzt (der Sat1/Pro7 Transponder z.B. umfasst alleine die wichtigen Programme Sat1, Pro7, Kabel1, N24 was bei der unter 2. beschriebenen Anlage 4 Module / 2 Twin-Module voraussetzen würde !). Ist von den Kosten nicht viel teurer als die PAL-Aufbereitung, die Nutzer benötigen aber einen DVB-C Tuner (digitaler Kabeltuner) für den Emfang (ist in vielen Flachmännern ja sogar schon eingebaut)... so lassen sich dann ganz einfach 100 Sender empfangen, und das in digitaler Qualität (sogar HDTV möglich). Größere Anlagen lassen sich mit über 300 Sendern einfachst bewerkstelligen, es könnte sogar das gesammte Programmpaket von z.B. Sky mit eingespeist werden und auch natürlich Transponder/Programme von anderen Satelliten als nur Astra 19 Grad (Türksat, Hotbird, etc.).

    Das mal als Grundlage was alles möglich wäre !

    Weiterhin gäbe es sogar noch Aufbereitungen das SAT über ein Kabel mit gewählten Tranpondern übertragen wird.... Stichwort: "Polytron Poly Select TSM 1000 SAT- Einkabelsystem" oder auch "Dur-Line EKP 34" (für letzteres gibt es sogar noch Ausbaumodule für noch mehr Zusatz-Transponder als das orig. Modul kann)
     

Diese Seite empfehlen