1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kong: Skull Island

Dieses Thema im Forum "Kinonews" wurde erstellt von doing100, 28. Februar 2017.

  1. doing100

    doing100 Lineares TV ist tot Premium

    Registriert seit:
    11. August 2014
    Beiträge:
    5.318
    Zustimmungen:
    1.844
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Lg 55LB700V
    Panasonic TX P50 C10E
    Samsung UE32J5150
    Entertain TV MR401/MR201
    Fire TV Box I+II
    Chromcast2
    Teufel-Cinebar 52 THX
    Fritzbox 7490
    Amazon Echo
    Anzeige
    Neuer Trailer.

     
  2. doing100

    doing100 Lineares TV ist tot Premium

    Registriert seit:
    11. August 2014
    Beiträge:
    5.318
    Zustimmungen:
    1.844
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Lg 55LB700V
    Panasonic TX P50 C10E
    Samsung UE32J5150
    Entertain TV MR401/MR201
    Fire TV Box I+II
    Chromcast2
    Teufel-Cinebar 52 THX
    Fritzbox 7490
    Amazon Echo
    Für Donnerstag Tickets geordert. :)

     
  3. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    10.179
    Zustimmungen:
    937
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    INHALT: Anfang der 70er macht sich ein Trupp von Soldaten, Regierungsbeauftragen und Zivilisten auf, eine mysteriöse Insel zu erkunden. Die Gruppe unter dem Kommando von Lieutenant Colonel Packard (Samuel L. Jackson), zu der auch der mysteriöse „Reiseleiter“ Bill Randa (John Goodman), der Spezialkräfte-Veteran James Conrad (Tom Hiddleston) und die Kriegsfotografin Mason Weaver (Brie Larson) gehören, wird sehr unfreundlich empfangen: Etwas holt die Helikopter vom Himmel! Die Überlebenden der Abstürze erfahren, dass auf „Skull Island“ ein Riesenaffe haust, eine gefährliche Kreatur, die wie ein einsamer Gott über die Insel streift. Doch viel Zeit zum Lernen bleibt nicht, denn als die Expeditionstruppe auf Eingeborene und den geheimnisvollen, schon vor langer Zeit auf der Insel gestrandeten Amerikaner Hank Marlow (John C. Reilly) trifft, erfährt sie, dass Affe Kong zwar der König der Insel ist, aber noch viele weitere Monster im Dickicht lauern…

    MEINE KRITIK: Kong: Skull Island, ist ein fetziger Popcorn Blockbuster mit Monster Action am laufenden Band.
    Regisseur Jordan Vogts Roberts, orientiert sich eher an Filmen wie Jurassic World als etwa Peter Jacksons King Kong Verfilmung aus dem Jahre 2005! Ihm merkt man an, daß er ein Fan von Filmen wie Apocalypse Now ist, denn vom Stil her ist er ähnlich konzipiert, gerade die musikalische
    Begleitung erinnert an die 70er Jahre! Der Cast ist auch recht ordentlich, aber der Star ist natürlich unser Riesenaffe, auch wenn er diesmal einiges an Monster Gesellschaft auf Kong Island an Board hat! Einige Kreaturen sind durchaus gelungen, einige sehen doch etwas merkwürdig aus!
    Lichtblick im positiven Sinne vor allem John C. Reilly, als eine Art Robinson Crusoe auf Kong Island, der mit seinem Humor das ganze auflockert!
    Auch Samuel Jackson passt mal wieder perfekt in seiner Rolle!


    FAZIT: Kong: Skull Island, ist ein sehr unterhaltsamer, visuell bombastischer Fantasy Action Blockbuster, der sich nicht immer ganz ernst nimmt, er bietet vor allem monstermäßig erstklassige Unterhaltung, hat ein großartiges Setting incl. Special Effects zum Niederknien, wozu braucht man dann noch eine Handlung! Somit lasse ich gern 7,5/10 affenstarke Punkte auf Skull Island liegen. Ich sag nur Hirn aus Action an so muss das sein! Grins!

    Übrigens das 3D war ok, wobei auch hier wie so oft die 2D Version völlig ausreichend wäre!


    PS: Auch hier sollte man bis zum Ende des Abspanns sitzen bleiben, denn es kommt was großes auf uns zu! Zwinker


    [​IMG]
     
    Hose, Lt_Spock und doing100 gefällt das.
  4. BMG forever

    BMG forever Talk-König

    Registriert seit:
    13. Januar 2012
    Beiträge:
    5.426
    Zustimmungen:
    1.689
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    UnityMedia 3Play200 + Horizon
    SKY HD komplett + Sky+ProUHD
    Amazon Prime Video + Fire Stick
    Maxdome
    Ich fand ihn jetzt nicht so besonders,hatte mir irgendwie mehr von versprochen ;)
    Man sollte wirklich sein Gehirn ausschalten und die Aktion genießen, denn es sind doch einige Logiklöcher vorhanden:rolleyes:

    Zum Beispiel:
    Wie hatte es King Kong geschafft alle Hubschrauber vom Himmel zu holen,die hätten doch nur höher fliegen müssen:D
    Diese komischen Monster mit zwei Beinen und langem Schwanz fand ich jetzt auch komisch,da hätten sie doch lieber bei irgendwelchen größeren normalen Tieren bleiben sollen.:unsure:
    Die Eingeborenen hätten sie sich auch schenken können, die haben ja gar nichts gesagt oder getan.

    Allerdings bin ich nicht bis zum Ende vom Abspann sitzen geblieben,deshalb weiß ich nicht was es noch großes gab:D
     
  5. genekiss

    genekiss Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2012
    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    4.680
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Panasonic - LED TX-L42EW6 +Conax Modul , Panasonic - LED TX-40DSW404 ,
    Panasonic - LED TX-L32C4E , 3 Panasonic - DMREX96C , ,Poppstar - MP 100 ,
    Poppstar - MS30
    Klasse Film .
     
  6. Lt_Spock

    Lt_Spock Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    4.308
    Zustimmungen:
    1.307
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Deutsches Kulturgut - Weg mit dem Muselmannkram
    Von mir auch 7,5/10 Punkten. Gefallen hat mir der gut gemachte 70er Jahre Look und das dazu passende feinkörnige aber trotzdem scharfe Bild und die präzise DTS-Soundkulisse, welche druckvoll aus allen Kanälen die Trommelfelle bearbeitete.

    Bei der Animation von Kong konnte man deutlich erkennen, dass hier wohl die gleiche Software wie bei der Neuverfilmung von "Planet der Affen" angenwendet wurde. Die Mimik und Bewegungen von Kong entsprechen exakt denen von Caesar.

    Nach den z.T. langweiligen Marvel-Filmen eine wohltuende Abwechslung auf der Leinwand.
    Der Appetizer am Ende des Abspanns erweckt Hoffnungen, welche hoffentlich (wie meistens bei Sequels) nicht enttäuscht werden.
     

Diese Seite empfehlen