1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Konkrete Fragen zu IPTV der Telekom

Dieses Thema im Forum "Telekom Entertain" wurde erstellt von +Raven+, 20. November 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. +Raven+

    +Raven+ Neuling

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich habe ein paar mehr oder weniger konkrete Fragen zum IPTV der Telekom.
    Kurz zur Situationsbeschreibung:
    Wir haben gerade gebaut. Ich habe in insgesamt 5 Räumen 8 "traditionelle" Fernsehdosen installieren lassen. Neben jeder dieser Dosen befindet sich aber auch eine Netzwerk-Dose.
    Ich kann daher sowohl Kabel, Satellit oder eben IPTV nehmen. Ich möchte zwar prinzipiell überall TV schauen können, aber idR sollten zwei, max. drei parallele Streams ausreichen (2 Personen Haushalt).
    Die Telekom kann mir -laut eigener Aussage- einen 16MBit+ Anschluss zur Verfügung stellen, aber kein VDSL.

    Wahrscheinlich kann man die Antworten auf meine Fragen auch verteilt hier im Forum finden, aber beim quer-lesen sind eben die unten aufgeführten noch offen geblieben:
    1. Wie lang ist die Vertragsbindung für Entertainment Komfort (Plus) (2 Jahre?) ?
    2. Kann ich inzwischen direkt mehrere Receiver mitbestellen? Oder offiziell kaufen? Oder bin ich auf ebay & Co angewisen?
    3. Wenn ich mit einem Receiver 2 Streams aufzeichen oder (1x aufzeichnen, 1x schauen) will, benötigt das Gerät trotzdem nur eine Ethernet-Kabel, richtig?
    4. Besteht die Chance, dass es zukünftig Alternativen zum Receiver der Telekom geben wird? Aus meiner Sicht ein grosser Schwachpunkt, wenn man auf ein bestimmtes Gerät angewiesen ist.
    5. Was sind die -relevanten- Unterschiede zwischen dem X300T und dem X301T?
    6. Ich würde gerne auf 2 Rechnern in den Arbeitszimmern auch Fernsehen können - da diese ja eh an das interne Netz angeschlossen sind, liegt es ja nahe, dass man dort dann lediglich eine entsprechende Software einsetzt zum TV schauen. Gibt es so etwas? Und jetzt die Premium Frage - vielleicht sogar für Mac OS/Linux? Falls nicht, kann man dann gar nicht über den Rechner fern sehen?
    7. Da die Receiver ja eh im Netz hängen - gibt es eine Möglichkeit, übers Netz (also remote)auf die Receiver zuzugreifen?
    • Zur Steuerung/Programmierung
    • Zugriff auf Sendungen die auf Receiver A gespeichert sind, von einem anderen Gerät aus?
    Im Prinzip hätte ich am liebsten einen zentralen Server, auf dem meine Daten/Musik/Filme etc. liegen und ich aus den verschiedenen Räumen übers Netz darauf zugreife (so mache ich das schon mit iTunes).
    Thanks im Voraus für Eure Hilfe ;),
    Raven


    P.S.: Einen Nachtrag hab ich noch :)
    In dem Komfort Plus Packet ist doch auch kostenloser und unbeschränkter Internet Zugang über die Telekom Hotspots inklusive, oder? Das wäre für mich interessant, da ich 3-4 x pro Woche 2 Stunden am Tag in ICEs mit WLAN Hotspot unterwegs bin.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. November 2007
  2. error126

    error126 Senior Member

    Registriert seit:
    8. November 2007
    Beiträge:
    334
    AW: Konkrete Fragen zu IPTV der Telekom

    zu 1)
    2 Jahre Vertragsbindung, kannst aber innerhalb der Pakete wechseln

    zu 2)
    offiziell kannst du im T-Online Shop den Receiver auch ohne Bundle zum Vollpreis von 399,- erwerben

    zu 3)
    der Receiver wird ganz normal per Netzwerkkabel mit deinem Router verbunden, ein Kabel also. alternativ kannst du auch eine WLAN Bridge oder ein OptoLAN pack nehmen.

    zu 4)
    vermutlich nicht, da der Receiver alles ausser den ÖR DRM-geschützt empfängt und die Geräte dann das DRM Management von M$ unterstützen müssten, evtl wirds noch in Zukunft mit der xBox 360 gehen, da auch diese mit MediaRoom von Microsoft läuft bzw laufen soll.

    zu 5)
    relevanter Unterschied:
    301 hat 160 GB festplatte, 300 nur 80 GB. allerdings nur bedingt relevant, da in beide einfach größere Platten einfach eingebaut werden können.
    der 300 hat den vorteil einer multifernbedienung tv / receiver.

    zu 6)
    am PC kannst du per VLC die streams der ÖR empfangen, die senden unverschlüsselt. der rest ist DRM geschützt und kann daher am PC nicht geguckt werden, nur über receiver.

    zu 7)
    im Moment noch nicht, kann aber evtl kommen. nichts genaues weiß man nicht. auf die gespeicherten aufnahmen wirst du aber nicht zugreifen können, da sie ebenfalls DRM geschützt sind.


    - die Sendungen werden auf der Festplatte direkt im Receiver gespeichert, hast du also nur auf dem jeweiligen zur Verfügung.

    Solltest du noch weitere Fragen haben oder es beauftragen wollen, schick mir einfach ne PM ;o)

    Tante €dith:

    HotSpot Flatrate, TV Digital Abo sowie Norton Internet Security sind inklusive im Comfort Plus Paket.
     
  3. rbielefeld

    rbielefeld Neuling

    Registriert seit:
    26. Mai 2007
    Beiträge:
    16
    AW: Konkrete Fragen zu IPTV der Telekom

    Hi,

    netter Beitrag :) - ich wollte gerade mehr oder weniger die gleichen Fragen stellen.
    Die Antworten sind zwar zum Teil unbefriedigend, aber da für mich leider weder Kabel noch SAT in Frage kommt, muss ich wohl damit leben.

    Zu 5) hab' ich allerdings noch 'ne Frage: was für Platten kann man denn einbauen? Muss man irgendetwas beachten?

    Grüsse, Rainer
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. November 2007
  4. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    22.871
    Ort:
    Neandertal
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver X300 Entertain mit Magenta M Premium und Big TV
    Sky+ Receiver (SAT) mit Entertainment, Film und PremiumHD
    AW: Konkrete Fragen zu IPTV der Telekom

    Was ist denn für Dich unbefriedigend? Stelle doch einfach Deine Frage anders.

    Festplatteneinbau? Vielleicht hilft Dir das weiter:

    http://foren.t-online.de/foren/read.php?552,242887
     
  5. rbielefeld

    rbielefeld Neuling

    Registriert seit:
    26. Mai 2007
    Beiträge:
    16
    AW: Konkrete Fragen zu IPTV der Telekom

    Hi,

    sorry - hab' mich wohl missverständlich ausgedrückt.

    Die Antworten sind gut nur passt mir das Resultat nicht.
    D.h., ich finde es blöd, dass man nicht auf den Receiver zugreifen kann oder dass ich nicht am Rechner aufnehmen kann etc.

    Grüsse,

    Rainer
     
  6. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    22.871
    Ort:
    Neandertal
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver X300 Entertain mit Magenta M Premium und Big TV
    Sky+ Receiver (SAT) mit Entertainment, Film und PremiumHD
    AW: Konkrete Fragen zu IPTV der Telekom

     
  7. rbielefeld

    rbielefeld Neuling

    Registriert seit:
    26. Mai 2007
    Beiträge:
    16
    AW: Konkrete Fragen zu IPTV der Telekom

    naja, das fände ich irgendwie daneben. Warum soll ich mir noch ein extra Gerät kaufen und hinstellen, wenn ich mit dem Receiver schon aufnehmen kann?
    Das ist eine rhetorische Frage ;) - was mich halt nervt ist der ganze DRM Mist :mad:.
     
  8. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    22.871
    Ort:
    Neandertal
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver X300 Entertain mit Magenta M Premium und Big TV
    Sky+ Receiver (SAT) mit Entertainment, Film und PremiumHD
    AW: Konkrete Fragen zu IPTV der Telekom

    Ich denke da nur an die weitere Nutzbarkeit und die Begrenztheit der Festplatte und die Überlistung von DRM: Ich kann alles aufzeichnen, was die Box bietet: Pay-TV, Free-TV, Premiere und VOD!

    Und 100 DVD-Rohlinge aus Luxemburg kosten bei Ebay 16 Euro!
    Es gibt DVD-Taschen, wo 500 Stück reingehen. Manche sammeln Starwars,
    manche James Bond, manche Disneyfilme und manche Musikkonzerte.
    All das wird geboten. Schon mal geschaut, was Original-DVDs kosten,
    insbesondere Konzerte? Auf Biographic Channel war ein Tina Turner Konzert,
    90 Minuten zum Bleistift....

    Ich hatte ja den Vorteil, mir vor einem Jahr so ein Kombigerät mit VHS gekauft zu haben, um meine VHS zu archivieren, um Platz zu haben.
    Aber ein normaler DVD-Rekorder reicht aus, den bekommt man schon ab 70 Euro.
     
  9. +Raven+

    +Raven+ Neuling

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    5
    AW: Konkrete Fragen zu IPTV der Telekom

    Hallo zusammen,

    zuerst mal vielen Dank für die detailierte Antwort ;)
    ich antworte trotzdem nochmal hier im Thread, scheint ja noch den ein oder anderen zu geben, der auch Interesse an den Punkten hat :)

    :eek: OK. Also ebay & Co.
    Im Prinzip würde für meine Zwecke ja ein Recheiver mit eingeschränkter Funktionalität ausreichen. Wobei wir wieder bei dem Punkt "verschiedene Hersteller/Geräte" wären.
    Aber damit kann man ja leben, wenn die bei ebay um die 100 Euro zu haben sind (wie hier irgendwo zu lesen ist).

    Ja, verstehe.
    Bliebe also nur, dass Micisoft verschiedene Geräte anböte (Untersciedliche Funktionalität, Preis ...). Woran sie aber wohl kaum Interesse haben - weil kein wirklicher Druck dazu besteht.

    OK. Aber ein "Betriebssystem" Update bekommen die jeweils das gleiche? Sprich, Funktionalität ist identisch?

    Unschön. DRM heisst aber ja auch nicht, dass man prinzipiell nicht dran kommt, sondern nur, dass es Restriktionen bzgl. der Rechte zum abspielen/kopieren gibt.
    Technisch wäre es wahrscheinlich gar kein Problem, eine Software anzubieten, die die entsprechenden Teile des Receivers enthält - einen Software-Recheiver halt (ich weiss es zwar nicht, aber die Boxen laufen doch sicher mit einem angepasstem Windows Betriebssystem).
    Aber da sind wir wieder bei Punkt 4. :(

    Das wäre ein echter Pluspunkt gegenüber SAT und Kabel.
    Auch hier gilt: Es sollte kein Problem sein, Boxen innerhalb eines Netztes gegenseitig bekanntzumachen und unter diesen dann einen Datenaustausch zu erlauben.
    Falls man verhindern will, dass ein Film einfach auf einen Recheiver eines "Freundes" kopiert wird, könnte man nur das Streamen zulassen zwischen zwei Recheivern, ohne den Inhalt auf die jeweilige Platte zu kopieren.
    Da man ja wohl eh zwischen PayTV und freien Sendern /Mitschnitten unterscheiden kann, hätte man auch die Möglichkeit, das unterschiedlich je nach Quelle zu handhaben.

    Aber das hilft alles nichts. :(


    Ein letzter Punkt ist sicher die Bandbreiten Frage. Vielleicht der wichtigste Nachteil gegenüber SAT. Mit dem 16+ Anschluss kann man gar kein HD empfangen - und so wie man hier liest nur 2 parallele Streams. Beides kennt ein SAT System so nicht (natürlich gibts da auch Grenzen). Ist also die Frage, ob mittelfristig die bestehende Infrastruktur eine erheblich höhere Bandbreite hergeben wird .... :(

    Grüblerische Grüße
    Raven
     
  10. bab5

    bab5 Neuling

    Registriert seit:
    25. Dezember 2007
    Beiträge:
    1
    AW: Konkrete Fragen zu IPTV der Telekom

    Hallo Kimigino,

    hast du das aus erster Hand bereits getestet?
    Ich kann mir irgendwie nicht so recht Vorstellen, das T-Com oder Microsoft das DRM so schlampig geprogt haben das man damit geschütze Aufnahmen aus dem Gerät bekommt.

    Für mich das ein wichtiges Kriterium, denn wenn ich nur auf der Festplatte im Gerät speichern darf, nicht aber für langzeit archivierung auf DVD brennen kann, ist das T-Com angebot leider unbrauchbar, den selbst 400GB sind sehr schnell voll und dann müsste man ja wieder löschen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen