1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Konnektivität im Wohnzimmer eine Farce?

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von suniboy, 25. Oktober 2014.

  1. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.257
    Zustimmungen:
    1.822
    Punkte für Erfolge:
    163
    Anzeige
    Hallo Leute,

    aus aktuellem Anlass frage ich mich ob es die beschworene Konnektivität (Wlan, DLNA) im Wohnzimmer überhaupt gibt. :rolleyes:

    Alle meine Geräte zuhause (TV, AVR, PC, Smartphone Android 4.1, Tablet Android 4.2, Camcorder, Ultrabook, Drucker) haben Wlan, alle an der gleichen Fritzbox, aber keins funktioniert mit allen und untereinander auch nicht richtig. Wie konnte man uns also so bestrahlen, dass wir an der "Konnektivität im Wohnzimmer" blauäugig geglaubt haben und fleißig Wlan-Geräte eingekauft haben?

    Ich sage euch schon mal was bei mir NICHT geht:

    -Tablet an TV (beide Samsung)
    -Handy an TV (beide Samsung)
    -Handy an PC
    -Handy an Tablet
    -Tablet an AVR
    -Handy an AVR
    -Laptop an Handy
    -Laptop an Tablet
    -TV an Drucker
    -Camcorder an TV
    -Camcorder an AVR
    -Tablet an Camcorder
    usw, usw, usw


    Apps und externe Software ist ja schön und gut, aber müßte nicht ein Standard "auch so" funktionieren können? Denn selbst mit zusätzlichen Apps funktioniert alles nicht so richtig bzw. gar nicht. Wie sind eure Erfahrungen?
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.604
    Zustimmungen:
    3.789
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Konnektivität im Wohnzimmer eine Farce?

    Was bei mir funktioniert:
    Tablet an TV
    Handy an TV
    Tablet an Receiver (per WLAN ohne DLNA)
    Handy an Receiver (per WLAN ohne DLNA)
    Tablet an Mediaplayer (per WLAN ohne DLNA)
    Handy an Mediaplayer (per WLAN ohne DLNA)
    Tablet an NAS (per WLAN ohne DLNA)
    Handy an NAS (per WLAN ohne DLNA)
    Tablet an Fritzbox (per WLAN ohne DLNA)
    Handy an Fritzbox (per WLAN ohne DLNA)
    Tablet an Beleuchtung (per WLAN ohne DLNA)
    Handy an Beleuchtung (per WLAN ohne DLNA)
    Fritzbox an Receiver (per LAN)

    Was nicht funktioniert ist:
    TV an NAS (Per LAN)
    TV an PC (Per LAN)
    TV an Fritzbox
     
  3. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.257
    Zustimmungen:
    1.822
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Konnektivität im Wohnzimmer eine Farce?

    Und Kühlschrank an Herd? :eek:
     
  4. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.572
    Zustimmungen:
    5.061
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Konnektivität im Wohnzimmer eine Farce?

    Und Milz an Großhirn? :D
     
  5. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.257
    Zustimmungen:
    1.822
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Konnektivität im Wohnzimmer eine Farce?

    Das geht dann aber nur über Bluetooth! :D


    Spass beiseite, sagt mir wie ihr das Problem gelöst habt oder geht das bei euch auch nicht? ;)
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.604
    Zustimmungen:
    3.789
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Konnektivität im Wohnzimmer eine Farce?

    No connect
     
  7. Thomas H

    Thomas H Platin Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    57
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder HD S2
    AW: Konnektivität im Wohnzimmer eine Farce?

    Was definitiv nicht gehen wird, ist Drucker an TV, dazu fehlen dem TV meist die Treiber.
    Aber sonst müsste da einiges gehen, sofern die Geräte es zulassen und die Verbindungen richtig konfiguriert sind.
    WLAN sollte z.B. über einen ACCES-Point bzw. WLAN Router laufen.
    Manche TV's können z.B. auch kein richtiges Netzwerk, sondern nur per DNLA freigegebene Inhalte diverser Geräte Lesen.

    Diese "Connektive Landschaft", wo Problemlos alles mit jedem Gerät geht, dass ist Zukunftsmusik!
    Bisher scheitert es an zu vielen Unterschiedlichen Standards und Vorgaben.
    Auch kochen viele Hersteller ihr eigenes Süppchen, denn bei Samsung und anderen TV-Herstellern z.B. wird ein USB-Laufwerk für PVR sehr restriktiv an den TV Gebunden.
    Es funktioniert somit für Aufnahme und Wiedergabe ausschließlich nur an dem einen Gerät und sonst nirgends.
    Welchen Sinn das haben soll ist mir völlig schleierhaft, denn diverse Receiver Hersteller verzichten ganz darauf, obwohl die genau das selbe Empfangen können, wie die TV's.

    Soll heißen, es können sicherlich nicht alle Geräte alles, hier heißt es schlicht Ausloten was geht und mit welchem Gerät.
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.604
    Zustimmungen:
    3.789
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Konnektivität im Wohnzimmer eine Farce?

    Vor allem versprechen die Hersteller von TV Geäten meist etwas was sie dann absichtlich nicht halten können/wollen. (zB. die wiedergabe von Filmen per DLNA direkt auf den TV.
    Dort sind dann nur exotische Dateiformate erlaubt die heute fast niemand mehr verwendet. und mkv Container Formate laufen dann überhaupt nicht selbst wenn deren Inhalte vom Codec unterstützt werden.
     
  9. simonsagt

    simonsagt Gold Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    1.278
    Zustimmungen:
    185
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Konnektivität im Wohnzimmer eine Farce?

    Mal sehen.

    Als mein SmartTV an war und ich an meinem Handy rumprobierte mit der YoutubeApp, ging auf einmal die Youtube App am Fernsehr an und die beiden waren verbunden.

    Die erstbeste dlna-Server App auf dem Tablet installiert und in der Inputwahl des Fernsehers war eine dlna-Quelle sichtbar. Selbiges für den Medienserver des Routers.

    Die Playstation läßt sich mit CEC bedienen (LG Simplink und Sony). Ok, kein Wlan, aber trotzdem nett.

    Der PC hat ein paar Netzwerkfreigaben, auf die ich mit dem den Mobilgeräten zugreifen kann (Mit einem Filebrowser). Für den TV brauch ich das nicht, weil der PC da sowieso dran hängt, aber da könnte ich dlna-Server installieren (der von LG ist übrigens Mist)

    VNC vom Tablet auf den PC hab ich auch mal gemacht, aber hab ich wieder sein lassen, weil ich es doch nicht brauche.

    Fernbedienung via Wlan vom Tablet. Kein Problem. Auch gut als Maus. "Samsung"-Tablet und LG.


    Also meine Erfahrung ist: geht. Aber man braucht normalerweise immer irgend eine Art von Software oder wenigstens eine Konfiguration. Für die Fernbedienung über Handy musste ich die LG-App herunterladen. DLNA-Server werden auch nicht vorinstalliert auf den Geräten geliefert, ebensowenig VNC-Server/Clients. Für den Filebrowser musste ich die Freigaben und den Browser entsprechend konfigurieren. Das CEC an der Playstation muss man einschalten.

    Wenn die Connectivity nicht geht mit Handy, Tablet oder PC: passende Software installieren oder richtig konfigurieren. SmartShare von LG kann ich z.B. nicht empfehlen. Aber auf den Plattformen ist man ja nicht gebunden an bestimme Serversoftware. Auch nicht auf Android für die Steuerung von Samsung TVs. In dem Bereich scheint LG besser zu sein, da die hauseigene App funktioniert. Für Samsung findest du ein Dutzend Wlan-FB-Apps, die alle nicht von Samsung sind.

    Und heute war ich bei einem Freund, der hat einen Blu-ray-Player der seit 2007 auf Amazon im Katalog steht. Und der hat anstandslos einen Trailer von meinem Handy über dlna abgespielt, über eine App, die ich 5 Minuten vorher installiert hatte.
     
  10. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.257
    Zustimmungen:
    1.822
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Konnektivität im Wohnzimmer eine Farce?

    Hallo Leute und vielen Dank für eure Antworten! :)

    Also genau das meinte ich, problemlos, so wie es ja gepriesen wird. Ich habe mir das immer so vorgestellt, dass wenn 2 oder mehrere DLNA Geräte eingeschlatet wurden eine Meldung überall kommt, ob denn die Geräte gekoppelt werden sollen. Mit Passwort usw. und natürlich die Meldung völlig von selbst und nicht so ein Abenteuer wie es jetzt ist, aber naja. Im Übrigen mache ich kleine Fortschritte:

    -Tablet ist nun an TV gekoppelt
    -Handy ist nun an TV gekoppelt

    Vom Fernseher aus kann ich also auf Musik, Videos und Bilder auf beiden Geräten zugreifen. Das ist schon mal sehr gut.

    Ja gut, aber manchmal gibt es nichts zum konfigurieren. So geht bei mir immer noch nicht:

    -Panasonic Wlan-Camcorder an TV

    Die gemachten Aufnahmen werden mir am Samsung-TV angezeigt, aber werden nicht abgespielt. Das Problem haben offenbar auch andere im Internet, also kann es nicht an mir liegen.

    Hast du bzw. jemand von euch schon FullHD (alias AVCHD-Dateien mit .MTS-Endungen) über DLNA ans Fernseher gestream?


    P.S. An der Verbindung Laptop>TV bastle ich derzeit noch.
     

Diese Seite empfehlen