1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Konsumenten sehen "TV 2.0" skeptisch

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 19. August 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.200
    Anzeige
    Ludwigsburg - Das Fernsehen der Zukunft ist interaktiv. Doch obwohl die technischen Möglichkeiten die Fernsehnutzung revolutionieren können, scheint festzustehen: Der Zuschauer lehnt sich lieber zurück und will von "Mitmach-Fernsehen" nichts wissen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. D-Box user

    D-Box user Wasserfall

    Registriert seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    7.014
    Ort:
    Ahlen(Westf.)
    Technisches Equipment:
    Unitymedia HD Recorder
    AW: Konsumenten sehen "TV 2.0" skeptisch

    Das ist doch schon zu DF1-Zeiten probiert worden und nie weiterentwickelt worden.
     
  3. Cyber Warrior

    Cyber Warrior Silber Member

    Registriert seit:
    13. September 2001
    Beiträge:
    783
    Auf der Couch kuscheln und ...

    alles was auch nur ansatzweise INTERAKTIV zu bezeichnen war ist doch gnadenlos geflopt ... z.B. BETTY etc. ...

    Ich sehe das auch an mir, wenn ich TV schauen will ich passiv irgendwas genießen, ich habe gar keine Lust da irgendwie irgendwo irgendwas mitzumachen ...
     
  4. Siga

    Siga Senior Member

    Registriert seit:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Siegen/NRW
    Technisches Equipment:
    6 Budget-DVB-S LinVDR 80cm, 30cm. 13E,19E,28E
    AW: Konsumenten sehen "TV 2.0" skeptisch

    Echte Interaktivität wäre der Burner.

    Giga geht vielleicht in diese Richtung. Vielleicht aber auch nicht.

    In manchen Medien-Meldungen hiess es, die Zeitungen/Content-Anbieter wollten ihre alten Geschäftsmodelle im Web weiterbetreiben und wären daher geistig zu unflexibel, die Möglichkeiten der neuen Medien zu nutzen.

    Es müsste ein simples JavaApplet/JavaScript geben, wo man an z.B. am PC die Software startet und dann den TV einschaltet und live an WahlbetrügerDiskussionsrunden teilnimmt und zB. die nächste Frage vorschlägt und "voted".
    Moderieren muss man die Beiträge, aber nicht viel, wenn man klare Aufgaben stellt (nächste Frage stellen oder schieberegler "sehr glaubwürdig...keine Ahnung...voll die krasse Lüge, hier eine bessere Quelle [www.sonstwo....], das StatistischeBundesAmt hat aber andere Daten:..." oder "sprich langsamer....sprich schneller" oder "erklär ausführlicher...bitte kompakter reden und die Steigerung: "Heissluftgebläse") und die WinnerFrage wird als nächstes gefragt.
    Gleiches natürlich zur LiveDiskussion bei Partei-Reden/BundesTagsReden.
    Sowas kostet quasi nix. Nicht einmal nennenswert Traffic wenn man die anderen Kosten gegenüber stellt.

    Sollte ich google vorschlagen. Da kann man dann live mit allen anderen google-Mitgliedern alle TV-Sendungen diskutieren und die Ergebnisse von Non-Fiktiven Sendungen sind live auf ewig im Netz zu lesen, damit Merkel weiss, wo sie steht. Ein Transkript des gesagten ist natürlich auch kostenfrei verfügbar, weil ÖR-Österreich das ja nicht hinbekommt.

    Emails mit Fragen an Beckstein auf Video aufnehmen und bei YouTube hochladen ist künstlich aufgeblasen und wenig inhaltsreich.

    Ähnliche/Andere Ideen für wahres Interaktives TV von mir auch hier:
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showpost.php?p=2907218&postcount=2

    In einer Internet-Basierten Demokratie labert nicht einer, der sich das Wort ergreift sondern alle parallel und die beste Idee soll siegen !
     
  5. borg2

    borg2 Platin Member

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    2.562
    AW: Konsumenten sehen "TV 2.0" skeptisch

    Fernsehen ist seit je her ein "interaktives" Medium gewesen. Allerdings nicht so, wie es sich die Technikentwickler vorstell(t)en.

    Schon meine Mutter hatte während des Fernsehens gestrickt.
    Mein Vater las während Musiksendungen gerne ein Buch.
    Ich selbst sitze häufig während des Fernsehens am Computer (allerdings nicht um das WWW-Angebot der aktuell laufenden Sendung zu besuchen)
    Auch kann man während des Fernsehens hervorragend zu Abend essen oder ein Nickerchen halten.
    Im Bekanntenkreis wird während des Fernsehens an Modellen gebastelt oder gekocht. Bügeln ist ebenfalls ein nicht allzuselten anzutreffende Fernsehtätigkeit.
    Und nicht zuletzt das gemütlich auf der Couch oder im Bett flätzen während ein spannender Film läuft.
    Das schöne dabei ist, bei keiner der "interaktiven" Tätigkeiten wird ein Rückkanal benötigt.
     
  6. Idiot

    Idiot Senior Member

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Rhoi-Maa-Gebiet
    AW: Konsumenten sehen "TV 2.0" skeptisch

    Aus dem Artikel:
    Scheint ja extrem repräsentativ zu sein, diese Umfrage. Je nach Auswahl der 26 Personen kann man das Ergebnis gewaltig beeinflussen...

    Aber die Stichproben hier im Forum unterstützen ja die These der Forscher. Anscheinend waren da wirklich nicht mehr Probanden nötig.
     
  7. Kimi

    Kimi Silber Member

    Registriert seit:
    11. August 2003
    Beiträge:
    968
    Ort:
    Schweiz
    AW: Konsumenten sehen "TV 2.0" skeptisch

    Ich seh das ähnlich. Wenn ich interaktive Unterhaltung möchte, dann gehe ich an eine Party, zum Tanzen oder sonst wo hin, wo es "echte" Menschen gibt.

    Ähnlich kritisch sehe ich diese "Online-Features" auf den Blu-rays. Ich könnte sie nutzen - hatte bisher aber einfach keine Lust und auch keine Zeit dazu. Mir genügen bei DVDs auch die günstigen Exemplare nur mit Film drauf, ohne Extras. 2 Stunden Bonusmaterial? Das hab ich bisher nur bei den Star-Wars Episoden IV bis VI angeschaut.
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.352
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Konsumenten sehen "TV 2.0" skeptisch

    Das Problem bei den Interaktiven zeugs ist und war immer das man damit Geld verdienen wollte und nicht das man dem Konumenten etwas gutes tun wollte.

    Sowas ist zum Glück von vornherein zum scheitern verurteilt.

    Wer interaktives Fernsehen will soll sich 9Live anschauen oder woanders sein Geld im Klo versenken.

    Gruß Gorcon
     
  9. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: Konsumenten sehen "TV 2.0" skeptisch

    bei den privaten ja, bei den öffis nein !
     
  10. Athlon 63

    Athlon 63 Talk-König

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    6.262
    Ort:
    Chemnitz - KNB: enviaTEL
    Technisches Equipment:
    Humax PR-HD 1000C
    Philips PFL 9704H
    Panasonic DMP-BD65
    Panasonic HDC-SD9
    AW: Konsumenten sehen "TV 2.0" skeptisch

    :LOL: :LOL: :LOL: :D

    Sehr schön bemerkt.

    Wenn ich Interaktivität wünsche, dann gehe ich mit dem Multimedia-Notebook online, aber beim Fernsehen benötige ich lediglich den EPG!
     

Diese Seite empfehlen